Ergebnis 1 bis 9 von 9

Perimeterdämmung in 16 cm?

Diskutiere Perimeterdämmung in 16 cm? im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    231

    Perimeterdämmung in 16 cm?

    Unser Planer legte eine Dämmstärke von 16 cm im Sockelbereich fest - vermutlich, weil das WDVS auch eine Stärke von 16 cm hat.

    Nun stellte ich fest, dass es die dafür üblichen XPS-Platten nicht in 16 cm Dicke gibt. EPS schon, aber das ist nicht geeignet für drückendes Wasser.

    Ich sehe nur zwei Lösungen: Die XPS-Variante für unter der Bopla auch zur Sockeldämmung nehmen oder ... zwei 8 cm dicke XPS-Teile zusammenkleben - geht das?

    Oder habe ich eine dritte Möglichkeit übersehen? Hab halt beim Weltmarktführer in Sachen Chemie geguckt, Firmennamen soll man ja nicht nennen ...

    Hat jemand eine Idee? Wollte zuerst euch und dann erst den Planer fragen.

    Danke!

    Walter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Perimeterdämmung in 16 cm?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    weiter suchen! xps wird üblich von 2 bis 20cm geformt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Zitat Zitat von Waldoblau Beitrag anzeigen

    Nun stellte ich fest, dass es die dafür üblichen XPS-Platten nicht in 16 cm Dicke gibt. EPS schon, aber das ist nicht geeignet für drückendes Wasser.

    Ich sehe nur zwei Lösungen: Die XPS-Variante für unter der Bopla auch zur Sockeldämmung nehmen oder ... zwei 8 cm dicke XPS-Teile zusammenkleben - geht das?

    Oder habe ich eine dritte Möglichkeit übersehen? Hab halt beim Weltmarktführer in Sachen Chemie geguckt, Firmennamen soll man ja nicht nennen ...

    Danke!

    Walter
    Man kann natürlich auch mal rechnen, was da so an Kosten entstehet, wenn man diesen Bereich nur mit 10 cm dämmt. Insbesondere wenn die restliche Kellerwand nicht gedämmt ist, wird sich eine 16 cm Dämmung nicht rentieren.
    Außer für die Dämmstoffindustrie.
    (Was da wohl für eine Parteispende im Spiel war, wenn die Dämmung bei jeder neuen EnEV stärker bemessen wird? )

    Den Verbrauch eines einigermaßen gedämmten Hauses muß man mal mit einem ganz normalen Flug nach Malorca und zurück vergleichen.... Nicht jeder ist eben Außenminister.

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Waldoblau Beitrag anzeigen
    Unser Planer legte eine Dämmstärke von 16 cm im Sockelbereich fest - vermutlich, weil das WDVS auch eine Stärke von 16 cm hat.

    Nun stellte ich fest, dass es die dafür üblichen XPS-Platten nicht in 16 cm Dicke gibt. EPS schon, aber das ist nicht geeignet für drückendes Wasser.
    Quatsch, XPS bis 18 cm stellen fast alle Anbieter her, einige auch 20 cm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Südwest
    Beruf
    Dipl.-Phys.
    Beiträge
    1,137
    Nach kurzem Check: das grüne, das rosa und das blaue gibt es in 160 mm. Ich habe mir jetzt gespart zu gucken, ob auch das beige und das rosa-lila.

    Oder hast Du versehentlich nach dem geriffelten Zeug zum Verputzen geguckt? Für überirdische Teilbereiche (und nur die werden ja verputzt) ist eigentlich graues EPS 031 billiger und dämmt besser. XPS in 160 mm hat nämlich je nach Hersteller nur noch 038 bis 041. Gemeinerweise wird EPS normalerweise in anderen Formaten als XPS geliefert...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    231
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen

    XPS bis 18 cm stellen fast alle Anbieter her, einige auch 20 cm.
    Wusste gar nicht, dass es so viele Hersteller gibt. Habe bisher nur nach Styrodur vom Weltmarktführer geschaut, aber klar: Jedes Styrodur ist XPS, aber nicht jedes XPS ist Styrodur!

    Danke, bin beruhigt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Südwest
    Beruf
    Dipl.-Phys.
    Beiträge
    1,137
    Das von Dir genannte ist das grüne und ist in 160 mm erhältlich. Sind die wirklich Weltmarktführer?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    231
    Zitat Zitat von capslock Beitrag anzeigen

    Sind die wirklich Weltmarktführer?
    Ich bezog es allgemein auf "Chemie", nicht alleine auf XPS. Dass "Styropor" und "Styrodur" spezielle Markennamen dieser Firma sind, lässt schon auch hier eine größere Bedeutung erahnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,466
    @Herr Lehrer.

    Sie haben einfach zuviel Geld, oder den falschen Planer.

    Nachtrag. zu spät gelesen, Sockelbereich. Bin von erdberührten Bereich ausgegangen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen