Ergebnis 1 bis 4 von 4

Bodensteckdose?

Diskutiere Bodensteckdose? im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Bobingen
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    14

    Frage Bodensteckdose?

    Hallo zusammen,

    wir planen in unserem EFH eine Bodensteckdose. Kennt von euch jemand die allgemeine Vorgehensweise für die Installation einer solchen Dose?

    A) Aussparung im Estrich (via Styroporblock) und Instalaltion erst nach dem Estrich
    oder
    B) Bodensteckdose wird direkt auf Betondecke gesetzt und im Estrich "eingegossen"

    Wird die Bodensteckdose über ein "normales" Leerrohr an die Dose angeschlossen oder wird was spezielles benötigt damit einlaufender fließestrich in die Dose verhindern wird?

    Danke für euere Tipps!

    Gruß
    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodensteckdose?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Das hängt stark vom Bodenaufbau ab.
    Wie sieht der in Deinem Fall aus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Bobingen
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    14
    wir haben 15cm Bodenaufbau mit ca.

    7cm Dämmung
    6cm Fließestrich inkl. FBH
    2cm Belag (Fließen)

    Die Verhältnisse zwischen Dämmung, Fließestrich und Belag sind jetzt noch nicht 100% fix, aber sollte in die Richtung gehen.

    Reichen die Infos?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ich empfehle, erstmal nur das flexible Schutzrohr (mit Zugdraht) für die Zuleitung bis zur gewünschten Stelle zu verlegen (unter/in der Dämmung) und dort ausreichend weit die FBH auszusparen (gaaaanz wichtig)!
    Stelle SEHR GUT vermessen!!!

    Nach dem (durchgehenden) Gießen des Estrichs kann dann nachträglich die Öffnung für die (spezielle) Einbaudose oder den gewünschten Bodentank hergestellt werden (Bohren OHNE Schlag).

    Alternativ kann auch ein Platzhalter (Styroporblöckchen) in den Estrich eingearbeitet werden.
    Schöner für den Estrichleger ist aber Variante 1.

    Nun die Dose einsetzen (z.B. mit Zementmörtel, ggf. kunststoffmodifiziert), dabei die Dicke des Belags (samt Kleberbett) berücksichtigen.

    Belag anbringen.

    Leitung einziehen, durchmessen und Steckdoseneinsatz montieren. Danach Schutzmaßnahmenprüfung.

    Feddisch!


    Man sieht:
    So ne scheinbar simple Fußbodensteckdose ist schon eine gewisse Herausforderung für die Koordination etlicher Gewerke!
    Wenn das klappen soll, muß man dahinterher sein.
    Aber wenn das klappt, taugen die Beteiligten auch für Anspruchsvolleres!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen