Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    x
    Beruf
    Zahntechnik
    Beiträge
    1

    ...wieder mal Türsturz...

    N`abend zusammen,

    wir planen in unserem Haus Bj 65 den Einbau einer Zimmertüre im OG.
    Die Wand in die die Türe rein soll ist wohl tragend (liegt noch die Holzdecke des Speichers drauf).
    Es handelt sich um eine Kalksandsteinwand, lt. Grundriss 10 cm dick, Wandhöhe ca. 2,60m.
    Die Türe soll eine normal Zimmertüre mit einem Durchbruch von ca. 90 cm breite werden.
    Habe schon viel gelesen wie man sowas am besten macht, aber je mehr man forscht umso weniger passen die Ratschläge für den eigen Fall....
    Meine Frage zu unserer Situ, welchen Sturz nehme ich am besten, muss es ein Stahlträger sein ???
    Wie baue ich ihn am besten ein, sollte die Wand wirklich nur 10 cm dick sein, wird es mit halbseitgem Einbau je Wandseite kniffelig....
    Danke für eure Tipps im Vorraus.
    Grüsse.
    Oedter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. ...wieder mal Türsturz...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    651
    Hallo Oedter!

    Wenn Du dir nicht selbst sicher bist ob es sich um eine Tragende/Aussteifenden Wand handelt-lasse bitte die Finger davon und frage eine Statiker.
    Sicher kann man Tragende Wände unterfangen oder nachträglich eine Türöffnung einbringen.
    Das ist aber nichts für einen Laien-ist nicht bös gemeint.
    So was kann bös enden.
    Helge 2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    651
    Mein Berufsschullehrer damals für statik/festigkeitslehre sagte mal ein schöns Beispiel.
    Ausschalen eines Vordaches aus Stahlbeton.
    "Meister die Joche lassen sich kaum lösen,klemmen irgendwie fest"
    "Da muß irgendwas klemmen-hau den Mist mit dem Vorschlaghammer weg ist eh alles ausgehärtet"
    Das waren die letzen Worten die der Lehrling hörte.
    Sorry-ich weiß bischen makaber-einfach mal drüber nachdenken.
    gruß Helge2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen