Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22

Sparren verlängern ?

Diskutiere Sparren verlängern ? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    57

    Sparren verlängern ?

    Hallo,

    wie kann ich diese Sparren um ca 50cm verlängern ?
    Die Sparren sind 14x7cm und es ist ein KEHLBALKENDACH mit widerlager.

    ich stelle mir das so vor das die verlängerung Balken 14x7 ausgenommen werden und mit Schlossserschrauben am vorhanden Balken seitlich angesetzt werden.
    Die neue Balken steht vom Haus 50cm über und ist gesamt 125cm lang.


    thx
    roookie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sparren verlängern ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Do-it-yourself an statisch relevanten Bauteilen, hier wird es keine Auskunft zu geben. Das ist Arbeit für einen Zimmermann oder einen der das beherrscht und weiß, wie er die Balken anschuht ohne in Foren sich dafür extra noch schlau machen zu müssen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Ein alterwürdiger Zimmermann wird möglicherweise "Aufschieblinge" auf den vorhandenen Sparren befestigen.
    Das hatte man früher gemacht und damit einen kleinen "knick" an der Traufe gestaltet. Das sieht sicher besser aus, als die Sparren an der Seite zu befestigen.

    Vorteil des Knicks ist es, daß Dachziegel in diesem flacheren Teil gerne liegenbleiben, wenn sie vom Frost abwärts geschickt werden.

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Liebe Pauline,

    wann verrätst Du mir endlich was Du rauchst?

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Mhhh...

    50 cm Aufschieblinge halte ich schon für gewagt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    57
    Hi,
    die aussagemit den neuen sparren ausnehmen kommt von einem alt eingesessenen schreiner.
    der dachdecker möchte gerne noch einen sparren aufsetzen.
    Hätte ja sein können, das es noch eine andere möglichkeit geibt, wie z.b. an der giebelseite mit dachlattenverlängerung.

    wegen den 50cm, die kommen daher das ich noch 140mm dämmung drauf soll.

    thx
    roookie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    was meinst du eigentlich mit "Sparren ausnehmen"?

    Ich kenne nur Fische ausnehmen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    südpfalz
    Beruf
    Zimmerermeister
    Beiträge
    374
    weil er seitlich anlaschen möchte, aber durch den einschnitt für das widerlager nur 5 cm sparrenhöhe nach aussen über das widerlager gehen müsste er die seitlichen laschen eben genauso ausschneiden - sprich ausnehmen. im weissen forum schön mit skizze zu sehen.
    http://www.bau.de/forum/dach/5633.htm#1277354193

    aber das wird so definitiv nichts.

    ich würde auch zum stichsparren tendieren. somit wäre es auch möglich eine funtionierende luftdichtschicht unter die aufdachdämmung zu bekommen. wenn man denn weiss wie und es überhaupt auch vorgesehen ist.
    wenn ich aber dd lese dann kommt sicherlich nackig pur hartschaum drauf. is ja alubeschichtet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    er meint damit, dass er den Balken im unteren Bereich "halbieren" will...
    Ausklinken sozusagen.... über eine Länge von 50cm(?)

    carpe war schneller...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    57
    Hi,

    ich meine ausklinken, nicht über 50cm sondern nur da wo das mauerwerk "widerlager" ist.
    Stichtsparren geht nicht, da ich nicht genug futter für den schlitz habe um das blech zum halten zu bekommen.

    @carpe
    könntest du mir erklären warum das nichts wird, den "orginal Balken" wird man nicht mehr sehen da die ja am mauerwerk aufhören und noch gedämmt wird.

    thx
    roookie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Also mit den Aufschieblingen braucht er da garnichts zu schwächen. Da kann man einfach drübergehen wenn man die Steine nicht wegnehmen will.

    Wenn die Aufschieblinge so bei 12 bis 14 cm hoch sind, werden die das wohl tragen können. Man kann sie ja immer noch auf dem Mauerwerk abstützen.

    Wo ist da das Problem?

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    am bestehenden sparren darf nix rumgeschnitzt werden.

    der "ergänzungssparren" ist statisch zu dimensionieren.
    1. problem: s.o. - kann aber eben durch ordentliche bemessung statt
    rätselraten gelöst werden.

    aufschiebling .. wäre auch ein weg ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    57
    Hi,
    aufschiebling gefallen uns optisch nicht.
    am orginal sparren soll nicht herumgeschnitten werden, er dient nur zum anlanschen

    thx
    roookie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    dann #8
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    südpfalz
    Beruf
    Zimmerermeister
    Beiträge
    374
    mit stich meinte ich nicht in direkter sparrenverlängerung sondern obenauf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen