Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Schornsteinbauer
    Beiträge
    29

    Neubau mit Einliegerwohnung

    Hallo liebe Forengemeinde ich lese seit einiger Zeit immer schön hier mit da ich jetzt bald auch anfange mit einem Fertighausanbieter zu bauen

    und hoffe das ihr mir bei meinem kleinen Problem helfen könnt vielleicht ist es auch gar keins und ich mach mir nur einen Kopf umsonst

    Also es geht darum ich werde eine Gasbrennwerttherme bekommen mit Solar für Warmwasser

    das Haus an sich bekommt im EG und im OG eine Fußbodenheizung ABER im Keller (Betonkeller) kommt eine Einliegerwohnung rein mit ca 75 m2 3 Zimmer Küche bad der keller steht vorn gar nicht im Boden und hinten komplett (Hanglage) gedämmt wird er mit 8cm Perimeterdämmung so nun meine Frage was ist die beste Lösung für den Keller ??

    auch Fbh ??? wegen der Vorlauftemperatur von 40 grad wie mache ich das denn dann das man getrennt sehen kann wieviel Gas die Einliegerwohnung allein für sich verbraucht hat ????????????

    kann ich trotzdem dann die Wasserleitungen über den Boden legen da es ja ein Betonkeller ist und ich nicht weiß wo ich sie sonst unterbekomme????

    oder soll ich Heizkörper nehmen die aber wiederum haben doch eine höhere Vorlauftemperatur das heißt mehrkosten durch Mischer usw oder ???

    hoffe hier kann mir einer von euch das beste Konzept erklären was von den Kosten und auch von der machbarkeit bzw funktion am besten wäre für die Einliegerwohnung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neubau mit Einliegerwohnung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich würde auch die Einliegerwohnung mit FBH ausstatten. Diese FBH mit einem eigenen Heizkreisverteiler an die Heizung anbinden, und an dieser Stelle einen Wärmemengenzähler einbauen lassen.

    kann ich trotzdem dann die Wasserleitungen über den Boden legen da es ja ein Betonkeller ist und ich nicht weiß wo ich sie sonst unterbekomme??
    Ja. Bodenaufbau richtig planen, dann klappt das schon.

    oder soll ich Heizkörper nehmen die aber wiederum haben doch eine höhere Vorlauftemperatur das heißt mehrkosten durch Mischer usw oder ???
    Würde ich nicht machen, denn wie Du schon gemerkt hast, müsste man für die Heizkörper höhere Temperaturen zur Verfügung stellen. Das bedeutet Mehraufwand (2. Heizkreis) und höhere Temp. bedeuten auch schlechtere Effizienz.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Schornsteinbauer
    Beiträge
    29
    wie wäre denn der richtige Fußbodenaufbau den du beschreibst ??

    wenn man Fußbodenheizung und Wasserrohre zusammen auf dem Bodenverlegt??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von PitPan Beitrag anzeigen
    wie wäre denn der richtige Fußbodenaufbau den du beschreibst ??

    wenn man Fußbodenheizung und Wasserrohre zusammen auf dem Bodenverlegt??
    Ich verstehe das Problem nicht.....Rohre auf den Boden ,Dämmung, FBH, Estrich, Oberbelag.
    Details legt der Planer fest. Der sagt dann welche Schicht mit welcher Dicke auszuführen ist. Aus der Ferne kann man nur raten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Schornsteinbauer
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Ich verstehe das Problem nicht.....Rohre auf den Boden ,Dämmung, FBH, Estrich, Oberbelag.
    Details legt der Planer fest. Der sagt dann welche Schicht mit welcher Dicke auszuführen ist. Aus der Ferne kann man nur raten.

    Gruß
    Ralf
    Ich hab keinen Planer

    ich plane den Fußbodenaufbau selbst was ich nur nicht genau weiß wie dick muss die Dämmung zwischen Wasserrohen und Fussbodenheizung sein ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Zitat Zitat von PitPan Beitrag anzeigen
    Ich hab keinen Planer

    ich plane den Fußbodenaufbau selbst was ich nur nicht genau weiß wie dick muss die Dämmung zwischen Wasserrohen und Fussbodenheizung sein ???
    Und damit ist hier wohl das Gespräch zu Ende, Onlineplanungen werden nicht unterstützt und DIY auch nicht...

    Der Keller MUSS einen Planer haben, du hast keine Ahnung und kannst es nicht. Wer macht denn die Wärmebedarfsberechnung? Wer stellt die Nachweise aus für das Amt? Wer legt die Dämmstoffdicken fest?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Und damit ist hier wohl das Gespräch zu Ende, Onlineplanungen werden nicht unterstützt und DIY auch nicht...
    Richtig erkannt.

    Zitat Zitat von pitpan
    Ich hab keinen Planer

    ich plane den Fußbodenaufbau selbst was ich nur nicht genau weiß.....
    Du meinst nur Dir fehlt nur die Dämmdicke, aber glaube mir, Dir fehlt noch viel mehr. Online-Planung hilft Dir auch nicht weiter, denn es fehlt dann immer noch die fachgerechte Ausführung und die notwendigen Nachweise.
    Überlege einfach mal welchen Schaden Du produzieren kannst........und wie schwer und teuer es wird diesen wieder zu beseitigen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen