Ergebnis 1 bis 8 von 8

PKW Waschanlagenbau - Betonboden herstellen

Diskutiere PKW Waschanlagenbau - Betonboden herstellen im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Münster
    Beruf
    sb
    Beiträge
    3

    PKW Waschanlagenbau - Betonboden herstellen

    hallo,

    bin dabei eine pkw-waschanlage zu erstellen. waschportal und sb-waschplätze. da stellt sich die frage zum fertig fußbodenoberbelag.
    gefordert ist natürlich ein wasserundurchlässiger fußbodenaufbau mit einleitungen zu der wasseraufbereitungsanlage/ölabscheider.

    also ist wu beton als aufbau schonmal pflicht. mit rutschsicherheit natürlich - min. R11 besser wäre allerdings R12 oder gar R13. nun haben viele betreiber in den waschhallen rüttelplatten verbaut. was gibt es da für alternativen.

    wäre ein industrieestrich als oberbelag möglich oder eine epoxydanstrich mit quarzsandeinstreuung.
    fliesen sind zwar toll, allerdings nicht so leicht zu reinigen und nach kurzer zeit optisch nicht mehr so toll.
    im sb-bereich machen viele betreiber einen wu-beton mit besenstrich, da hat man natürlich die kostengünstigst variante, allerdings auch nicht leicht zu reinigen durch den tiefen besenstrich.

    schwierig wird es sein die verschiedenen gefällerichtungen zu den einlaufgittern mit dem beton selbst herzustellen oder nicht. da muß man sicherlich erst betonboden mit bewehrung und dann den eigentlichen aufbau mit gefälle einarbeiten.

    wäre für ideen oder anregungen sehr dankbar.

    mfg levio
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. PKW Waschanlagenbau - Betonboden herstellen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Das gleiche Thema unter "Estriche" habe ich gelöscht, sonst gibt´s ein Chaos.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Die Antworten sagt Dir das zuständige Umweltamt mit der dazugehörigen Gewerbeaufsicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Ich bin mir hier nicht ganz sicher; aber ich glaube zu meinen, dass solche Waschplätze nach WHG (Wasserhaushaltsgesetz) konstruiert und ausgeführt werden müssen...
    (In eine Bodenplatte entspr. Gefälle einzubauen ist für eine Fachfirma schon machbar und tägliche Praxis.)
    Fragen dann an die Stellen zu richten, die "Der Bauberater" schrieb.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ich rege an, daß Du Dir einen Planer nimmst.
    Du brauchst ihn sowieso und der weiß das dann alles!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    planfix
    Gast
    Ich bin mir hier nicht ganz sicher; aber ich glaube zu meinen, dass solche Waschplätze nach WHG (Wasserhaushaltsgesetz) konstruiert und ausgeführt werden müssen...
    bei gewerblicher nutzung, brauchts einen planer mit ausreichender vorlageberechtigung.
    einen solchen solltest du dir suchen. der kann auch betonqualitäten bestimmen und alles weitere.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Münster
    Beruf
    sb
    Beiträge
    3
    die untere wasserbehörde sagt nicht viel dazu. es wird nur angemerkt, dass dei betongüte mit entsprechenden zusätzen wasserundurchlässig, chemisch resistent etc. sein muß.

    ob dann oben fliesen verbaut, ein estrich als industrieestrich, besenstrich etc. ist absolut frei nach wahl.

    rutschhemmend sagt die versicherung für den späteren ablauf der schadensansprüche, langlebig sagt die hoffnung, wirtschaftlich die finanzierung.

    also ich wäre ein paar vorschlägen dankbar.

    die ämter habe ich alle durch, da gibt es zum thema waschanlage wenig erfahrung.

    mfg levio
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Führ...

    Dir mal bitte den Einführungsteil zu Gemüte (Hilfestellung f. Neulinge) - macht man eigentlich, wenn man wo aufschlägt.

    Da findest Du u.a. das:
    http://bauexpertenforum.de/showthread.php?t=33032

    Bitte lies und akzeptier es.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen