Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    6

    Mansarddach von 28°-55°?

    Wir planen gerade unser Traumhaus und laut B-Plan ist nur ein Satteldach von 40-50 Grad zulässig. Nun ist der B-Plan überarbeitet worden und wir dürfen auch ein Mansarddach mit einer Dachneigung von 28°-55° haben. Nun ist meine Frage, muss das Mansarddach immer diesen steilen Anstieg von 80° und dann den flacheren Anstieg haben oder ist das nur eine Frage der Auslegung? Wir wollen nämlich eigentlich eine Stadtvilla mit zwei Vollgeschossen bauen, auf die ja eigentlich ein Zeltdach kommt. Aber wenn ich das Mansarddach gleich nur mit 28° plane hab ich ja ein flaches Dach für meine Stadtvilla oder gibt es da irgendwelche Vorschriften? Im Netz hab ich bisher nix gefunden und der Mann vom Bauamt scheint auch keine Ahnung zu haben...
    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen... Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mansarddach von 28°-55°?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ein Mansarddach ist ein feststehender Fachbegriff, der ein Dach mit zwei unterschiedlichen Steigungen, unten steil, oben flach, klar definiert.
    Da kann mensch keine Wand mit Putz und 90° Neigung zur unteren Mansardfläche deklarieren.

    Aber es gibt auch Mansarddächer als Zeltdächer. Das auf ein EG, ein paar schicke bodentiefe Gauben in den steilen Bereich bis AK EG-Wand und alles wird gut - und schöner als Pseudo Toskana

    Sowas z.B., wenns architektonisch besser gelöst ist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    6
    Danke für die Antwort. Gibt es eigentlich einen festen Standart, wie hoch der steile Teil des Daches sein muss? Sonst kann man den ja mit ein paar cm festlegen und dann den flachen Teil drauf (aber keine Ahnung, ob das so einfach mit der Dachkonstruktion möglich ist). Na ich werd wohl doch noch mal mit dem Mann vom Bauamt reden müssen was da so möglich ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen