Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1
    Hansisolo
    Gast

    Grundwasser leer?

    Moin,
    ich hab mal ne Frage, kann Grundwasser irgendwann erschöpft sein?

    Wir haben bei uns in der Nachbarschaft alle jeder eine Grundwasser-gartenpumpe.

    Mein Nachbar bekommt kein wasser mehr über seine Pumpe. Wir dachten dann das seine Pumpe defekt war und haben meine angeschlossen. Aber angesaugt hat sie nichts. Wieder meine Pumpe bei mir angeschlossen und mal angemacht und da kam auch nichts. Die beiden Pumpen sind ca 12 meter aus einander.
    Vorgestern kam aber ohne probleme noch Wasser.

    Woran kann das liegen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grundwasser leer?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Rösrath, NRW
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    658
    Hi!

    Also in solchen Dingen bin ich ja eigentlich Laie

    Meines Wissens nach unterliegt der Grundwasserpegel Schwankungen - dies besonders in einer niederschlagsfreien andauernden Zeit ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Vorgestern kam aber ohne probleme noch Wasser.

    Woran kann das liegen?
    Stromausfall...?
    (gibts in Nürnberg momentan nahezu täglich - aufgrund des erwärmten Erdbodens verrecken mal wieder die neuzeitlichen Muffen wie die Fliegen)

    Im Ernst:
    Ja, das (Absenkung des Grundwasserspiegels) kann sehr wohl vorkommen - zeitweise oder u.U. auch dauerhaft.
    Vermutlich wurde bei Euch in den letzten Wochen viel davon genutzt (Gartenbewässerung).

    Wie tief ist denn Euer Grundwasserstand normalerweise etwa?
    Wie tief der Brunnen?
    Habt Ihr das Rohr vor Anschluß der Pumpe mit Wasser befüllt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Der Grundwasserpegel schwankt, wenn überhaupt, dann mit langen Zeiträumen.
    Entweder ist es also kein Grund-, sondern Schichtenwasser oder Ihr habt nur so grad eben den Wasserhorizont angekratzt.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Hallo.

    Laut der Karte hier liegen die aktuellen Grundwasserstände z.T. unterhalb von 6 m.

    http://www.dresden.de/de/08/03/055/c_025.php

    Eine Gartenpumpe kann maximal 8-9m ansaugen (mehr geht nicht, auch nicht mir stärkerer Pumpe) Wie ist denn der Wasserstand der Elbe gerade?
    Schonmal ein Lot runtergelassen und geschaut ob es nass wird?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Hansisolo
    Gast
    Hallo,
    Das Rohr ist schon so 8 Meter tief.


    Haben wir evtl. was falsch gemacht als wir meine Pumpe wieder angeschlossen haben?

    Haben die Pumpe einfach nur auf das Rohr wieder gesteckt. Die Pumpe mit Wasser gefüllt und angemacht.

    Muss ich das Rohr auch mit Wasser füllen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Immo-Verwalter
    Beiträge
    175
    Versucht mal, die Pumpe mehrfach mit Wasser zu füllen. dazwischen natürlich immer wieder anmachen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Muss ich das Rohr auch mit Wasser füllen?
    Sehr empfehlenswert.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Hansisolo
    Gast
    Hi,
    wenn ich nur die Pumpe befülle, passiert erstmal nichts und dann kommt etwas wasser, was aber wohl nur das ist was in der Pumpe steckt.

    Das Rohr habe ich noch nicht befüllt. Das werde ich heute abend mal versuchen. Ich wusste nicht das es nötig ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Hansisolo
    Gast
    Hallo,
    hab immer noch folgendes Problem.

    Anscheinend ist im Grundwasserrohr Luft drin, meine Pumpe ist jedoch zu schwach um das Wasser und die Luft aus dem Rohr zu holen.

    Ich kann aber nicht das Rohr mit Wasser auffüllen, da auf das Rohr ein Rückschlagventil gehört. Würde ich das Ventil abdrehen und dann könnte ich zwar Wasser einfüllen, aber dieses würde dann im Grund verschwinden.

    Ich habe auch nicht viel Platz über dem Rohr, so das ich eine Handpumpe anschließen kann. Hat jemand eine Idee wie ich die Luft aus dem Rohr bekomme?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Wenn Du eine selbstansaugende Pumpe hast wäre die Luft im Rohr eigentlich kein Problem, die würde dann mit rausgesaugt.

    Allerdings müssen alle Verbindungen abgedichtet sein. Sobald es irgendwo saugseitig undicht ist, wird es nichts. Also die Pumpe wieder dicht ans Rohr anschließen (mit Hanf und Neofermit oder zu Not Teflonband)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Hansisolo Beitrag anzeigen
    Ich kann aber nicht das Rohr mit Wasser auffüllen, da auf das Rohr ein Rückschlagventil gehört. Würde ich das Ventil abdrehen und dann könnte ich zwar Wasser einfüllen, aber dieses würde dann im Grund verschwinden.
    Rohrdurchmesser innen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Normalerweise ist an solchen Anlagen das RV im Fußventil ....

    *Dicht* ist *Pflicht* sonst reisst die Wassersäule im Saugrohr ab und läuft leer, wenn es am Fußventil kein RV gibt.

    Ich setze solche Konstruktionen nur bis 3 m Tiefe ein ... alles was tiefer sein muss wird anders gebaut als mit nem selbstansaugenden Pümpchen ausserhalb ..

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Hansisolo
    Gast
    Hallo,
    unser Vorgänger hat das Rohr installiert.
    Der Durchmesser ist ca. 8 cm. Soweit ich vom Nachbarn weiß ist das Rohr zwischen 6 und 8 Meter tief. Ich weiß das es nach unten gehört, aber bei unseren Nachbarn und bei uns ist das Rückschlagventil oben (kann ich abnehmen).

    Ob in der Tiefe noch eins ist kann ich nichts sagen.

    Hat denn trotzdem jemand eine Idee wie ich das Wasser ansaugen kann, damit die Luft verschwindet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Gehst Du mit der Pumpe direkt auf das 8cm Rohr oder hängt im Rohr ein Saugschlauch?

    Wie ist die Pumpe denn an das Rohr angeschlossen? gibt es ein T-Stück in das du eventuel mit der Gieskanne Wasser einfülen kannst auch wenn die Pumpe schon dranhängt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen