Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28

Gegen Preissenkung absichern?

Diskutiere Gegen Preissenkung absichern? im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Leichlingen
    Beruf
    Buchhalter
    Beiträge
    171

    Gegen Preissenkung absichern?

    Hallo zusammen,

    kann ich mich vertraglich dagegen absichern, das der BT weitere Objekte(angrenzende Reihenhäuser) nicht günstiger verkauft als das welches wir erwerben möchten? Bzw. das wir nachträglich eine vereinbarte Erstattung erhalten?

    Hintergrund:

    Oft ist es so, dass der der als erstes kauft den höchsten Kaufpreis zahlen muss. Damit die anderen Objekte nicht ewig leer stehen geht der BT mit dem Kaufpreis runter.

    Ist das so normale Paraxis?

    Was sagt eure Erfahrung dazu?

    Danke schon mal!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gegen Preissenkung absichern?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    Wenn Du meinst die Objekte werden noch billiger, dann warte einfach ab, bis eins "ewig leersteht".

    Der BT verkauft zu den Preisen die er kriegen kann.

    PS:
    Zahlst Du auch was nach, wenn er Dir nachweist, dass er später ein Objekt teurer verkauft als Deins?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    In Deutschland herrscht Vertragsfreiheit! Du kannst also einen Passus in den Vertrag aufnehmen lassen, dass der Verkäufer Euch die Differenz zum günstigsten Preis (Nachweis über Kaufvertrag) erstatten muss.
    Fairerweise ergänzt um den Satz, dass Du ihm die Differenz zum höchsten Preis nachzahlst, wenn Ihr das günstigste Haus habt
















    Du musst nur noch einen finden, der den Vertrag unterschreibt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Leichlingen
    Beruf
    Buchhalter
    Beiträge
    171
    Gutes Argument. Ihr habt natürlich recht. Aber der BT will doch verkaufen.
    Und ich will mich zu meinem Vorteil absichern.

    Ihr seid doch die Experten. Ist es so üblich das der Erste immer drauf zahlt?

    Dafür hab ich auf der gegenseite ja die noch frei Objektwahl!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Ist es so üblich das der Erste immer drauf zahlt
    Definiere *draufzahlen*

    Der Erste hat meistens die freie Auswahl.
    Der Letzte muss nehmen was über bleibt. Obs deswegen billiger wird ist pure Spekulation. Kann sein muss aber nicht.

    Alles relativ.

    Aber du kannst ja warten ob deins übrig bleibt - wenn nicht hätteste nicht draufgezahlt aber DANN ists tooo late - dumm gelauft ...

    Gruß
    Achim Kaiser

    Mir geht diese Entenklemmer-Manie richtig auffen Sack ...
    Entweder dir ist die Hütte den Preis *wert*, dann kauf sie oder gehst eben auf Schnäppchenjagd mit dem Risiko auffe Schnauze zu fallen und ins Ofenrohr zu gucken ... Versicherung dafür gibts wohl keine.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Wie kommst Du jetzt auf Draufzahlen???

    Entweder der Gegenwert (also DEIN Haus zu DEINEM Kaufpreis) stimmt, dann ist es ein faires Geschäft. Oder er stimmt nicht, dann ist es aber auch schon egal, was ein anderer für seines bezahlt!

    Realistisch betrachtet wirst Du wohl keinen BT finden, der sich auf so einen Krampf einläßt.
    Also verschwende keinen Gedanken mehr daran, sondern konzentriere Dich auf die wirklich entscheidenden Punkte:
    Deinen Kaufvertrag VOR Unterschrift baufachlich UND rechtlich von EIGENEN Fachleuten durchsehen zu lassen! DA steckt das Sparpotential für Dich drin, nicht in nachträglichen Abschlägen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Leichlingen
    Beruf
    Buchhalter
    Beiträge
    171
    Vom Prinzip hast du recht Achim.

    Aber wo du schon von Entenklemmer-Manie sprichst. Ich glaube da hat der BT auch genug drauf. Der sichert sich doch auch gegen alles ab. Hab ich da nicht das gleiche recht?

    Wer würde sich nicht ärgern wenn sein Nachbar das Haus für 30.000,-Eur weniger bekommt als man selbst?

    Damit muss man wohl leben können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Leichlingen
    Beruf
    Buchhalter
    Beiträge
    171
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du jetzt auf Draufzahlen???

    Also verschwende keinen Gedanken mehr daran, sondern konzentriere Dich auf die wirklich entscheidenden Punkte:
    Deinen Kaufvertrag VOR Unterschrift baufachlich UND rechtlich von EIGENEN Fachleuten durchsehen zu lassen! DA steckt das Sparpotential für Dich drin, nicht in nachträglichen Abschlägen...
    EIGENE FACHLEUTE finden ist nicht so einfach. Wo soll man da suchen/finden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Wieso? Ist nicht schwer:
    In den vergilbten Seiten nachsehen, einmal unter Rechtanwälte (Baufachanwalt) und dann unter Architekten.
    Gibts sogar schon im Internet.

    Örtliche Nachweise geben auch die jeweiligen Kammern.
    Aber neutral.
    Wenn man gute Leute will, sollte man sich etwas umhören...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wie soll das gehen? Mal angenommen:
    Der BT/GÜ braucht 2 Jahre, bis das letzte Haus verkauft ist (kommt schon mal vor). Wer will dann beurteilen, ob der Preis relativ zur allgemeinen und/oder Immobillienpreisentwicklung höher, niedriger oder genau auf den Punkt zu Eurem Preis ist?
    Gutachter? Wer bezahlt den?

    Denken wir das mal weiter:
    In 6, 7 Jahren verkauft der erste in der Reihe wg. familiärer oder beruflicher Veränderungen wieder. Soll der sich jetzt absichern, dass nicht der nächste Verkäufer relativ gesehen 10 % mehr bekommt und seinem Käufer eine Nachzahlungsklausel in den Vertrag aufnehmen.

    Soll ich beim nächsten Autokauf nen Passus aufnehmen, falls die nächste Wirtschaftskrise die Preise wieder ins Bodenlose treibt???

    Oder noch besser: Photoknipse - zu jeder Photokina stürzen die Preise der Auslaufmodelle in den Keller. Krieg ich da beim Jupiter Geld zurück, weil ich ein halbes Jahr vorher gekauft habe?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Leichlingen
    Beruf
    Buchhalter
    Beiträge
    171
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Wieso? Ist nicht schwer:
    In den vergilbten Seiten nachsehen, einmal unter Rechtanwälte (Baufachanwalt) und dann unter Architekten.
    Gibts sogar schon im Internet.

    Örtliche Nachweise geben auch die jeweiligen Kammern.
    Aber neutral.
    Wenn man gute Leute will, sollte man sich etwas umhören...
    Unser BT ist Architekt. Schneidet der sich nicht ins eigene Fleisch wenn er seine beauftragten Firmen nicht korrekt kontrolliert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Leichlingen
    Beruf
    Buchhalter
    Beiträge
    171
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Wie soll das gehen? Mal angenommen:
    Der BT/GÜ braucht 2 Jahre, bis das letzte Haus verkauft ist (kommt schon mal vor). Wer will dann beurteilen, ob der Preis relativ zur allgemeinen und/oder Immobillienpreisentwicklung höher, niedriger oder genau auf den Punkt zu Eurem Preis ist?
    Gutachter? Wer bezahlt den?

    Denken wir das mal weiter:
    In 6, 7 Jahren verkauft der erste in der Reihe wg. familiärer oder beruflicher Veränderungen wieder. Soll der sich jetzt absichern, dass nicht der nächste Verkäufer relativ gesehen 10 % mehr bekommt und seinem Käufer eine Nachzahlungsklausel in den Vertrag aufnehmen.

    Soll ich beim nächsten Autokauf nen Passus aufnehmen, falls die nächste Wirtschaftskrise die Preise wieder ins Bodenlose treibt???

    Oder noch besser: Photoknipse - zu jeder Photokina stürzen die Preise der Auslaufmodelle in den Keller. Krieg ich da beim Jupiter Geld zurück, weil ich ein halbes Jahr vorher gekauft habe?
    Ich dachte schon das eine Immobilie etwas Preisstabiler ist als Elektronik!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von AdiLen Beitrag anzeigen
    Unser BT ist Architekt. Schneidet der sich nicht ins eigene Fleisch wenn er seine beauftragten Firmen nicht korrekt kontrolliert?


    Ob der Architekt ist, Pizzabäcker oder Saunabetreiber - ins eigene Fleisch schneidet er sich, wenn er für die paar Ocken viel Kontrollaufwand betreibt für Dinge, die Putzer und Maler schick verkleiden!

    Wenn Deine Denke zuträfe, gäbe es Pfusch und Mängel nur noch durch unerkannte Materialfehler.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von AdiLen Beitrag anzeigen
    Ich dachte schon das eine Immobilie etwas Preisstabiler ist als Elektronik!
    Dann brauchst ja Deinen Passus gar nicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Wer würde sich nicht ärgern wenn sein Nachbar das Haus für 30.000,-Eur weniger bekommt als man selbst?
    Darf ich mal ganz laut lachen ?

    Wenn ich mir ansehe wieviele BT´s in den letzten Jahren über die Wupper gingen, dann haben die meistens den Laden nicht wegen Reichtum geschlossen ...

    Wenns da mal solche Zahlen gibt dann ists meistens *Schlussverkaufsangebot* und die Gewährleistung wuppert als Dreingabe ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen