Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Schweiz
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    21

    Unglücklich Feuchte Wände im Wohnbereich

    Hallo

    Wir haben in unserem UG eine weisse Wanne.

    Im UG befindet sich noch eine 3 Zimmerwohnung. Seit einigen Wochen blättert die Farbe auf ca. 30 cm ab und die Wände sind feucht. Nach Rückfrage beim GU, schickte er uns einen Link von Wikipedia für richtiges Lüften, weil zur Zeit die Luftfeuchtigkeit hoch ist. (Das wissen wir auch)

    In einem reinen Keller ok würden wir noch begreiffen, aber in einer Wohnung. In der GU-Ausschreibung steht Ausbau (Isolation UG) nach DIN 18195 was muss ich hier verstehen? Abdichtung mit Bitumenbahnen oder reicht eine PE Dampfsperre?

    Danke für die Antwort.

    Gruss MUSE
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchte Wände im Wohnbereich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Schweiz
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    21

    PE-Folie gemäss DIN 18195?

    Hallo Bauexperten

    Anscheinend waren meine Ausführungen zu wenig genau und da mir keiner
    weiterhelfen konnte, hier noch weitere Ergänzungen.

    Wir haben eine Sondierbohrung durch den Boden gemacht und sind unter anderem am Boden auf eine silberne PE-Folie (kein Bitumen) gestossen, welche Nass ist. Sind solche PE-Folien gemäss DIN 18195 zugelassen?

    Besten Dank vielleicht weiss jemand Bescheid.

    Freundliche Grüsse

    Muse


    Zitat Zitat von Muse Beitrag anzeigen
    Hallo

    Wir haben in unserem UG eine weisse Wanne.

    Im UG befindet sich noch eine 3 Zimmerwohnung. Seit einigen Wochen blättert die Farbe auf ca. 30 cm ab und die Wände sind feucht. Nach Rückfrage beim GU, schickte er uns einen Link von Wikipedia für richtiges Lüften, weil zur Zeit die Luftfeuchtigkeit hoch ist. (Das wissen wir auch)

    In einem reinen Keller ok würden wir noch begreiffen, aber in einer Wohnung. In der GU-Ausschreibung steht Ausbau (Isolation UG) nach DIN 18195 was muss ich hier verstehen? Abdichtung mit Bitumenbahnen oder reicht eine PE Dampfsperre?

    Danke für die Antwort.

    Gruss MUSE
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen