Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Journalist
    Beiträge
    8

    Fenster mit integrierten Rollläden

    Guten Tag,

    wir vergeben gerade Aufträge für die Renovierung einer Bestandsimmobilie. Das Haus ist von 1985 und seinerzeit ohne Rollläden gebaut. Da ohnehin ein Austausch der Fenster ansteht, planen wir die Nachrüstung von Rollläden. Wir haben hierüber zwei Angebote eingeholt. Der eine Anbieter bietet Kunststofffenster mit in die Rahmen integrierten Aufsatzrollläden an. Der andere Anbieter erklärt, dies sei energetisch schlecht (geschwächte Rahmeninnenseite) und statisch problematisch bei schweren Fenstern (längste Fensterfront 5m breit und 2,30m hoch!) und will uns zu Vorbaurollläden überreden. Außerdem meint er, integrierte Rolllädenpanzer seien bauartbedingt zu dünn und neigen daher zum Klappern. Hat der zweite Anbieter recht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenster mit integrierten Rollläden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Unangenehm...

    fällt dein Anbieter 2 eigentlich dadurch auf, dass es nicht etwa sein eigenes Angebot dadurch verkauft, dass er dessen Vorteile benennt, sondern sich darauf konzentriert, den Wettbewerber schlecht zu reden.

    Zitat Zitat von LoSteinke Beitrag anzeigen
    ...... planen wir die Nachrüstung von Rollläden. auf Kosten der Fensterhöhe oder wie?
    Der andere Anbieter erklärt, dies sei energetisch schlecht (geschwächte Rahmeninnenseite - hä?) und statisch problematisch bei schweren Fenstern (längste Fensterfront 5m breit und 2,30m hoch!) und will uns zu Vorbaurollläden überreden.
    Richtig ist, dass man den Kasten selbst nicht zur Befestigung verwenden kann. Meistens wird dann in den Kasten noch ne Stahlarmierung eingebracht. Neuere Systeme realisieren das jedoch weitaus eleganter und auch stabiler. Im Kasten werden mondsichelförmige (gehen um den Ballen drumrum) Traversen installiert, die zum Einen kraftschlüssig mit dem Fenster verbunden werden und es "oben" erlauben, die Verbindung zum Mauerwerk herzustellen. Hält und ist stabil wie Atze. Wenn die Vorbaurollladen in die lichte Öffnung installiert werden (also nicht darüber am Mauerwerk) müsste er da auf das Fenster Verbreiterungen in Höhe des Vorsatzrollladens draufpacken. Mal abgesehen, dass das auch nicht stabiler ist schlägt der Kasten aus energetischer Sicht die Kombination aus Verbreiterung und Rollladen dicke. Und außerdem: Kannste Dir vorstellen, innen die verbreiterung von ca. 25 cm über dem Fenster zu bewundern? Zumindestens ist es unschick

    Außerdem meint er, integrierte Rolllädenpanzer seien bauartbedingt zu dünn und neigen daher zum Klappern.
    Die Aussage wird wohl sein Geheimnis bleiben.
    Hat der zweite Anbieter recht?
    Naja, zumindestens bin ich mir nicht sicher, ob er weiß was er tut und wovon er redet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    hessen
    Beruf
    Kaufm. angestelleter
    Beiträge
    324
    Grundsätzlich sitzt ein Vorbaukasten mit E.Motor vor dem Fenster und verringert somit die Kältebrücke die ein Aufsatzrolladen nun mal hat, auch eine Befestigung der Fenster nach oben ist bei einem Vorsatzkasten besser als bei einem Aufsatzkasten.

    Die Rollopanzer sind bei beiden identisch, also kein unterschied!

    Bei Ihnen ist aber die Planung des Bauanschluß durch einen Fachmann zwingend notwendig (welche Laibung, welcher Anschlag, wird gedämmt ..........???)
    Das sollte vorher geklärt werden!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    soso,...

    Zitat Zitat von hfrogger Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich sitzt ein Vorbaukasten mit E.Motor vor dem Fenster und verringert somit die Kältebrücke die ein Aufsatzrolladen nun mal hat, auch eine Befestigung der Fenster nach oben ist bei einem Vorsatzkasten besser als bei einem Aufsatzkasten.
    ..was Ihr so macht. Hier gehts nicht um eine Nachrüstung, sondern um eine Neuerstellung. Bin ja gespannt, wie Ihr einem BH erklärt, dass in seine neuen Fenster die Kiste reinragt.
    Und zum Zweiten: Wann haste Dich denn das letzte Mal mit den U-Werten von Aufsatz- und Putzkästen beschäftigt? Sollteste mal wieder tun - es ist eben nicht "wie immer schon". Die Zeiten von Holz- und Sauerkrautkisten ohne Innenleben ist schon lange vorbei.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    hessen
    Beruf
    Kaufm. angestelleter
    Beiträge
    324
    Hallo OLAF was hat denn dich geritten??????


    (ich finde zwar immer noch keinen fsi wert bei Vorsatzkästen und warum man keine Verbreiterung auf ein Fenster bauen kann verstehe ich nicht und das man einen Vorsatzkasten nicht aufs Mauerwerk setzen darf steht auch nirgens und Bauanschlußplanung habe ich auch angesprochen und.........??)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Da...

    kann Dir doch geholfen werden:
    http://www.heinze.de/hbo/typID_53/ob...ensysteme.html

    Wer sagt denn dass man keine Verbreiterung auf das Fenster bauen kann (heiß heute) Die Frage wäre: Was bringt die Dir für ein U?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    hessen
    Beruf
    Kaufm. angestelleter
    Beiträge
    324
    Na, hier wird aber scharf geschoßen.

    Ich weiß es gibt Profilgeber die lassen Ihren Uf mit nem schmalen Blendrahmen Testen und haben dann einen guten Uf wert ob der schmale Blendrahmen aber bei einem Aufsatzkasten einsetzbar ist?
    Ob dann aber der Uf mit den breiten Blendrahmen gemessen wird?

    Wieso soll da denn der U (was weiß ich wie der bei Verbreiterung heisst) wichtig sein?
    Die Verbreiterung ist aber auf jeden Fall dicht, und wie dicht ist dein Aufstzkasten beim Blower Door Test?

    So nun mal gut von mir, Aufsatzkasten oder Vorsatzkasten sollte durch die gegebenheiten bestimmt werden, wo doch jeder Kasten seine Vor und Nachteile hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Wat...

    heißt hier scharf geschossen, wenn ich das tue, siehts noch ein bisschen anders aus.
    Aber ich erwarte ganz einfach, dass man WEISS und nicht bloß vermutet, wenn man sich hier äußert.
    Was soll der Quatsch mit der Ansichtsbreite? Der U-Wert ist flächenbezogen und da ist es für den Uf völlig Bockwurst, ob die Ansichtsbreite a oder b ist. Na gut, in der 3. Nachkommastelle findeste vielleicht eine Abweichung. Also verbreite hier keine Gerüchte.
    Bedeutung U-Wert Verbreiterung: Weil der Vorsatzkasten ungedämmt ist und folglich der entscheidende Wert der der Verbreiterung ist.
    U-Wert Rahmen und U-Wert Rollladen werden im übrigens getrennt betrachtet.
    BDT: null problemo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    hessen
    Beruf
    Kaufm. angestelleter
    Beiträge
    324
    Jetzt muß ich mich aber fragen wer hier was nicht versteht,
    natürlich ist die Fläche bei einem 60mm Blenrahmen weniger als bei einem 70mm Blendramen und also auch die Glasfläche mit dem besseren Dämmwert größer!!!!!!!!
    Dann schau doch mal in die Prüfzeugnisse vom IFT (Uf 70mm Blendrahmen = 1,4 dann nimmt man den 60mm Blendrahmen und Schwupp Uf = 1,3).
    Und als guter Fensterbauer nimmt man bei einem Aufsatzkasten wohl den 85mm Blendrahmen (also Uf noch schlechter)...

    Dann kommt da noch die zusätliche Kältebrücke Aufsatzkasten und die schlechtere Winddichtigkeit der Aufsatzkästen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen