Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Falkensee
    Beruf
    Schüler
    Beiträge
    1

    Dachboden: wie Fußboden dämmen

    Hallo alle zusammen,
    Ich bin gerade dabei den Dachboden auszubauen.
    Meine Eltern wollten den eigendlich gleich nach dem Bau des Hauses vo ca. 11 Jahren fertiggestellt haben, allerding diente er stattdessen die Zeit als Stellkammer für die "Dinge die man sicherlich nochmal irgendwann braucht".
    Naja mit dem Versprechen das ich hinterher einziehen darf, hab ich mich jetzt daran gemacht.
    Der Fußboden besteht bis jetzt nur aus Holzleisten die sehr knarren und man hört im geschoss darunter auch stark wen sich oben jemand bewegt, also kein massiver Boden.
    Der Plan:
    Da ich viel mit Musik experimentiere ist meinen Eltern auch eine gute Dämmung wichtig und da wir uns noch nicht auf eine Postion des Heizkörpers einigen konnten, da meine Eltern auch später drin wohnen wollen, haben wir uns für eine Fußbodenheizugn entschieden.
    Wir haben vor dies von einer Firma machen zu lassen.
    Allerdings von zwei verschiedenen, einmal für den Boden und dann für die Heizung, allerdings bin ich da etwas durcheinander gekommen welche Schicht worauf kommt...deswegenfrage ich hier.
    Ich hatte zuerst an eine Bodenschüttung mit diesen Farmacellplatten drauf gedacht, doch der Begutachter der Firma meinte das dies nicht nötig wäre, da der Boden ebenmäßig genug sei und es bessere Dämmmethoden gäbe.
    Er schlug vor auf diesen Holzbolen 25-30mm hohe Mineralstoffplatten zu verlegen auf die Dann der Sanitärtechniker die Fußbodenheizung verlegt und darauf dann Verlegeplatten und ganz zum Schluss den Teppich.
    Nun hab ich den Sanitärtechniker gefragt(der auch unser Nachbar ist) ob das so klappt, und er ist der Meinung das man keine Verlegeplatten benötigt, da über die Heizung eine Ausgleichsmasse kommt, auf die dann direkt der Teppich verlegt werden kann. Die Fußbodenheizung besteht aus so einem "Nopengummiteppich der nur wenige mm hoch ist in den die Rohe "einrasten".

    Tut mir leid ^^..ist viel Gerede um wenig Inhalt geworden, aber...hat das so seine Richtigkeit (Holzgebälk-Mineralstoffplatten-Heizung-Ausgleichsmasse-Verlegeplatten-Teppich) oder stimmt da was nicht?..gibt es vllt. bssere Varianten.


    Vielen Dank im Voraus

    achja..ich habe ca. 6cm Höhe platz bevor ich den Türrahmen foltern muss.
    Wäre Toll ich müsste dise Marke nicht überscheiten.^^
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachboden: wie Fußboden dämmen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren