Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Marburg
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    6

    Wassereinbruch durch unfertiges Flachdach

    Hallo
    Wir haben auf unserem Neubau ein Flachdach.
    Das Flachdach ist noch nicht fertig. Laut Architekt und Dachdecker sollte es aber schon dicht sein.
    Daraufhin wurde der Innenausbau angegangen.
    Rockwoll Dämmung, Dampfsperre und Rigipsplatten sind montiert. (Foto)
    Jetzt kam der Regen und wir haben festgestellt das Wasser in einem Zimmer durch die Decke kommt. Wenn es zwei Tage nicht regnet trocknet es. Regnet es, wird es wieder nass.
    Der Architekt ist der Meinung das wenn der Dachdecker das Dach fertig hat alles dicht ist und das Problem damit behoben ist.
    Das Problem ist nur das der Dachdecker nicht herbeikommt und es regnet...

    Meine Fragen:
    Hat sich hier nicht die Dämmung vollgesaugt?
    Kann man das einfach so lassen?
    Trocknet das alles wenn das Dach drauf ist, oder ist hier Schimmel vorprogrammiert?

    Gruß,
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wassereinbruch durch unfertiges Flachdach

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MoRüBe
    Gast

    R a t t e n s c h a r f...

    ....

    Mal ernsthaft, das sieht ja aus, sowas gibts ja gar nich...

    Ja, dann mal die Decke wieder runter,öffnen, Dämmung raus. Erst mal Stückweise, evtl. ganz. Das man bei sowas überhaupt mit dem Innenausbau beginnt, das ist schon mehr wie gewagt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Cooler Ablauf, kenn ich gar nicht. Muss aber auch nicht alles kennen
    Hauptsache die "horizontalen Kräfte" wurden eingehalten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Love2Salsa
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Medizin
    Beiträge
    65
    Hatten wir kürzlich auch.
    Nasse Dämmwolle musste komplett raus, wochenlanges trocknen, dann neue Dämmwolle rein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Student Bauingenieurwesen
    Beiträge
    2
    Ist die Flachdachkonstruktion hinterlüftet? Mit welchem Schichtaufbau wurde das Flachdach ausgeführt (Umkehrdach etc.)? Ich sehe auf Ihrem Bild eine Entwässerung nach innen...liegt diese an bzw. über der Wassereinbruchstelle?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    dicht?

    moin moin,

    das ist ein unmögliches detail! Das ist schon auf dem foto nicht dicht!

    Ich empfehle dem dachdecker eine mängelanzeige zu übermitteln. Den architekten auffordern nachzuweisen, dass seine planung den anerkannten regeln der technik entspricht.

    Vielleicht können Sie das entwässerungsdetail des architekten hier einstellen mit der darstellung des gesamten dachaufbaus.

    Freundliche grüße aus berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    15
    Das sieht in der Tat sehr interessant aus. Falls Fertighausfirma, würden Sie mir bitte per PN die Firma zuflüstern? Habe ähnliche Probleme, viellelicht sind wir ja Leidensgenossen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Marburg
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    6
    Also, nach meinem Posting hier im Forum gab es ein Gespräch mit Architekt und Dachdecker, daraufhin hat der Dachdecker das Dach an der Stelle überarbeitet und mittlerweile auch komplett fertig gestellt.
    Dann haben wir von unten ein Loch in die Rigipsplatte und Dampfsperre geschnitten um darunter zusehen. Die Dämmung ist absolut trocken gewesen. Es ist wohl weniger Wasser reingelaufen als erst befürchtet. Zur Sicherheit hatten wir dann noch mehrere Tage ein Bautrocknungsgerät in dem Raum laufen.
    Ich denke das Problem ist damit behoben.

    lecram18: Die Entwässerung wird durch die Brüstungswand nach außen geführt. Die Stelle hat der Dachdecker auch noch mal neu verklebt.

    Liquid Sky: Nein, kein Fertighaus


    gruß und danke,
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen