Ergebnis 1 bis 11 von 11

Decke - Benötige eine Entscheidungshilfe

Diskutiere Decke - Benötige eine Entscheidungshilfe im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    xanten
    Beruf
    informatiker
    Beiträge
    4

    Decke - Benötige eine Entscheidungshilfe

    Hi!

    In meiner oberen Etage habe ich angefangen zun renovieren.
    An der Decke hingen bis vor kurtzm diese Styropoplatten aus den den 70er.
    Diese habe ich abgerissen und darunter kommt jetzt der Styroporkleber zum vorschein.

    Jeder der das schonmal gemacht hat, weiss das das eine Heidenarbeit ist.
    Selbst mit einem Heißluftfön als Hilfe schafft man am Tag nur ca. 2m².

    Ich möchte an der Decke neue Styropoplatten ankleben.

    Jetzt meine Frage:
    Ist es möglich, da der Styropokleber nicht punktuell, sondern flächig aufgetragen wurde, die neuen styroporplatten einfach auf den kleber zu kleben?
    ...oder MUSS dieser um jeden Preis runter?
    ...denn eigentlich bildet der flächig verwendete Kleber von damals eine ebene Fläche.

    Und falls der Kleber wirklich runter MUSS, sollte ich dann vorher die reine Decke irgendwie behandeln, damit der neue Kleber drauf kann?

    Sry, ich habe keine Ahnung.


    Danke im Vorraus, trisse.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Decke - Benötige eine Entscheidungshilfe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Warum sollte der Kleber auf abgebundenem Kleber nicht halten?
    Wenn die Fläche nicht zu uneben ist, sehe ich da kein Problem.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    xanten
    Beruf
    informatiker
    Beiträge
    4
    Hi!

    Das hört sich doch gut an, aber ist das die Meinung eines Leien, oder bist du dir sicher?

    Natürlich möchte man sich so wenig arbeit wie möglich machen und ich würde natürlich gerne direkt deinem Vorschlag folgen, aber ich weiss nun mal nicht ob ich damit im endeffekt noch mehr Arbeit (und Kosten) erzeuge.

    Bitte um weitere Meinungen, aber Danke schonmal!!


    Gruß Trisse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,769
    abgesehen davon, wer pappt sich so einen sche... wieder darunter,

    Warum sollte der Kleber auf abgebundenem Kleber nicht halten?
    Wenn die Fläche nicht zu uneben ist, sehe ich da kein Problem.
    schließe ich mich als Laie dem Laien an .

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Gelting
    Beruf
    Maschinenbauer
    Beiträge
    182
    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    abgesehen davon, wer pappt sich so einen sche... wieder darunter
    Es gibt auch ansprechende Nut- und Feder-Bretter.
    Soll heißen Lattung dran, ausgerichtet und dazwischen gedämmt....

    Optisch mit Sicherheit schöner
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,769
    Optisch mit Sicherheit schöner
    Geschmackssache , meiner nicht. Bei mir gib´s Gips


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Gelting
    Beruf
    Maschinenbauer
    Beiträge
    182
    @ Peder:

    Liegt klar am beruflichen Umfeld
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Gast943916
    Gast
    Liegt klar am beruflichen Umfeld
    nööö, weil´s besser aussieht, sonst müsstest du ja Maschinen an die Decke hängen..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    xanten
    Beruf
    informatiker
    Beiträge
    4
    Habe auch schon über rigips und der gleichen nachgedacht, habe mich aber aufgrund zeit- und kostenfaktoren für die simplen styroporplatten entschieden.

    Also einfach drüber damit?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Roddy
    Gast

    Worin unterscheiden sich den

    Styroporplatten aus den 70er von den heutigen?
    Wie soll denn der Raum benutzt werden?

    viele Grüße
    Roddy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    xanten
    Beruf
    informatiker
    Beiträge
    4
    Als Wohn- Schlaf- Arbeitsraum.
    Ist 'n großer Raum.


    Und heut zu tage gibt es ja schoon styroporplatten in Tapentenoptik. Einfach Schlicht.

    Kleber abmachen und neu Verspachteln ist eingfach ein zu großer kosten- und zeitaufwand.


    Gruß Trisse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen