Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Dipl. Betriebswirt
    Beiträge
    98

    Beton / Porenbeton - sommerlicher Wärmeschutz

    Hallo,

    nun hab ich schon einiges über diese Baustoffe gelesen, aber noch das ein- oder andere "Logikproblem". Es wäre nett, wenn ihr mir hier mal auf die Sprünge helfen könntet:

    Porenbeton hat eine rel. geringe Dichte und erzielt seine wärmedämmenden Eigenschaften durch die eingeschlossenen Luftporen. Im Sommer bleibt die Hitze aussen, im Winter die Kälte. Hört sich soweit für mich recht logisch an.

    Beton bestizt dagegen eine sehr hohe Dichte. Nun sagt man Beton nach, dass eine zusätzliche Wärmedämmung für den Winter von Nöten ist. Auch logisch soweit. Aber warum sagt man dann Betonbauten im Sommer auch ein kühles Innenraumklima nach? Müsste die Hitze nicht recht schnell in den Innenraum eindringen, wenn die Kälte das auch macht?

    Dann scheint es ja so zu sein, dass die auftreffende Hitze von den Betonmauern gespeichert und zeitversetzt (Stichwort Phasenverschiebung) wieder abgegeben wird. Müsste dann so eine Betonwand im Umkehrschluß nicht auch die im Winter erzeugte Heizungswärme speichern - und Nachts, wenn nicht geheizt wird - wieder abgeben?

    Und last but not least: Die Phasenverschiebung beläuft sich ja wohl so auf 8-9 Std. - das würde heissen, wenn ich Abends um 18Uhr von der Arbeit in mein "Betonhaus" komme, gibt das gerade die Mittagshitze wieder ab, die ich vorher schon im Büro durchgemacht habe? Also Doppelsauna?

    Hoffe, meine Fragen sind Euch nicht zu doof und schonmal Danke für die Antworten.

    Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Beton / Porenbeton - sommerlicher Wärmeschutz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Stichwort: Temperaturleitfähigkeit.

    Die Suche liefert Infos, beispielsweise in diesem thread.

    http://www.bauexpertenforum.de/showt...higkeit&page=2

    Man beachte bei solchen Betrachtungen auch die Richtung des Wärmestroms, denn über den Tag verteilt ändert sich vor allen Dingen die Außentemperatur erheblich.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ...hab dir gerade mal eine PN geschickt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen