Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Beiträge
    593

    Vorschriften vs. gesunden Menschenverstand

    Hallo,

    mal gucken ob ich hier einen Thread belebt bekomme :-)

    Ich kam nur gerade drauf, was mir neulich ein Handwerker erzählte:

    Bei 37 Grad im Schatten stand er auf dem obersten Gerüstboden, über ihm nur der blaue Himmel und die Sonne die ihm auf den Kopf schien.
    Weil ihm der Schweiß in Strömen den Kopf hinunterlief, nahm er den Helm ab.

    Bis die Bauaufsicht kam und sich auch durch Argumente nicht davon abbringen ließ, daß er den Helm wieder aufsetzen muß. Aber das Argument der Bauaufsicht war auch nur: Vorschrift.


    Gruß,
    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vorschriften vs. gesunden Menschenverstand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Tja, das ist leider so! Solange alles gut geht, ist das ja alles "vertretbar".
    Nur leider nicht für die Versicherungen und schon gar nicht für die BG. Die hat ganz viel Geld, wenn es darum geht, Ansprüche abzuwehren, wenn Vorschriften eben nicht eingehalten wurden.
    Und wenn es dem Arbeiter da oben zu heiß zum Arbeiten ist, gibt es bestimmt auch da Lösungen. Entweder beschatten oder eine andere Arbeit an anderer Stelle ausführen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Im neuen forum
    Beruf
    Dipl. Pädagoge
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Beiträge
    933
    Klar,
    aber ich denke dass es darum ging, dass dem Arbeiter da oben ja nun mal (außer Flugzeuge oder Vogelk***e) nichts auf den Kopf fallen konnte, und das beißt sich schon mit dem Grundsatz (1) der Schutzhelmtragpflicht (Art. 5 BauAV):

    Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen bei allen Arbeiten, bei denen sie durch herabfallende Gegenstände oder Materialien gefährdet werden können, einen Schutzhelm tragen.

    Aber da gibt es ja auch noch andere Möglichkeiten, wie man sich den Kopf verletzen kann, deshalb geht der Artikel ja noch weiter...

    Der Bruder eines Freundes erlitt auf dem Bau einen Schädelbasisbruch, als der Kranführer einen Stahlträger zu tief über die Grube schwenken ließ. Ob ein Helm etwas geändert hätte lässt sich natürlich hypothetisch wieder mal nicht klären.

    Viele Grüße,
    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Als Sonnenschutz wärs auch nach gesundem Menschenverstand Pflicht gewesen...

    Bei 35° ohne Hut geht mal gar nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Mal ganz im Ernst: Ist wirklich auf "normalen" EFH Baustellen genauso
    Helmpflicht wie im großformatigen Hochbau?



    Ich seh ja gerade im Baugebiet massenhaft Baustellen aber bei keiner einzigen
    hat jemand nen Helm auf.

    Bin ich als Bauherr dafür auch irgendwie verpflichtet da eine Sorgfaltspflicht
    walten zu lassen und auf die Anwesenden einzuwirken ?
    Aber ich denk mal die Herrschaften machen höchstens
    den da wenn ich nach nem Helm frage...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ja, Helmpflicht gilt auf jeder Baustelle...

    Trägt nur kein Schwein, ich bin der einzige, der z.B. konsequent Anstoßkappe trägt...

    Alle anderen Rempeln sich regelmäßig die Rübe im Gerüst an...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    JamesTKirk
    Gast
    Ich habe gerade etwas zu dem Thema gegoogelt und folgendes gefunden:

    "Insgesamt rund 14.000 Kopfverletzungen registrierte die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) im Jahr 2007, dabei haben 55 Beschäftigte den Unfall nicht überlebt. Viele Unfälle konnten sich erst deswegen ereignen, weil die Opfer keinen Helm getragen haben."

    Ich denke, das ist Grund genug, einen Helm zu tragen. Ich meinen Augen hat jemand, der auf (Hoch-)Baustellen keinen Helm trägt, sowieso nichts schützenswertes in der Birne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen