Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    schrauberfee
    Gast

    Alternative zu Rigips ...

    Guten Morgen!

    Seit längerem suche ich eine Alternative zu Rigibs. So durfte ich letztens eine Lehmexpertin kennen lernen & kam zu folgendem Ideengang.
    Wäre ein OSB Ständerwerk, speziell Bodenplatten, mit einem Lehmputz eine sinvolle Alternative zu Rigibs?
    Speziell denke ich dabei an Feuchträume, die Aktmungsaktivität.
    Wie verhält es sich mit der Akustik? Wird diese nicht negativ beinflusst wie bei Rigibs?
    Als Dämmmaterial wäre amgebarcht?
    Wie verhält es sich OSB zur Außenwand? Dann lieber Ytong/Lehm als Außenwandisolator?
    Mir geht es nicht um die Kostenrechnung & dem Arbeitsaufwand. Vielmehr um ein besseres Raumklima & einer besseren Akustic, da Rigibs bekanntlich ein "Akustickiller" ist, für HiFi Liebhaber eine Zumutung darstellt.
    Ferner dachte ich, Ytung, Purbeton, mit einem Lehmputz zu versehen, das wäre doch sicherlich eine gute Kombination?

    Gruß Nadja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Alternative zu Rigips ...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Rigibs?
    Rigips !

    Alternativen Lafarge- Knauf- Dano

    Raumklima & einer besseren Akustic, da Rigibs bekanntlich ein "Akustickiller" ist, für HiFi Liebhaber eine Zumutung darstellt.
    nicht , wenn man es richtig ausführen kann !

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    676
    hier werden sie (evtl.) geholfen:

    http://www.claytec.de/produkte/baust...auplatten.html

    p.s.: akkustikkiller stimmt so auch nicht. hat aber der peeder schön geschrieben.
    Geändert von Schwarz (04.08.2010 um 11:06 Uhr) Grund: was vergessen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Südpfalz
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    141
    Zitat Zitat von schrauberfee Beitrag anzeigen
    Guten Morgen!
    Speziell denke ich dabei an Feuchträume, die Aktmungsaktivität.

    Gruß Nadja
    da ist Lehmputz vielleicht nicht so geeignet. Kalkputz wäre eine Alternative.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Man kann doch nicht einen Gipsfanatiker nach einer Alternative zu Rigips fragen, bei lehm fällt mir immer nur das pampige Zeuchs ein ,auf Lehmbauplatten bin ich garnicht gekommen.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Thiendorf
    Beruf
    Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    Wir heilen Ihr Zuhause!
    Beiträge
    8
    Wie wäre es denn mit hartgepressten CaSi-Platten, lassen sich verarbeiten wie Gipsfaserplatten und sind gerade für den Trockenbau in Feuchträumen sehr geeignet. Einfach mal googlen XXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Keine Namen!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    hartgepressten CaSi-Platten
    setz dich aber bevor du die Preise anschaust....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Thiendorf
    Beruf
    Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    Wir heilen Ihr Zuhause!
    Beiträge
    8
    Ich muss mich nicht setzen, da ich die Preise kenne. Immer noch günstiger als Lehmbauplatten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Hallo Nadja,

    auf Deiner Suche nach einer feuchtraumresistenten, aktmungsaktiven(?), hifi-verträglichen Wollmilchsau bist Du hier in ein Forum geraten, wo allein schon durch die Art Deiner Fragestellungen die Gefahr besteht, dass dieser Thread überraschend schnell geschlossen werden könnte.

    Deshalb schnell noch meine Meinung dazu:

    Allein die "unzählig" vielen, sich gegebenenfalls auch gegenseitig ausschließenden Wunschvorstellungen in Bezug auf die an ein zu errichtendes(?) Wohngebäude(?) individuell sehr differenziert gestellten Anforderungen sind in einem solchen Forum kaum lösbar.

    Wenn Du bauen willst, dann beauftrage damit jemanden, der dies fachgerecht vorbereiten, planen und ausführen kann und auch für seine Leistungen haftet. Der könnte vielleicht auch besser auf Begriffe, bauphysikalische Zusammenhänge und interessante Bau-Varianten etc. eingehen, um für Dich eine optimale Lösung zu finden.

    Das wird Dir diese Expertenplattform selbst bei eineindeutig definierten begrifflichen Grundvoraussetzungen, zu beachtenden Restriktionen und klarer Zielvorstellung nicht bieten können (und wollen ).

    Wie Du sicher schon aus dem Gespräch mit der Lehmexpertin gemerkt hast, resultiert aus jedem Wissenszuwachs auch die eigene Erkenntnis, dass sich die Zahl der bislang noch nicht erkannten Sachverhalte keinesfalls verkleinert, sondern im Gegenteil sprunghaft größer wird.

    Wenn jeder hier mitschreibende Bauexperte seine persönliche Meinung zu den von Dir aufgezeigten "Problemkreisen" abgeben würde, endete die Diskussion mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit im Nirvana ...

    MfG
    KPS.EF
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    schrauberfee
    Gast
    Danke erstmal für Eure Antworten.
    Lehmbauplatten sind keine bzw. eine schlechte Alternative. Abgesehen das die Platten recht teuer sind, sind diese Platte sehr schwer, sehr bruch anfällig & müßen nach der Montage dennoch verputzt werden. Weshald diese Platten sehr ungerne im Lehmabu verwendet werden.
    Zumal diese Platten, wegen ihrer Troknung, vorwiegend im Ausland prodiziert werden. Hierzulande bedarf es einen sehr hohen Energieaufwand diese Platten zu trocknen. Woraus sich der hohe Preis reduziert.
    Wie ist das nun mit OSB Platten, sind diese etwas aktmunsaktiv? Diese dienen ja als Bodenplatten & sind eigentlich feuchtigkeitsresiztent.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    du bist köchin?
    das
    Zitat Zitat von schrauberfee Beitrag anzeigen
    .. OSB Platten.. dienen ja als Bodenplatten & sind eigentlich feuchtigkeitsresiztent.
    ist quatsch mit sosse.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen