Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Avatar von Andreas1705
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    HD
    Beruf
    Börsianer
    Beiträge
    250

    Warme Luft aus KWL trotz Sommereinsatz

    Hallo Experten,

    Wir haben eine zentrale KWL mit WRG und Sommereinsatz. Trotz Sommereinsatz bekommen wir nur sehr warme Luft aus den Lufteinlässen in die Räume. Eine sog. 'Nachtspülung' im Sommer ist so nicht möglich.

    Bei AT von ca. 15 Grad und Innentemp. von ca. 25 Grad beträgt die Temp. der eingeblasenen Luft ca. 24 Grad. Wie kann das sein? Wird die Luft im Laufe ihres Weges von der Ansaugstelle durch den Dachboden, und das Lüftungsgerät so warm?

    Ist es ein normales Phänomen, oder ist etwas an der KWL nicht in Ordnung?

    Mir fällt es schwer einzuordnen, ob hier wohl ein Mangel vorliegt oder ob das normales Verhalten einer KWL ist.

    Danke für Hinweise - Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Warme Luft aus KWL trotz Sommereinsatz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Unterfranken
    Beruf
    Dipl.-Ing. E-Technik/Energietechnik
    Beiträge
    159
    Hallo,

    also ich habe auch gerade einen Sommereinsatz in die Lüftungsanlage eingebaut. Die Temperatur am Auslass habe ich allerdings noch nicht gemessen, aber wir kühlen das Haus (130m²) von ca. 26°C auf 21/22°C herunter. Der Lüfter läuft aber nur auf Stufe 1 von 22 Uhr bis 7 Uhr.
    Wenn es früh dann noch kälter wäre, würde ich glaube ich die Zeit verkürzen.

    Was passiert denn bei dir Temperaturtechnisch im Haus, wenn du die Lüftung nachts laufen lässt?

    Falsch einbauen kannst du den Sommereinsatz auch nicht, oder?

    Gruß Heiko.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    317
    Zitat Zitat von Andreas1705 Beitrag anzeigen
    Wir haben eine zentrale KWL mit WRG und Sommereinsatz.
    "Sommereinsatz" ist das ein Bypass für den Wärmetauscher? Falls ja, wie wird der geregelt, manuell oder automatisch temperaturgeführt?

    Zitat Zitat von Andreas1705 Beitrag anzeigen
    Trotz Sommereinsatz bekommen wir nur sehr warme Luft aus den Lufteinlässen in die Räume. Eine sog. 'Nachtspülung' im Sommer ist so nicht möglich.

    Bei AT von ca. 15 Grad und Innentemp. von ca. 25 Grad beträgt die Temp. der eingeblasenen Luft ca. 24 Grad. Wie kann das sein? Wird die Luft im Laufe ihres Weges von der Ansaugstelle durch den Dachboden, und das Lüftungsgerät so warm?
    Falls der "Sommereinsatz" manuell geschaltet wird, schaltest Du ihn morgens und abends und vor allen richtig herum? Ich wüsste jetzt nicht ob ich einen "Sommereinsatz" anschalten oder abschalten sollte um den Wärmetauscher zu aktivieren oder deaktivieren.

    Ist der Dachboden in der thermischen Hülle des Gebäudes? Sind die Lüftungsrohre gedämmt? Wie warm ist es nachts auf dem Dachboden? Wird die Luft kühler, wenn du die Lüftung auf eine höhere Stufe schaltest? Wenn die Lüftungsrohre in den Decken liegen, dann wird die Luft durch die Decken vorgewärmt, bei höherer Stufe der Lüftung und nach längerer Laufzeit sollte die Lufttemperatur der Zuluft dann aber sinken.

    Zitat Zitat von Andreas1705 Beitrag anzeigen
    Ist es ein normales Phänomen, oder ist etwas an der KWL nicht in Ordnung?

    Mir fällt es schwer einzuordnen, ob hier wohl ein Mangel vorliegt oder ob das normales Verhalten einer KWL ist.
    Eine optimal geplante KWL mit einen temperaturgeführt geschaltetem Bypass für den Wärmetauscher und richtiger Verlegung der Lüftungsrohre und sinnvollen Einstellungen der Luftmenge führt im Sommer zu niedrigeren Temperaturen im Haus, als eine manuelle Lüftung mit gleicher Luftwechselrate.

    Ob jetzt bei eurer Lüftungsanlage ein Mangel vorliegt, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Das von Dir beschriebene Phänomen kann viele Ursachen haben, von einem Defekt im "Sommereinsatz" über Planungsfehler bis zu einer Fehlbedienung.

    Lass Dir mal vom Planer oder, wenn es den nicht gibt, vom Anlagenbauer erklären, worin die Ursache für die warme Zuluft in der Nacht liegt.

    Wieso öffnest Du nachts nicht einfach die Fenster? Mücken, Lärm o.ä.? Das würde Dein Problem vielleicht auch lösen.

    Gruß Mathie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Zitat Zitat von Andreas1705 Beitrag anzeigen
    Bei AT von ca. 15 Grad und Innentemp. von ca. 25 Grad beträgt die Temp. der eingeblasenen Luft ca. 24 Grad. Wie kann das sein? Wird die Luft im Laufe ihres Weges von der Ansaugstelle durch den Dachboden, und das Lüftungsgerät so warm?
    Das sieht danach aus, dass die warme Luft aus dem Dachraum angesaugt wird. Dabei muss auch erst der Dachraum auskühlen, bevor die Luft an den Zuluftauslässen kälter wird. Hier müsste dann auch noch der Dachraum umgangen werden, also direkt von Außen angesaugt werden.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von Andreas1705
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    HD
    Beruf
    Börsianer
    Beiträge
    250
    Besten Dank für die Hinweise. Ich sehe schon, das Problem und die möglichen Ursachen sind zu komplex für das Forum. Ich werde mal meinen Planer und den Lüftungsbauer bitten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen