Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Gast12
    Gast

    Kupfergitter gegen Mobilfunkstrahlen

    Hallo,

    ich werde demnächst unser Haus (Altbau) wärmeisolieren. Es sollen Mineralwolleplatten verwendet werden, auf die dann eine Aminierungsschicht und Edelputz kommt. Das ist nicht das Problem.

    Meine Frau ist mobilfunkstrahlungshysterisch (bei uns in der Nähe sind mehrere Mobilfunkmasten aufgestellt worden). Jetzt will sie an der Hauswand ein Kupfergitter zur Abschirmung haben. Kann man so ein dünnes Kupfergitter in den Putz einlegen und was kostet da pro m^2 und wo bekomme ich es her?

    Ich will nicht über denn Sinn oder Unsinn der Maßnahme diskutieren. Der Nutzen liegt klar auf der Hand: meine Frau hat ihren Frieden und ich meine Ruhe.

    Herzliche Grüße,
    Bernhard
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kupfergitter gegen Mobilfunkstrahlen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Beiträge
    352

    Google kennt´s

    http://www.google.de/search?hl=de&ie...chirmung&meta=
    ->
    http://www.elektrosmog.de/Abschirmungs-Gewebe.htm#
    http://www.umweltanalytik.com/ing68.htm
    +
    Grüße
    OK
    +
    PS: Sinnvoll kann´s unabh. von physiologischen Wirkungen der Strahlung ja allein deshalb sein, wenn man sich mit Abschirmmung sicherer fühlt. Placebo-Effekt ist auch ein Effekt Muss jeder selbst wissen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Lebski
    Gast
    Duckt die Frau sich dann, wenn Sie am Fenster vorbeigeht?

    Es gibt auch Tapeten mit Abschirmungsefekt, falls der Putzer Bedenken hat. (Ich hätte welche)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Beiträge
    352

    Erstmal

    ...den Link lesen! Unter
    http://www.umweltanalytik.com/ing68.htm
    gibbes die Tapeten und auch Fenster-Abschirmfolie für die 1000-Prozenter. Aber weniger ist ja auch schonmal besser als nichts.
    ...falls der Putzer Bedenken hat. (Ich hätte welche)
    Warum so einsilbig? Welche denn?
    +
    Grüße
    OK
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,181
    Dann aber auch kein Handy oder Telefon mit Mobilteilen im Haus, keinen Radiowecker am Bett, Mindestabstand vom TV größer 4m, Computerbildschirn in die Garage, alle weiteren Netzteile in den Keller und keine Mikrowelle in der Küche. Am besten keine Kabel im Schlafzimmer, Deckenbewehrung nur in Nord-Süd- Ausrichtung.
    Oder zurück in die Steinzeit. Klingt zwar radikal, aber unsere ganze Technik produziert nun mal Funkwellen und die stärkste Belastungen beim Normalverbraucher sind im Haus oder auch im Auto, so dieses Radio, Navi, Telefon hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Unterfranken
    Beruf
    Elektriker
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr + Stromer
    Beiträge
    416
    Schnurlostelefone sind 10x schlimmer als Handys. Weil die Dinger permanent pulsen. Und mit Abschirmung auf der Haus-Aussenhülle wird die Strahlung zurückreflektiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Gast12
    Gast
    Herzliche Dank erst mal für die Antworten!

    Mit Sinnhaftigkeit der Maßnahme meinte ich nicht nur, ob Mobilfunkstrahlung tatsächlich schädlich ist - ich meinte damit auch, daß es fraglich ist, ob man durch alleiniges Verkleiden der Außenwände mit Kupfergitter eine vernünftige Abschirmung erreichen kann. Es gibt ja genügend Öffnungen (Fenster, Türen, Dach, Boden). Und da können Streufelder auftreten, kann ganz überraschende Effekte geben. Ich bin kein Hochfrequenztechniker um das aus dem Bauch raus abschätzen zu können - es ist mir auch vollkommen egal, ob es was bringt, Hauptsache meine Frau gibt endlich Ruhe. Ich hab ihr vorgeschlagen, um das Bett einen großen Faradayschen Käfig zu bauen - dann schläft sie garantiert absolut strahlenfrei. Aber davon will sie nichts wissen, so ein Hamsterkäfig sähe unmöglich aus.


    Was mich noch interessiert: sind irgend welche negativen Auswirkungen auf den Putz zu erwarten, z.B. Rißbildungen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Lebski
    Gast
    Möglich ist es.

    WDVS sind vom Hersteller genau vorgeschrieben. Deshalb hätte ich auch Bedenken. Von innen geht es aber genauso gut oder schlecht.

    Oder unter das WDVS auf die Aussenwand. Nur in den Aussenputz würde ich nicht machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    irgendwo
    Beruf
    Technische Zeichnerin
    Benutzertitelzusatz
    Schlaumeierin
    Beiträge
    139
    Hallo,
    wenn es eigentlich nicht um einen physikalisch nachweisbaren Effekt sondern eher um eine psychologische Befriedigung geht, warum dann nicht eine Lösung wie Rosenquarz oder ein paar Windungen Kupfer unters Bett zum Bündeln oder was weis ich auch immer der negativen Strahlen.

    Dafür gibt es wohl genügent Esotherik-Läden, die einem gerne weiterhelfen.
    Kostet auch ne Stange geld, die weh tut, wenn man sieht, was für ein Humbug dafür verkauft wird, aber vielleicht immer noch billiger ?!!?

    Zusatzvorteil: kein Konflikt mit der Bausubstanz und dem Gipser.

    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,443
    vielleicht mal bei Sto gucken, geht auch für innen.
    http://www.sto.de/sto_de/_03_compete..._aes/index.jsp
    und geben gleich Links zu ergänzenden Produkten dazu.
    www.weru.de (Fenster, Fensterrahmen)
    www.neher.de (Insektenschutzgitter)
    www.biologa.de (Abschirmstoff,-tapete, Netzfreischalter)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen