Ergebnis 1 bis 4 von 4

Abdichtung verputztes Mauerwerk zu Holzständerwand (Anbau)

Diskutiere Abdichtung verputztes Mauerwerk zu Holzständerwand (Anbau) im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Dormagen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    2

    Abdichtung verputztes Mauerwerk zu Holzständerwand (Anbau)

    Hallo.
    Wir machen gerade einen Anbau an ein bestehendes Haus. Das bestehende Haus ist verputzt (rauhe Oberfläche), der Anbau ist ein Holzständerwerk (steht auf einer Betonplatte). Der erste Holzständer steht unmittelbar an der Wand. Aufgrund der rauhen Oberfläche des Putzes ist das jedoch keine winddichte Verbindung (von innen kommt allerdings noch die Dampfsperre dran). Muss ich in die Spalte/Fuge irgendeine zusätzliche 'Dichtung' oder 'Dämmung' anbringen? Nur von einer Seite oder von Innen und Aussen?
    Ich dachte an irgendeine Bitumenpaste oder sowas. Bauschaum vielleicht?

    Danke.

    Ulrich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abdichtung verputztes Mauerwerk zu Holzständerwand (Anbau)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wie die Fuge wind- und schlagregendicht auszuführen ist, steht in der Ausfürungsplanung. Stehts da nicht drin, den fragen, der selbige gemacht hat, denn dann wäre sie mangelhaft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Dormagen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    2

    super Antwort...

    ...aber vielleicht gibt's hier ja noch jemand der konstruktivere Ratschläge geben kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von anotherulrich Beitrag anzeigen
    ...aber vielleicht gibt's hier ja noch jemand der konstruktivere Ratschläge geben kann?
    Wieso? Mein Namensvetter hat doch schon einen sinnvollen Ratschlag gegeben.

    Wie soll man aus der Ferne beurteilen können was da wo und wie gebastelt wurde? Deswegen gilt, ein Blick in die Planung und man weiß mehr. Wenn dort nichts steht, dann denjenigen fragen der geplant hat. Er kennt ja alle Randparameter die zu beachten sind.

    Man könnte jetzt ein Dutzend Möglichkeiten aufzählen, aber keiner weiß welche für Deinen Fall fachgerecht wäre.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen