Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Nähe Hamburg
    Beruf
    Logistiker
    Beiträge
    2

    Badezimmer (fast) ohne Fliesen

    Moin Moin,

    haben einen Reihenhaus aus den 70er Jahren gekauft und müssen einiges renovieren.... Es geht hier konkret um das Badezimmer, das momentan noch mit einer alten Wanne und leckeren grünen Fliesen ausgestattet ist.

    Die Wanne wollen wir rausreissen und ne Dusche dafür einbauen, sämtliche Fliesen rauskloppen und dann..... haben wir jetzt überlegt, warum eigentlich fliesen, das wirkt immer so "steril" und ist bei jedem relativ das selbe.....

    Wir denken nun darüber nach den Boden zu fliesen aber die Wände nur zu verputzen, z.B. mit Feuchtraumputz und dann mit einem südländischen / toskanischen Anstrich zu versehen.....

    Haben einige von Euch damit Erfahrungen gemacht mit Feuchtraunputz bzw. gibt es noch Alternativen zum "fliesenarmen" Badezimmer ?

    grüsse
    Arne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Badezimmer (fast) ohne Fliesen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655
    Hallo Arne,
    nein, ich habe keine Ahnung von Feuchtraumputz und toskanische Anstriche kenne ich auch nicht. Aber ich möchte hier gerne ein Lanze für Fliesen im Bad brechen!

    Wenn Dir Fliesen steril vorkommen, dann arbeitest Du entweder in der Chirurgie oder beim Fleischer. Warst Du in Deinem Leben schonmal in einer Fliesen/Badausstellung?

    Es gibt designtechnisch nichts, was man mit Fliesen nicht machen kann und das genügt dann auch noch höchsten Anforderungen. Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie Du in ein paar Jahren den Putz rund ums Klo reinigst... Oder in der Dusche...

    Ich kann Dir nur ans Herz legen,mal ein paar gute Badaustellungen zu besuchen und Dich davon zu überzeugen, daß Fliese mehr ist als "bei jedem immer dasselbe..."

    Gruß,
    Erdferkel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Ob
    Beruf
    Systemanalytiker
    Beiträge
    42
    und einfacher zu reinigen .. vor allem nach dem Duschen wenn sich im Winter dei Wasserpartikel drauf sammeln..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    ... dann aber konsequent und die Fußbodenfliesen auch raus und Holz rein.
    Man kann auf Fliesen fast verzichten. Hinter dem Waschbecken sollten aber welche sein. Dreck, der beim Händewaschen an die Wand spritzt und sich in die Poren vom Putz setzt bekommt man nicht wieder raus.
    Meine Erfahrung mit Teakfußboden: Auch unter der Toilette kein Problem (man darf natürlich keine (Erd)ferkel im Haus haben. Was man nicht dreckig macht, muß man auch nicht reinigen. Nervig ist nur, wenn die Putzkolonne Scheuerpulver verwenden will. Wenn da etwas runter läuft (weiß), setzt es sich leicht in irgendwelche Poren im Holz (braun).
    Das größte Problem für einen Holzfußboden sind Haarfärbemittel. Wurde dadurch gelöst, daß jetzt Malervlies untergelegt wird.
    Wenn wirklich mal etwas sein sollte, hilft 200 Schleifpapier und etwas Teaköl.
    Ist ein Bad ein Feuchtraum? Unseres ist eigentlich recht trocken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Nähe Hamburg
    Beruf
    Logistiker
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von kehd Beitrag anzeigen
    ... dann aber konsequent und die Fußbodenfliesen auch raus und Holz rein.
    Man kann auf Fliesen fast verzichten. Hinter dem Waschbecken sollten aber welche sein. Dreck, der beim Händewaschen an die Wand spritzt und sich in die Poren vom Putz setzt bekommt man nicht wieder raus.
    Meine Erfahrung mit Teakfußboden: Auch unter der Toilette kein Problem (man darf natürlich keine (Erd)ferkel im Haus haben. Was man nicht dreckig macht, muß man auch nicht reinigen. Nervig ist nur, wenn die Putzkolonne Scheuerpulver verwenden will. Wenn da etwas runter läuft (weiß), setzt es sich leicht in irgendwelche Poren im Holz (braun).
    Das größte Problem für einen Holzfußboden sind Haarfärbemittel. Wurde dadurch gelöst, daß jetzt Malervlies untergelegt wird.
    Wenn wirklich mal etwas sein sollte, hilft 200 Schleifpapier und etwas Teaköl.
    Ist ein Bad ein Feuchtraum? Unseres ist eigentlich recht trocken.
    Die Idee mit dem Boden hört sich gut an, danke.

    "Feuchtraum" war an sich bezogen auf die feuchte Luft nach dem Duschen,
    Du meinst also "normaler" Putz langt aus.....??!??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    Wie ich hier gelernt habe, werden Badezimmer immer mit Zementputz geputzt.
    ..und man muß die grünen GK Platten nehmen.
    Trotzdem ist ein häusliches Badezimmer kein Feuchtraum. (Wenn man die Dusche nicht bestimmungsgemäß benutzt, kann man es aber sicher zu einem Feuchtraum machen.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    ich steh auch nicht auf fliesen im badezimmer.
    ich hab den boden gefliest, die dusche, eine reihe
    über dem waschbecken, 3 reihen hinter der kloschüssel, das wars.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    353
    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    ich steh auch nicht auf fliesen im badezimmer.
    ich hab den boden gefliest, die dusche, eine reihe
    über dem waschbecken, 3 reihen hinter der kloschüssel, das wars.


    So hatte ich das in meiner letzten Mietwohnung.
    Schön. Und pflegeleicht. Fliesen reichen völlig
    in der "splash aera".

    Wenn ich wieder was im Schatzkästchen habe,
    gibt's diese Lösung auch im Eigenheim..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Wir haben Fliesen nur bei den wirklichen Nass- oder Fechtbereichen wie Dusche, Waschbecken und WC/Bidet. Dort aber auch nur max. halbhoch.

    Darüber und bei den übrigen Wandfächen haben wir einen Spachtel-Lehmputz, der die (Luft-)Feuchtigkeit des Raumes sehr gut aufnimmt.

    Der Boden ist mit Eichemassivdielen ausgeführt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    682
    Hab das in nem Ferienhaus in der Schweiz gesehen: Dusche und über Waschbecken mit PVC-Belag in Mosaikfliesenoptik, weinrot, vermutlich auf OSB oder so geklebt. Der Rest holzverkleidet. Sah wirklich gut aus, war funktional und passte zu dem alten (500 Jahre oder so) Bauernhaus.

    Allerdings hab ich einen ähnlich ansprechenden PVC-Belag bei uns noch nicht gesehen, die sehen immer irgendwie billig aus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    leider kein Handwerksberuf
    Beiträge
    29
    Bekannte von mir haben ganz auf Fliesen im Bad verzichtet und stattdessen einen Rollputz aufgetragen, der danach noch versegelt wird. Das Zeug trägt den (blöden) Namen "Roll&Smile".
    Die beiden haben damit sogar in der Dusche bisher gute Erfahrung gesammelt und würden es wieder so machen. Allerdings steht das Haus erst ein Jahr, es gibt also noch nicht wirklich Langzeiterfahrungen.

    Ich würd mich das nicht trauen. Aktuell planen wir bei unserer Altbausanierung Fliesen im Bad auf dem Boden und in der Dusche.
    Hinter dem Waschbecken soll eine Glasscheibe montiert werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.Ingenieur
    Beiträge
    272
    Schau mal hier rein. Vielleicht ist da etwas dabei:

    http://www.bauexpertenforum.de/showt...ght=windtalker
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214

    Lächeln

    Zitat Zitat von feuerbacher Beitrag anzeigen
    ... stattdessen einen Rollputz aufgetragen, der danach noch versegelt wird. Das Zeug trägt den (blöden) Namen "Roll&Smile".
    Ach, deswegen singen die Seeleute so gerne vom "Rolling home"...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    leider kein Handwerksberuf
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Ach, deswegen singen die Seeleute so gerne vom "Rolling home"...
    Hehe...Okay, ich kaufe ein "i"...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen