Ergebnis 1 bis 8 von 8

Dehnungsfuge zwischen Estrich-Wand

Diskutiere Dehnungsfuge zwischen Estrich-Wand im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Neus23
    Gast

    Dehnungsfuge zwischen Estrich-Wand

    Hallo,

    ich möchte meine 25 Jahre alte dehnungsfuge zwischen Zementestrich und Wand erneuern.

    1. Frage: Wie entferne ich die Glaswolle in der Dehnungsfuge am geschicktesten?

    2. Frage: Welches Material wird empfohlen? Ich habe über positive eigenschaften von polystorol (extrudiert/nicht extrudiert?) und/oder Kokosfasern (die auch als trittschalldämpgung eingesetzt werden) gelesen.

    Was haltet ihr dazu?

    Gruß, Neus23
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dehnungsfuge zwischen Estrich-Wand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von THEO
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    446
    Zitat Zitat von Neus23 Beitrag anzeigen
    ...ich möchte meine 25 Jahre alte dehnungsfuge zwischen Zementestrich und Wand erneuern.
    Moin,
    eine Dehnungsfuge ist einfach nur der Abstand zwischen Bauteilen, der verhindern soll, dass diese gegeneinander arbeiten, aneinander reiben oder, bei unterschiedlicher Ausdehnung, zusammenstoßen und Schaden entsteht.

    Um diesen Abstand bei Erstellung der Bauteile sicherzustellen, wird dort ein Streifen Mineralwolle, heute eher ein Schaumstoffstreifen, angebracht. Die Fuge selbst wirst Du also kaum erneuern können, höchstens das Füllmaterial.

    Ich verstehe nicht ganz, welchen Zweck diese Aktion haben soll. Kannst Du das bitte erklären?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von THEO Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht ganz, welchen Zweck diese Aktion haben soll. Kannst Du das bitte erklären?
    Das frage ich mich auch. Mir erschließt sich nicht der Sinn der Aktion.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Neus23
    Gast
    Also ich habe an zwei Wänden im gesamten Sockelbereich (unter der Fussbodenleiste) und 20 cm drüber Schimmel gehabt. Weil ich beim Entfernen des betroffenen Putzes Sporen auf die Glaswolle verteilt habe und auch nicht weiß in wie fern das Material verdreckt ist wollte ich es gleich sicherheitshalber mit entfernen und mit dem heutigen Standart ersetzen.

    Auf der Balkonseite habe ich auch festgestellt dass die Mineralwolle dunkler (dunkel gelb) ist. Ich vermute da ist mal Wasser reingelaufen.

    Naja jetzt hab ichs schon rauspult. Weiß nur nicht ob ich jetzt 0,5cm Styropor reinsetze oder irgendetwas spezielles wie Kokosfasern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Hinterfüllband? Aber erst nach Beseitigung der Schimmelursache(n) ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Neus23
    Gast
    Hi,

    ist Hinterfüllband und PE Randdämmstreifen nicht dasselbe?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Im Prinzip ja, jedoch kommt es darauf an, wie die Fuge raumseitig abgedeckt werden soll und ob der Innenputz bis zur Rohdecke geführt wurde, da es ansonsten Luftdichtheitsprobleme bei Außenwänden in diesem Bereich geben könnte ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Neus23
    Gast
    Meine Dehnungsfuge ist 9-10mm breit. Soll ich einen 8 oder 10 mm Randdämmstreifen dazwischen tun?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen