Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    köln
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    102

    Koax Kabel im Abluftschacht möglich?

    Hallo zusammen,

    wir bekommen unsere Gastherme im Keller installiert. Von dort aus geht ein Schacht (ca.10x10 cm) bis hoch in den Spitzboden. Das Abluftrohr der Gastherme wird dann im Spitzboden durch das Dach geführt.
    Da ich eine Sat Anlage geplant habe, würde ich gerne den vorhandenen Schacht nutzen, um 2 Koaxkabel in 2 20ér Leerrohren durch den Schacht in den Keller zu führen. Falls nichts dagegen spricht würde ich gleich noch das 16mm² Erdungskabel der Satschüssel in einem der Leerrohre in den Keller führen.

    Spricht irgendwas dagegen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Koax Kabel im Abluftschacht möglich?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,443
    Dein Schornsteinfeger!

    Alles was die Anlage und Schornstein betrifft, mußt du ihm mitteilen und sein OK einholen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    köln
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    102
    Hallo,

    ist es nicht so das das Rohr welches von der Therme zum Dach führt im Prinzip der Abzug ist? Was soll den Schornsteinfeger daran stören wenn neben dem Abzugsrohr in einem Kabal 2 kleine Rohre hoch gehen? Ich habe mal irgendwo gelesen, dass das der Kanal in dem das Rohr läuft mit Styroporkugeln oder ähnlichem zugeschütter wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Bochum
    Beruf
    selbst. Handwerksmeister
    Benutzertitelzusatz
    Der Installateur hats`schwör !
    Beiträge
    16
    Hallo Tojo ,

    der Schornsteinfeger wird laut aufschreien ,wenn da im Schacht noch ein Kabel installiert ist .
    Grundsätzlich ist das nach den geltenden Regeln ( TRGI / DIN 4705 verboten .
    Wird Dein Brennwertgerät ( davon gehe ich jetzt mal aus ) ,
    raumluftabhängig betrieben , d.h. die Verbrennungsluft wird aus dem Aufstellraum entzogen , stört so ein Kabel natürlich nicht ,
    der Schacht ist eh` belüftet .
    Aber wie schon erwähnt , Verboten !!!

    Klempner
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    köln
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    102
    Hallo Klempner,

    OK, hab zwar nicht nachgemessen, aber sagen wir mal der Schacht wird 10x10 cm groß. Wie sieht es aus wenn ich die Leerrohre komplett in eine Ecke des Schachts stecke und dort von oben bis unten mit Rothband oder Gibs einputze? Dann sind die Leehrrohre wenigstens nicht im Weg, falls der Schornsteinfeger an den Schacht muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Bochum
    Beruf
    selbst. Handwerksmeister
    Benutzertitelzusatz
    Der Installateur hats`schwör !
    Beiträge
    16
    Tojo ,
    wenn der Schacht ( Kamin) schon vorhanden ist ,
    wie willst Du die Rohre von innen einputzen ?
    Von der Idee her im Prinzip ok , aber technisch wohl nicht machbar .
    Spreche einfach mal mit Deinem zust. Schornsteinfeger
    oder mit Deinem ausführenden Fachbetrieb .

    Gruß

    Klempner
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    köln
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    102
    wie willst Du die Rohre von innen einputzen ?
    Hallo Klempner,

    erstmal danke für Deine Antwort

    Bis jetzt gibt es noch keinen Abzug. Es gibtl lediglich Löcher in den Decken, diese sind ca. 10 x 10 cm groß. Laut Installatör wird dort später der Abzug der Gastherme durch geführt. Das Rohr wird später verkleidet. Gibt es da Vorgaben wie sowas verkleidet werden muss (Gibskarton oder Yton).?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Bochum
    Beruf
    selbst. Handwerksmeister
    Benutzertitelzusatz
    Der Installateur hats`schwör !
    Beiträge
    16
    Aha !

    warum nicht gleich so detailliert ?
    Um allen Problemen aus dem Weg zu gehen ,
    gibt eine nur eine Lösung :
    Von dem Gasgerät aus ein doppelwandiges Rohr bis über Dach führen . Zugelassenes System vom Hersteller !
    Der Schacht ist dann nur Optik und Dein Gerät zieht sich die Verbrennungsluft aus dem Ringspalt .
    Nun kannst Du das Rohr tapezieren , anstreichen ,
    mit Kabeln umwickeln oder halt zwecks Optik mit Gipskarton
    verkleiden .
    Eine techn. Anforderung and den Schacht gibt es in dem Fall nicht
    mehr .
    Natürlich kenne ich jemanden , der einen nur für den Schornsteinfeger angedeuteten Schacht hat , in welchem jede Menge Kabel installiert sind , die da natürlich nicht hingehören !
    Das funktioniert , die Abgasleitung wird regelmäßig auf Dichtheit überprüft , ist aber wie schon erwähnt verboten !!!

    Mach es wie oben beschrieben , dann klappts auch mit dem Schornsteinfeger
    Äh ? Das mit dem "Installatör" üben wir aber nochmal .
    klempner
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    köln
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    102
    Hallo Klempner,

    Das mit dem "Installatör" üben wir aber nochmal
    Ist ja schon gut Installateur - besser so?!

    Heute habe ich mit meinem Bauleiter gesprochen und er ist mit der oben genannten Ausführung nicht einverstanden (Leerrohr in der Ecke einputzen). Ich werde wohl oder übel eine andere Lösung anstreben. Warscheinlich werde ich nun direkt neben dem Kanal passend zu den Leerrohren die Wand einstemmen und diese anschließend verputzen lassen.
    Ein Rohr über das Abluftrohr zu stülpen halte ich zwar für keine Uninteressante Idee, allerdings schätze ich die zu erwartenden Kosten dafür deutlich höher ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    köln
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    102
    Hallo Zusammen,

    ich habe die Leerrohre nun komplett entfernt und habe ein 25 ér Leerrohr vom Spitzboden in den Keller gezogen. Das PVC Rohr soll anschließend im Estrich verschwinden. Natürlich kommen die Kabel vorher raus, bevor der Estrich drauf kommt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Hausausbauer
    Beiträge
    221
    Nach dem lesen dieses Thread´s bin ich etwas verunsichert.
    Ich habe in meinem Haus einen Versorgungsschacht, ca. 40x10 cm. In diesem sollten alle Versorgungsleitungen (von Stockwerk zu Stockwerk) verlegt werden. Gas/ Wasser/ Abwasser/ Elt & eben auch das LRS der Therme. Gib es da eine Lösung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    irgendwo
    Beruf
    Technische Zeichnerin
    Benutzertitelzusatz
    Schlaumeierin
    Beiträge
    139
    :Roll Zwischenfrage :Roll

    wir sind grad beim Neubau.
    im Keller kommt auch ne raumluftunabhängige Gastherme und eine Abgasrohr (kleines Abgas-Rohr in grösserem Zuluft-Rohr) geht senkrecht durchs EG, durchs DG und verschwindet dann durch den Spitzboden ins Freie überm Dach.

    Nach unserer Information muss aber eine Mauer mit F90 drum rum im Bereich der Wohnräume!

    So ist zumindest die Planung unseres HSL Fachplaners.

    Stimmt das ? Oder überdimensioniert?

    Gruss
    Conny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    was bitteschön veranlasst sie, ihrem HLS fachplaner nicht zu glauben?
    wollen sie jetzt 20 laienmeinungen und 2-4 fachmeinungen hören?
    wenn das abgasrohr nicht die zulassung als freistehendes kaminrohr besitzt (doppelwandig, gedämmt)
    ist immer eine bekleidung aus F90 material notwendig.
    innerhalb dieser bekleidung sind keine leitungen oder sonstige installationen zulässig!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Nach unserer Information muss aber eine Mauer mit F90 drum rum im Bereich der Wohnräume!

    So ist zumindest die Planung unseres HSL Fachplaners.

    +

    wenn das abgasrohr nicht die zulassung als freistehendes kaminrohr besitzt (doppelwandig, gedämmt)
    ist immer eine bekleidung aus F90 material notwendig.

    --------------------------

    Letzteres eine Laienmeinung?

    Abgasrohre sind keine Kamine und LAS noch weniger. Man kann auch ohne F90 bauen. Nur ihr HLS-Planer hat da gewisse Erfahrungen, dass es besser ist das so zu planen und gut ist. Oder Sie nehmen den Hick-Hack mit dem Schornsteinfeger auf sich und stellen den Planer davon frei.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    irgendwo
    Beruf
    Technische Zeichnerin
    Benutzertitelzusatz
    Schlaumeierin
    Beiträge
    139
    Hallo,

    NEIN, wir misstrauen unserem Fachplaner nicht.
    Der macht das jeden Tag und sollte es eigentlich wissen.
    Und bekommt auch sein Geld dafür.

    Die Verunsicherung kam durch:

    >Bis jetzt gibt es noch keinen Abzug. Es gibtl lediglich Löcher in
    >den Decken, diese sind ca. 10 x 10 cm groß. Laut Installatör
    >wird dort später der Abzug der Gastherme durch geführt. Das
    >Rohr wird später verkleidet. Gibt es da Vorgaben wie sowas
    >verkleidet werden muss (Gibskarton oder Yton).?

    Das Prinzip des Brandschutzes ist schon einleuchtent, war ja nur ne Laienfrage. Bei uns wird der Schacht zugemauert.

    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Gestohlenes Kabel vom Bau
    Von tomtom2000 im Forum Sonstiges
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 21:29
  2. Mindestabstand Daten/Sat- Kabel zu
    Von Martin 2 im Forum Elektro 1
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2005, 09:08
  3. Welche Kabel für digitales SAT-TV?
    Von BauherrNoIdea im Forum Elektro 1
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.2004, 08:36
  4. Was ist ein 75 Ohm Koax Kabel
    Von viggo im Forum Elektro 1
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.2004, 09:35
  5. Unter Putz oder "unter Estrich"
    Von Christof im Forum Elektro 1
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 20.10.2003, 10:27