Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Verkehrsleiter
    Benutzertitelzusatz
    ...
    Beiträge
    285

    Rauhfaster vs. Malervlies

    Hallo,

    ich habe eine Frage an die Malerexperten:

    In unserem Haus wird lt. Bauträger alles mit Rauhfaser tapeziert und gesrichen.

    Nun hätten wir einfach gerne alles ohne Tapeten d.h. einfach gestrichen, bzw. mit Malerflies und dann gestrichen.

    Ist sowas teurer, oder eher kostenneutral?

    (Kann leider den zuständigen Maler nicht erreichen und hätte gerne eine Vorabinfo )

    Vielen Dank!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rauhfaster vs. Malervlies

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    "Mein" Maler will dafür ca. 2 EUR/m2 (Malervlies statt Rauhfaser) mehr haben...der Halunke....

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Verkehrsleiter
    Benutzertitelzusatz
    ...
    Beiträge
    285
    Naja, bei 170m2 Wohnfläche kommt da allerhand zusammen. Wie viel Wandfläche es genau sond, kann ich garnicht sagen...

    Wie wäre es denn, wenn man einfach die Wände streicht? Davor müssten sie natürlich geglättet werden.

    Ist das sinnvoll? Und wenn ja, auch teurer?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    definitiv auch teurer.

    wobei man bedenken sollte, daß man beim malervlies wahrscheinlich auch mindestens partiell spachteln müßte. raufaser ist nämlich bzgl. untergrund sehr fehlertolerant.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Heppenheim
    Beruf
    RA
    Beiträge
    63
    Zitat Zitat von HomerJay Beitrag anzeigen
    Wie wäre es denn, wenn man einfach die Wände streicht? Davor müssten sie natürlich geglättet werden.

    Ist das sinnvoll? Und wenn ja, auch teurer?
    Wir machen es so. Allerdings wurde bei uns der Innenputz (Kalkgips-Putz) bereits so angelegt (Qualität Q3, nach dem Anziehen 2x gefilzt und 2x geglättet), dass man direkt streichen kann. Mehrpreis zu Q2 bei uns gut 5 Euro netto/qm.

    chrishp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Verkehrsleiter
    Benutzertitelzusatz
    ...
    Beiträge
    285
    ok, dann habe ich erstmal einen Anhaltspunkt.

    Vielen Dank für die Antworten. Sobald ich meinen Maler erreiche, werd ich mal posten, was er dafür haben möchte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen