Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

richtiges Holz für Gartentor

Diskutiere richtiges Holz für Gartentor im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    36

    richtiges Holz für Gartentor

    Moin zusammen,

    ich brauche für mein Tor (siehe Bild) 2 bzw. 4 Holzdreiecke.
    Es handelt sich um eine große Fläche die mit nur 3 Schrauben befestigt wird.
    Anbieten würde sich hier Sperrholz.
    Nur gibt es da sehr viele Möglichkeiten. Es darf sich halt nicht verziehen und Preis/Leistung sollte stimmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. richtiges Holz für Gartentor

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Vielleicht kann Dir ein Bootsbauer da helfen, wenn es ein Plattenwerkstoff
    sein soll. Eine braune Siebdruckplatte aus dem Baumarkt wird Deinen Ansprüchen
    vermutlich nicht genügen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von anascin Beitrag anzeigen
    Anbieten würde sich hier Sperrholz.
    Das würde ich mir sehr gut überlegen, denn das typ. Sperrholz ist für den Außenbereich nicht oder nur bedingt brauchbar. Selbst Sperrholz das für den Außenbereich angepriesen wird (entsprechende Verleimung etc.) würde ICH nicht einsetzen wollen.

    Einfach beim Schreiner um die Ecke fragen. Das bischen Holz kostet nicht die Welt.

    Warum soll es ausgerechnet "Holz" sein? Es gibt auch andere Möglichkeiten. Man sollte vielleicht alle Optionen prüfen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    36
    Danke für eure Antworen.

    Naja, ich habe mir in den Kopf gesetzt dass die Tür am Besten aussieht wenn ich Edelstahl mit Holz verbinde.

    Echtes Holz würde im Sommer doch sehr aufgehen und sich im Winter stark zusammenziehen.

    Ich dachte nun, dass dies Sperrholz (ca. 20mm mit anständiger Lausur) aushalten sollte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von anascin Beitrag anzeigen
    Ich dachte nun, dass dies Sperrholz (ca. 20mm mit anständiger Lausur) aushalten sollte.
    Darauf möchte ICH nicht wetten.

    Sonne, Regen, Schnee, das setzt dem Material schon ganz schön zu. Ohne ausreichend Schutz, und damit meine ich nicht ein bischen Lasur, wird das Sperrholz den ersten Winter kaum überleben. Das geht schon mit den kritischen Kanten los.

    Es gibt aber, wie oben schon erwähnt, im Bootsbau sehr leichte Materialien, normalerweise sind diese beschichtet.

    Warum keine Edelstahlbleche? Wäre vielleicht eine Alternative.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Trespa o.ä. gänge sicher auch, allerdings sind drei Befestigungspunkte etwas mager.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Zitat Zitat von anascin Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworen.

    Naja, ich habe mir in den Kopf gesetzt dass die Tür am Besten aussieht wenn ich Edelstahl mit Holz verbinde.

    Echtes Holz würde im Sommer doch sehr aufgehen und sich im Winter stark zusammenziehen.

    Ich dachte nun, dass dies Sperrholz (ca. 20mm mit anständiger Lausur) aushalten sollte.
    Mit einem Bootslack und dem richtigen "Sperrholz" (Holzart, Verleimung)
    mags vielleicht gehen und schlimmstenfalls mußt Du Dir halt in 2/3 Jahren
    was neues überlegen. In Hamburg sollte es ja auch genug Bootsbauer
    geben, die mit unbeschichtetem Holz arbeiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    36
    Naja, ich dachte da z.B. an eine ..... Dickschichtlasur/Dauerschichtlasur (Nussbaum) und fertig.
    Die krietischen Kannten wären immer zwischen Holz und Rahmen.
    Hatte eben auch drüber nachgedacht diese einfach mit Silikone oder Ähnlichen abzudichten.

    Edit:
    Jau, Boots(sperr)holz habe ich mir auch schon angeguckt.
    Kostet dann aber 600-800 Euro...
    Das ist mir ein bissel teuer!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    1) Lesen - verstehen - akzeptieren

    2) Mit drei Befestigungspunkten wird das weder mit Holz noch mit Sperrholz noch mit Bootsbausperrholz was.
    Und Bootslack hilft da auch nicht!! (Sagt Euch einer, der sich ein wenig mit Sperrholz und Bootslack auskennt.)
    Und auch mit keinem anderen (Bau)Stoff.

    3) Mit einer brauchbaren Unterkonstruktion kann mensch wiederum (fast) jedes wetterfeste Material verbauen.
    Wie so eine UK aussehen muss, hängt wiederum am Material.

    Also den Fachmann ranlassen. Aber wenn 600 Euronen schon aua sind, dürfte das scheitern. Auch im DIY
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von anascin Beitrag anzeigen
    Die kritischen Kannten wären immer zwischen Holz und Rahmen.
    Hatte eben auch drüber nachgedacht diese einfach mit Silikone oder Ähnlichen abzudichten.
    Das wäre grob kontraproduktiv!
    Denn rein kommt die Feuchtigkeit trotzdem immer. Nur dann nicht mehr schnell genug raus...
    Also entweder einen Spalt von mind 1cm lassen.

    Oder gleich ein dauerhaftes Material verwenden.

    Zum Edelstahl könnte gut ne massive Kunststoffplatte passen. Die ist ziemlich wetterfest, kostet wenig und gibts in diversen Farben. Kanten entsprechend bearbeitet.
    Frag mal beim Glaser oder bei einem Hersteller von Werbeaufstellern!

    Auch über eine Natursteinplatte könnte man nachdenken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    36
    Hast du denn eine Idee wie diese Konstruktion aussehen könnte?

    Mein Problem war bishier, dass ich nicht 20 Schrauben in das Holz haben wollte.
    Daher nur die drei Befestigungspunkte.

    Bin für jeden Vorschlag zu haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    36
    Bitte nicht gleich wieder verhaften aber was mir sonst noch im Kopf rumspuckt:
    Gibt es "Kunsstoffplatten" die Holz (Nussbaum) sehr ähneln?

    Es gibt ja auch PVC das wie Granit oder Parkett aussieht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Nochmal langsam zum Mitschreiben:

    Das Flächenmaterial bestimmt Art und Aufbau der UK mit.
    Die Art der Befestigung bestimmt die UK mit
    Der Untergrund (die Profile) bestimmt die UK mit

    Mehr oder weniger unsichtbare Befestigung ist IMMER aufwändig - und nix für Heimwerker ohne entsprechende Vorkenntnis.
    Schnell-Fernkurs ist hier auch nicht möglich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von anascin Beitrag anzeigen
    Bitte nicht gleich wieder verhaften aber was mir sonst noch im Kopf rumspuckt:
    Gibt es "Kunsstoffplatten" die Holz (Nussbaum) sehr ähneln?

    Es gibt ja auch PVC das wie Granit oder Parkett aussieht...
    Gibt es. Das auf ein für Dein Tor geeignetes Untermaterial aufgebracht - da war Dein Bootssperrholz ein echtes Schnäppchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    36
    Der Werkstoff/Suchbegriff heißt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen