Werbepartner

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 92
  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Cloppenburg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    40

    Frage Fenstereinbau nach EnEv nicht eingehalten

    Hallo erst mal, ich bin neu hier und habe gleich Probleme.

    Ich habe mir im Altbau neue Fenster (Kunststoff) einbauen lassen.
    Veka 90 Topline mit Dreifachverglasung 0,5 Ug.

    Nun wußte ich allerdings nicht von der EnEv oder RAL usw. daher habe ich das von einem Meisterbetrieb Liefern und Einbauen lassen.
    Nun liegen einiege Mängel vor, wie die Fensterflügel hängen die Rolladen gehen nicht mehr runter (alle mit Motor) usw.

    Auch habe ich die befürchtung das die Fenster nicht nach EnEv eingebaut wurden. Die Firma wollte die alten Fenster zersägen und die neuen Fenster dann dort rein stellen und mit lange Maueranker befestigen. Das war mir aber nicht gut genug, und ich habe die Putzleibung abgeschlagen damit ich einen vernünftigen anschlag bekomme. Ich mußte ja eh alles wieder anputzen da die Rolladenkästen ja nicht mehr passten.

    Der Fensterbauer meldet sich nicht auf Anrufe, schreiben, schreiben per Einschreiben Rückschein und auch auf ein Anwaltschreiben keine regung.

    Die Fenster wurden mit Metalllaschen fertgedübelt und mit Holzkeile wohl ausgerichtet und dann mit Bauschaum ausgeschäumt.

    Nun meine Frage:

    Entspricht das der EnEv?

    Wenn nein was kann ich machen?

    Oder was sagt Ihr was soll ich machen.


    DANKE

    Gruß

    Norbert Hans
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenstereinbau nach EnEv nicht eingehalten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Der EnEV ist das (anders als z.B. in DK) schietegal, wie Deine Fenster reingebastelt werden, hauptsache es ist die Luftdichte gewährleistet.
    Und dummerweise ist Bauschaum zum Teil zunächst luftdicht.

    Lesestoff
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=28923

    Aber wenn der Fensterbauer nicht mal auf anwaltliche Schreiben reagiert, dann dürfte wohl nur die Nachbesserung auf eigene Kosten bleiben!
    Diesmal dann bitte gleich richtig!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von norberthans Beitrag anzeigen
    Der Fensterbauer meldet sich nicht auf Anrufe, schreiben, schreiben per Einschreiben Rückschein und auch auf ein Anwaltschreiben keine regung.
    Existiert die Firma noch?

    Wenn ja, dann könnte man das komplette Programm abspulen (Anwalt weiß sicher Bescheid). Wenn nein, dann wird´s schwierig.

    Wichtig, wer hat was, wo und wie beauftragt? Ich denke Dein RA hat das bereits geprüft....oder?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Cloppenburg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Der EnEV ist das (anders als z.B. in DK) schietegal, wie Deine Fenster reingebastelt werden, hauptsache es ist die Luftdichte gewährleistet.
    Und dummerweise ist Bauschaum zum Teil zunächst luftdicht.

    Lesestoff
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=28923

    Aber wenn der Fensterbauer nicht mal auf anwaltliche Schreiben reagiert, dann dürfte wohl nur die Nachbesserung auf eigene Kosten bleiben!
    Diesmal dann bitte gleich richtig!
    Nun das ist ja meine Frage

    WAS KANN ICH MACHEN oder wie kann ich vorgehen?

    Das ich Klagen muß ist klar aber mein Anwalt ist nicht der Fachmann mit EnEv usw.

    Also wie vorgehen?

    Bei Gericht Beweißsicherrungsverfahren beantragen????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Cloppenburg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Existiert die Firma noch?

    Wenn ja, dann könnte man das komplette Programm abspulen (Anwalt weiß sicher Bescheid). Wenn nein, dann wird´s schwierig.

    Wichtig, wer hat was, wo und wie beauftragt? Ich denke Dein RA hat das bereits geprüft....oder?

    Gruß
    Ralf
    Ja die Firma ist noch da, und Beauftragt wurde neue Fenster einbauen, und bei einem Fachbetrieb braucht man den Fachgerechten einbau nicht extra Beauftragen. Das setze ich vorraus, und das geht auch aus der EnEv hervor das die Fenster so eingebaut werden müßen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von norberthans Beitrag anzeigen
    .....und bei einem Fachbetrieb braucht man den Fachgerechten einbau nicht extra Beauftragen. Das setze ich vorraus, ......
    Das hat auch niemand bestritten, aber schau noch mal nach was mein (Vor)Namensvetter geschrieben hat.

    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer
    Der EnEV ist das (anders als z.B. in DK) schietegal, wie Deine Fenster reingebastelt werden, hauptsache es ist die Luftdichte gewährleistet.
    Und dummerweise ist Bauschaum zum Teil zunächst luftdicht.
    Also, EnEV hat mit RAL nichts zu tun. Deswegen auch meine Nachfrage "was beauftragt war".

    Wenn es an eine Auseinandersetzung vor Gericht geht, wird nach Formulierungen und selbst nach Punkt und Komma geschaut.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Ist...

    zwar interessant was beauftragt wurde aber genauso irrelevant.
    Der Auftrag Montage bzw. Einbau von Fenstern beinhaltet immer die Abdichtung der Montagefuge als Nebenleistung nach den aaRdT, also 3-Ebenen Modell.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Cloppenburg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    40

    Bauschaum

    Allerdings ist Bauschaum vorerst Dicht, aber es muß DAUERHAFT Dicht sein und das kann nach meines Wissen kein Bauschaum auf dauer.

    Und wie will er denn die Holzkeile abdichten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Klar formulierte Fragen ergeben klare Antworten. Unklare Fragen eben unklare Antworten.

    1) Wie oft noch? Vergiss die EnEV!!

    2) Du brauchst einen eigenen Sachverständigen, der Deinem Anwalt fachlich zu Seite steht. Das hätte Dir aber auch Dein Anwalt sagen können/müssen.

    3) Ein SV im Rechtsstreit/Beweissicherungsverfahren beantwortet nur ihm gestellte Fragen. Sieg oder Niederlage hängen also an der fachlichen Formulierung der Fragen an den Gerichts-SV. Geht nicht ohne eigenen SV.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Cloppenburg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    40

    Sv

    Kennt denn jemand hier in der nähe von Cloppenburg einen vernünftigen SV?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dillenburg
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    170
    Zitat Zitat von norberthans Beitrag anzeigen
    Kennt denn jemand hier in der nähe von Cloppenburg einen vernünftigen SV?
    Siehe z. Bsp. hier:
    http://www.handwerk-nrw.de/sachverst...burg/start.htm
    Gruß
    Uli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Cloppenburg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Ulli Beitrag anzeigen
    Ulli

    Danke für den Link, aber da fibde ich nichts was auf Kunststofffenster und Türen passen könnte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    nähe Bremen
    Beruf
    Dipl.Ing. (FH)
    Beiträge
    891
    Über die "Stichwortsuche" in dem Link, dann "Kunststofffenster" eingeben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dillenburg
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    170
    Zitat Zitat von norberthans Beitrag anzeigen
    Ulli

    Danke für den Link, aber da fibde ich nichts was auf Kunststofffenster und Türen passen könnte.
    Einfach nach Tischler suchen ist deren Gebiet
    Gruß
    Uli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Ich...

    will Dir ja Deinen Optiismus nicht rauben: aber das wird (meistens) nix.
    Dafür habe ich drei Mal zuviel einem Solchen das Regelwerk des Fensterbaus vor Gericht erklärt.

    @norberthans: Du kannst es auch über die IHK versuchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen