Ergebnis 1 bis 3 von 3

Dachterasse sanieren u. isolieren

Diskutiere Dachterasse sanieren u. isolieren im Forum Sanierungskonzept & Kostenschätzung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    14

    Frage Dachterasse sanieren u. isolieren

    Die Dachterasse über einem beheizbaren Raum besteht lediglich aus einer 12cm Betondecke, Estrich, Bitupappe, Estrich, Bitupappe, Gefällebeton, Estrich - erfüllt also wärmedämmtechnisch keinen heutigen Standard. Der Energieberater empfiehlt den Abriss und Neubau, kommt aber aufgrund hoher Kosten nicht in Frage.

    Hat jemand Erfahrung mit dem Einsatz von Vakuumisolationsplatten für solch eine Sanierungsmethode. Diese Systeme sind zwar mit ca. 200,- € inkl. Verlegung nicht gerade billig, erfüllen aber vielleicht Ihren Zweck bei Einhaltung geringer Bauteildicke.

    Für jedewede Hinweise bedanke ich mich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachterasse sanieren u. isolieren

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von stefan ibold
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    bad oeynhausen / garbsen
    Beruf
    dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    öbuv SV der HWK OWL zu Bielefeld
    Beiträge
    2,505

    hmm

    Moin,

    komischer Aufbau. Schwer und statisch unsinnig. Wenn ich davon ausgehe, das jede der Estrichschichten mind. 3,5 cm hat, der Gefällebeton mind. 2,5 cm, dann würde ich das gesamte Gelumpe ebenfalls rückbauen. Anschließend habe ich mit einiger Sicherheit rd. 10 cm an Höhe gewonnen. Da ist schon etwas zu machen.

    Hannover ist ja nicht so weit von Garbsen entfernt ;-)

    Grüße

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von stefan ibold Beitrag anzeigen
    Moin,

    komischer Aufbau. Schwer und statisch unsinnig. Wenn ich davon ausgehe, das jede der Estrichschichten mind. 3,5 cm hat, der Gefällebeton mind. 2,5 cm, dann würde ich das gesamte Gelumpe ebenfalls rückbauen. Anschließend habe ich mit einiger Sicherheit rd. 10 cm an Höhe gewonnen. Da ist schon etwas zu machen.

    Hannover ist ja nicht so weit von Garbsen entfernt ;-)

    Grüße

    stefan ibold
    Hallo Herr Bold,
    Danke für die Antwort. Der Deckenaufbau ist aus den Planunterlagen (1952)entnommen, (s. Skizze)
    http://www.bauexpertenforum.de/image...529fbbd9a6.jpg

    Ein Rückbau der Decke (5,5 m x 3,4 m) und Neuaufbau erscheint mir sehr aufwändig, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen