Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Hagen
    Beruf
    CNC-Fräser
    Beiträge
    122

    Neue Tür eingebaut,richtiges schloß?

    hallo
    mir wurde eine neue tür eingebaut,inkl einem angeblichen sicherheitsprofilzylinder,

    frage nun,woran erkenne ich das es sich um einen sicherheitsprofilzylinder handelt?
    der schlüssel sieht jedenfalls staqndartmäßig aus,also nichts besonderes.da bringt mir die jetzige 3fach verriegelung recht wenig wenn man eh schon leicht das schloß öfnen kann.
    bin um jede hilfe dankbar.
    http://www.keso.com/Other/KESO/Downl...Schluessel.jpg

    so ein schlüssel ist es von der art her.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neue Tür eingebaut,richtiges schloß?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Gut, daß Du Dir zu diesem Punkt Gedanken machst (das tun leider viel zu wenige)!

    Vorab:
    Der Begriff "Sicherheitsprofilzylinder" sagt gar nichts aus (jeder PZ stellt gegenüber einem Buntbart- oder einfachen Chubbschloß eine "Sicherheit" dar), deshalb können Forderungen davon ME nicht abgeleitet werden.

    Das ist ein ganz normaler, nicht besonders hochwertiger Zylinder (mit offenbar immerhin 6 Stiftzuhaltungen) eines Markenfabrikats.
    Ausreichend für Bau und Übergabe, ME unzureichend für ein bewohntes EFH.

    Ich empfehle, Dir einen neuen, deutlich besseren Zylinder SELBST zu besorgen, in der Art eines KESO 2000 S Omega (es gibt ähnliches z.B. von DOM).
    Der hat echte 10 Zuhaltungen, zusätzlich diverse Profilkontrollstifte.
    Gibts (gegen Aufpreis) auch in diversen, noch sichereren Ausführungen, mit Zieh- und Anbohrschutz etc.

    Das SELBST und NACHTRÄGLICH bedeutet hier nicht nur, daß Du ihn direkt und gesondert bezahlen werden mußt, sondern hat vor allem den Vorteil, daß weder Lieferanten noch Handwerker über "schwarze" Schlüssel verfügen können!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Rheingau
    Beruf
    Amateur
    Beiträge
    332
    ... oder Du gönnst Dir was richtig Gutes - google mal nach "Seccor Codeloxx" (gibt sicher noch viele andere feine Systeme dieser Art). Nachteil: Anfangsinvestition etwas höher. Vorteil: Der einzelne Schlüssel ist nicht besonders teuer (ca. 15 Euro) - Du kannst problemlos Rechte entziehen, auch wenn Du den Schlüssel nicht hast - und das Ganze ist, soweit ich das beurteilen kann, fälschungs-/manipulationssicher.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    nix am bau
    Beiträge
    160
    was bringt mir nen hochsicherheitschloss wenn die terassentür mit ner negelfeile zu öffnen ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen