Ergebnis 1 bis 12 von 12

Temperaturdifferenzregelung

Diskutiere Temperaturdifferenzregelung im Forum Regenerative Energien auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    gornau
    Beruf
    elektroinst
    Beiträge
    60

    Temperaturdifferenzregelung

    hallo,
    ich benötige für meine Heizungsanlage eine Temperaturdifferenzreglung (auch Solarregelung gennant :-) ) oder besser gesagt eigentlich 2 oder 3...
    Also mal das Sytem kurz Erklärt...

    Primär Öl-ofen mit 200L Brauchwasser SPeicher...
    dazu 2 Pufferspeicher mit jeweils 800 L...
    Einen 21 Kw Holzofen und Solar in Arbeit...

    Die Pufferspeicher sind mit einander Verbunden und in einem sind 2 Wärmetauscher eingebaut... oben Warmwasser untern Solar...
    Also diese Pufferspeicher werden nur mit Solar oder mit dem Holzofen erwärmt...
    Jetzt benötige ich eine Temp differenzregelung für die Rücklaufanhebung des Öl ofens ... also wenn temp im puffer höher ist als Rücklauf der Heizung schaltet Dreiwegeventil und Rücklauf der Heizung geht durch den Puffer und nimmt die Wärme im Puffer mit...

    Zweite differrenz regelung für das warmwasser...
    ist Temp im oberen bereich des Puffers höher als Temperatur im Speicher des Warmwassers springt eine Pumpe an und erwärmt das Warmwasser im Speicher...

    und dann eventuell die Dritte Differenzregelung für die eigentliche Solar anlange die aber im moment noch in Planung ist...

    Meine eigentliche Frage ist jetzt gibts jetzt für solch einen Fall eine Kompakte Steuerung ? Ich wollte eben nicht drei einzelne Steuerungen da an die Wand hängen zumal so eine so eine Differenzregelung nicht ganz billig ist... (Ausser man kauft Bausatz bei Conrad 18€ )

    Für Vorschläge wäre ich sehr dankbar...

    MfG Stephan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Temperaturdifferenzregelung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Das Hydraulikkonzept kann ich mir zwar noch immer nicht vorstellen, aber wie wär´s mit einer universellen Regelung? Kostet zwar ein paar Euro, aber dafür kannst Du alle Deine Wünsche implementieren (und noch viel mehr).

    Google mal nach UVR1611.

    Ich bin zwar ein Freund von "keep it simple" aber zu simple ist auch nichts.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    planfix
    Gast
    Hast du dir schon mal überlegt, wieviel Holz Du im Winter brauchst um 800l oder 1600l im Wasser zu erwärmen?
    Wieviel Solarleistung / Kollektorfläche brauchst Du um die Speicher zu nutzen?
    Mit welcher Voraluftemperatur läuft deine Heizungsanlage?
    Wieviel Verluste haben Deine Speicher?
    Wie hoch ist der Heizwärmebedarf und der Warmwasserbedarf?

    Aus meiner Sicht macht das ganze Speichergedöhns gar keinen Sinn, aber irgend wer wird Dir das sicherlich alles gerne verkaufen, auch die Pumpen und die Steuerung.

    Um Deine Frage zu beantworten, ... frei programmierbare Steuerung.
    ... sucht Du: SPS und logo
    Brauchst Du noch Fühler und Progammierung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von planfix Beitrag anzeigen
    Um Deine Frage zu beantworten, ... frei programmierbare Steuerung.
    ... sucht Du: SPS und logo
    Brauchst Du noch Fühler und Progammierung.
    Jepp, Logo wäre noch günstiger. Dafür muss er aber die Regelalgorithmen selbst stricken. Bei der UVR kann er sich das sparen.
    (schreibt ein alter Logo Fan).

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    planfix
    Gast
    @ ralf
    kriegst de auch beides nicht für 18 eier
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    gornau
    Beruf
    elektroinst
    Beiträge
    60
    Zitat Zitat von planfix Beitrag anzeigen
    @ ralf
    kriegst de auch beides nicht für 18 eier
    hast recht aber dafür hätte ich nicht drei einzelne bausteine an der wand hängen bei dennen ich nix erweitern oder groß ändern kann... Und wenn de nicht irgendwelchen Noname oder China Ware haben möchtest legst für ne einfache SOlar steuerung von Buderus oder Junkers auch ca 120 euro...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von planfix Beitrag anzeigen
    @ ralf
    kriegst de auch beides nicht für 18 eier
    Die 18 Kröten habe ich gleich abgehakt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Ayent, VS (Schweiz)
    Beruf
    Biologe
    Beiträge
    101
    Üblicherweise braucht es nur einen Speicher. Solar lädt immer ganz unten, wo es am kältesten ist. Jede weitere Wärmequelle hat einen Wärmetauscher in den Speicher und eine einfache Steuerung (wenns im Ofen wärmer ist als der Wärmetauscher im Speicher, dann zirkulieren, wobei es im besseren Fall eine regelbare Pumpe ist, so dass ein vorgegebener Temperaturunterschied zwischen Vor- und Rücklauf über Regelung des Volumenstroms eingehalten werden kann). Der Steuerung des Ölofens kann man noch beibringen, dass sich das Ding selbst einschaltet, wenn der Speicher eine bestimmte Temperatur unterschreitet, damit man im Winter auch mal weg kann.
    Dann sollte man nur noch vermeiden, den Holz- oder Ölofen einzuheizen, wenn der Speicher schon geladen ist. Dazu reicht ein einfaches Fernthermometer zur Information aus.
    In Reihe geschaltete Speicher, die sich gegenseitig über Wärmetauscher aufheizen oder entladen, machen eigentlich keinen Sinn.
    Das Speichervolumen sollte so gross sein, dass man eine Vollbeschickung des Holzofens ganz ausnützen kann, ohne dass er zu kochen anfängt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    gornau
    Beruf
    elektroinst
    Beiträge
    60
    SO also nochmal vielleicht besser erklärt...
    nach meinen infos Je KW heizleistung des Holzofens puffervolumen mindestens 50 ideal 70 Liter das währen 1050 bzw 1470 L... DIe Puffer sind nicht in Reihe geschalten sondern "Parallel" einfach mit einander verbunden... oben unten und in der mitte... somit erfolgt beim heizen mit Holz eine gleichmässige schichtung in beiden Puffern....diese Puffer werden nur durch den Holzofen beheizt!!! Sprich es wird angeheizt mit holz ab gewissen schwellwert (einstellbar 55°-75°) Ladepumpe geht an und schickt ganze wärme voll auf die Puffer...

    Primar steht die Ölheizung diese schaltet sich voll automatisch ein wenn irgendwo im Haus ein wärmebedarf ensteht... und schickt die wärme direkt in die Heizungsanlage (NIx in die Puffer) !!! SO und nun kommt die erste steuerung diese misst Temp im Rücklauf der heizunganlage und Temp in den Pufferspeichern...Temp im Puffer höher als Rücklauf dann öffnet dreiwege ventil und nimmt das Warme Wasser aus den Puffern mit... somit EIne Rücklaufanhebung....

    So jetzt mal zu dem Warmwasser...
    in dem einen "neuen" Puffer ist oben ein Warmwasser wärmetauscher eingebaut... Normal wird das warmwasser für das ganze haus durch den 200 l Speicher der von der Ölheizung bedient wird versorgt...

    so jetzt wurde eine Ladepumpe eingebaut zwischen wäremtauscher und 200L Speicher... Leider wieder eine STeuerung notwendig... diese vergleicht einmal temp im Pufferspeicher (oben wo wärmetauscher sitzt) und einmal temp im 200l speicher... ist temp jetzt im puffer um die eingestellte Temp höher soll diese ladepumpe anspringen und erhitzt somit das brauchwasser im 200L SPeicher... könnte theoretisch bis 95° aufheizen :-) thermischer Trinkwasser mischer am abgang eingebaut...

    Der hintergrund des kleinen umbau ist der... Holz ofen Ölofen und ein Puffer waren bestand... Und ich Muss sagen so ein Holzofen ist Goldwert... :-) Großer Dreiseiten Hof mit 15 Hektar land und wald ... Holz ist immer da...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Ayent, VS (Schweiz)
    Beruf
    Biologe
    Beiträge
    101
    Sabotage nennt man das wohl.
    Deutschland braucht den Aufschwung, braucht Arbeitsplätze, braucht Wachstum und Du wirbst Dein Brennholz an allen Statistiken vorbei selbst!

    Gibts dafür wenigstens so etwas wie Mehrwertsteuerausfallersatzgebühr?

    Aus dem Bestand wird die Installation verständlicher. Für WW täte es eine Wärmetauscherspirale zuoberst im Speicher, wo man Trinkwasser durchdrückt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    gornau
    Beruf
    elektroinst
    Beiträge
    60
    Zitat Zitat von jens Beitrag anzeigen
    Sabotage nennt man das wohl.
    Deutschland braucht den Aufschwung, braucht Arbeitsplätze, braucht Wachstum und Du wirbst Dein Brennholz an allen Statistiken vorbei selbst!

    Gibts dafür wenigstens so etwas wie Mehrwertsteuerausfallersatzgebühr?

    Aus dem Bestand wird die Installation verständlicher. Für WW täte es eine Wärmetauscherspirale zuoberst im Speicher, wo man Trinkwasser durchdrückt.
    was für ne steuer??
    zum glück gibt es sowas noch nicht... Hey ich hab meine heizungsanlage umbauen lassen für viel geld das muss reichen ...

    naja ist ja im prinzip nur nen wäremtauscher der da drinnen ist ... aber das mit der umschichtung hat zwei gründe ...einmal den das der 200l speicher schon da war... und der zweite ist das ich eine zirkulationsleitung im haus habe und es ohne diese umschichtung probleme gegeben hätte... aber ist schwierig zu erklären...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    1,340
    Hallo Stephan,

    nach Deiner Beschreibung zu urteilen, würde ich unbedingt auf Ralf hören und dabei auch mal im anderen Forum http://www.haustechnikdialog.de/Forum/9/Solarenergie
    nachsehen. Dort gibts zu dieser Steuerung jede Menge Infos und Spezialisten. Der angesprochene Hersteller hat auch noch andere Modelle im Angebot, aber das angesprochene hat m.E. ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis.

    Gruss
    Seev
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen