Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    4

    Frage Weißes Pulver auf Badezimmerfugen-was kann das sein? Was tun?

    Guten Tag! Ich weiß nicht, ob ich in dieser Rubrik richtig bin, aber ich versuche es mal: Ich habe kürzlich ein weißes Pulver auf einigen Breichen meiner Fugen im Badezimmer festgestellt (3.Stock, Baujahr ca. 1985). Soweit ich feststellen konnte, bildet sich dieses Pulver insbesondere in einigen Fugen hinter der Toilette (sowohl darüber als auch darunter, Spülkasten ist draußen angebracht, Zulauf seitlich). Ich habe es zunächst gründlich weggewischt (was sowohl mit Wasser als auch mit Essigreiniger sehr leicht geht). Nach etwa 2 Wochen bildete es sich aber zunehmend neu. Das Pulver hat eine recht feine Struktur, etwa wie Backpulver. Weiß jemand, was das sein kann? Sind es evtl. Salzausfällungen o.ä.? Und vor allem: Kann es gesundheitsschädlich sein? Für Antworten wäre ich sehr dankbar! Viele Grüße!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Weißes Pulver auf Badezimmerfugen-was kann das sein? Was tun?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Maurer u.Betonbauermeister
    Beiträge
    419
    Hmmm es könnte auch der Spülkasten oder der wc ablauf bzw. zulauf unddicht sein und nun gammelts innen vor sich hin sprich schimmelt. Kann sein muss aber nicht. Können vll. auch nur gelöste salze sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Haftet das Zeug an der Wand?
    Kann man es abkratzen?

    Salze müssten sich in Wasser lösen, oder unter´m Mikroskop gut erkennbar sein.

    Nur zur Sicherheit, Info ohne Gewähr. Ich musste schon in der 11. Klasse meinem Chemielehrer versprechen, dass ich niemals was mit Chemie machen werde.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Maurer u.Betonbauermeister
    Beiträge
    419
    naja aber schimmel ist auch weg mit wasser wie salz oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Meizter Beitrag anzeigen
    naja aber schimmel ist auch weg mit wasser wie salz oder?
    Schimmel löst sich nicht in Wasser.

    Wegwischen kann man das schon, aber wie gesagt, ich meinte auflösen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Ich musste schon in der 11. Klasse meinem Chemielehrer versprechen, dass ich niemals was mit Chemie machen werde.
    Hey - da warst Du besser als ich. Mir wurde das Versprechen schon am Ende der 10. abgenommen.
    Aber Kristalisation gelöster Stoffe ist (imho) nicht Chemie, sondern Füsik - deswegen dürfen wir weiter mitreden.

    @ Fragesteller

    Klingt nach Feuchte IN der Wand, die wg. der Fliesen nur im Fugenbereich verdunsten kann und so zum Auskristalisieren von Salzen und/oder Gips führt.
    Sollte es das sein, nicht gesundsgefährlich ausser bei direkter Einnahme .

    Verwalter/Vermieter informieren - die sollen die Ursache suchen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Aber Kristalisation gelöster Stoffe ist (imho) nicht Chemie, sondern Füsik - deswegen dürfen wir weiter mitreden.
    Das mit der Füsik glaube ich zwar nicht, aber Hauptsache ich darf weiter mitreden.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    4
    Vielen Dank für die hilfreichen Antworten - cih werde es mal beobachten und ansonsten tatsächlich der hausverwaltung Bescheid sagen. Übrigens löst es sich meines Erachtens in Wasser und läßt sich vorher ganz einfach mit dem Finger abstreifen... Scheint also a ehesten Salz zu sein?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    4
    ..ach und übrigens: Ich habe sowohl Chemie als auch Physik so schnell wie möglich abgewählt, das ging zu der Zeit noch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Zirndorf
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    315
    Also,

    es handelt sich eindeutig um Physik . Denn die Chemie ist ja bekanntlich der Teil der Physik welcher sich intensiver mit den Effekten der Atomhüllen beschäftigt.

    Ach ja, und was ist die Biologie?

    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    4
    Tja, gute Frage...jedenfalls ein Bereich, in dem ich in der Schule deutlich besser war als in Physik und Chemie - das mit den Effekten der Atomhüllen leuchtet mir ein, wenn ich mein marginales Wissen nochmal bemühe. Allerdings: Ist das auch irgendiwe hilfreich in der Beantwortung meiner "weißes Pulver"-Frage? Ist die Bildung von Salzen nicht eigentlich doch Chemie? Ist vielleicht auch schon etwas spät für die Beantwortung solch komplexer Fragen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    457
    Stehpinkler?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    39218 Schönebeck
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Oliver Struve
    Beiträge
    368
    Wer löscht denn hier so klamm heimlich Beiträge?

    Herr Dühlmeyer?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    nö, glaube ich nicht, - er denkt über die Kristallisation von Salzen nach, ich über eine Calciumverbindung, die durch aus als weisses Pulver auskristallisieren
    kann.
    Damit es zu einer Salzbildung kommt, sind chemische Reaktionen nötig, und diese weisen auf einen Bauwerksschaden hin.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    39218 Schönebeck
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Oliver Struve
    Beiträge
    368
    Ja, ja,

    aber mein Beitrag ist weg.

    Ob der sich nun physikalisch oder chemisch aufgelöst hat , irgend einer wird’s schon wissen.

    Gelle.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen