Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30

begleitender Baugutachter?

Diskutiere begleitender Baugutachter? im Forum Bauüberwachung, Bauleitung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    OWL
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    13

    begleitender Baugutachter?

    Hallo, ist es sinnvoll vom Tüv oder ähnl. einen Baugutachter zu beauftragen, der die Ausführungen hin und wieder begutachtet?

    Ich habe vollstes Vertrauen in meinen Bauleiter, kenne nur gute Referenzen aber ein bekannter Architekt meinte, daß wäre sinnvoll.

    An wen kann ich mich wenden?
    Kosten für so einen Baugutachter?

    Grüße!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. begleitender Baugutachter?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,496
    Hallo nochmal, emfehlenswert ist es auf jedenfall eigene Bauüberwacher zu haben. Zumindest fürs rohbau,dachstuhl, dach. Handwerkskammer bielefeld wird ihnen eine sachverständigen in raum PB mitteilen. Stundensatz SV bis 120€.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt und Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    Beiträge
    222
    mal eine verständnisfrage: habt ihr nun einen bauleiter und einen archi????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von Cottagebauer Beitrag anzeigen
    aber ein bekannter Architekt meinte, daß wäre sinnvoll.
    der sicher nicht der planer ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    MoRüBe
    Gast

    aus den Vertragsbedingungen...

    ... einer Versicherung und den Angaben zu Kosten:

    der Bapperl-Verin nimmt für 4 Baustellenbegehungen....

    1.720 Euro plus moms

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Nittendorf
    Beruf
    Mediengestalter
    Beiträge
    14
    Wenn Bauherren Interesse an ihrem zukünftigem Heim haben, etwas Talent bei der Planung und auch die Zeit haben beim Rohbau größtenteils vor Ort zu sein, kann man sich das Geld für Architekt und Bauleiter getrost sparen...

    Einen Architekten und einen Bauleiter braucht man eigentlich nur, wenn man sich mit seinem Vorhaben selbst vorab nicht rechtzeitig beschäftigt hat.
    Wenn man aber das Geld hat und die Zeit nicht hat selbst zu agieren, sind bei einem EFH diese Personen doch unentbehrlich.

    So wird es bei ca. 80% der privaten Bauleute eines EFH praktiziert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Zitat Zitat von loesches Beitrag anzeigen
    Wenn Bauherren Interesse an ihrem zukünftigem Heim haben, etwas Talent bei der Planung und auch die Zeit haben beim Rohbau größtenteils vor Ort zu sein, kann man sich das Geld für Architekt und Bauleiter getrost sparen...

    Einen Architekten und einen Bauleiter braucht man eigentlich nur, wenn man sich mit seinem Vorhaben selbst vorab nicht rechtzeitig beschäftigt hat.
    Wenn man aber das Geld hat und die Zeit nicht hat selbst zu agieren, sind bei einem EFH diese Personen doch unentbehrlich.

    So wird es bei ca. 80% der privaten Bauleute eines EFH praktiziert.

    Diese Aussage ist ganz großer Dünnschiss...

    Oder man definiert mit Rechtzeitig vorher beschäftigen ein Ingenieurstudium nebenher abzulegen inkl. Praktika in diversen Handwerken.

    Wer keinen Archi hat hat kaum eine Chance gegen Handwerker die ihm böses wollen anzustinken.
    Und das schlimmste ist: er merkt es nicht mal das er gerade warmherzig über den Tisch gezogen wurde!

    Er empfindet das dann glatt als Nestwärme...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Zitat Zitat von loesches Beitrag anzeigen
    Wenn Bauherren Interesse an ihrem zukünftigem Heim haben, etwas Talent bei der Planung und auch die Zeit haben beim Rohbau größtenteils vor Ort zu sein, kann man sich das Geld für Architekt und Bauleiter getrost sparen...
    dann hast Du noch nicht die Erfahrung mit einem guten Planer/Bauleiter gemacht....

    Wenn man heute ein (sehr) gutes Haus bauen möchte, muß man sehr viel beachten, viele verschiedene (teilweise wiedersprechende) Anforderungen unter einen Hut bringen, viel tolle Ideen der Industrie oder Handwerker bewerten können und Erfahrung haben. Mit Halbwissen und der Überzeugung, man sei der Beste gelingt das Ziel aber nicht. Heraus kommt im besten Fall ein brauchbares Haus, das aber noch (viel) besser hätte sein könnte. Das Baumurkspotential ist auf jeden Fall immer deutlich höher.

    Du meinst, Geld sparen zu können. Legst es aber versteckt wieder drauf, da u.a. Handwerker automatisch einen Risikozuschlag einkalkulieren, Du den Markt nicht kennst und suboptimale Lösungen hast.

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    frank martin,
    Zitat Zitat von fmw6502 Beitrag anzeigen
    dann hast Du noch nicht die Erfahrung mit einem guten Planer/Bauleiter gemacht....
    er hat aber gespart , koste es was es wolle .....


    Wenn man heute ein (sehr) gutes Haus bauen möchte,
    das war jetzt nicht so wichtig , die werbung sagt ja über quallität nichts , die sagt nur , du bist der gröste und du schaffts das
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    OWL
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    13
    Tach auch! Also ich baue mit einem Bauträger. Architekt und Bauleistung aus einer Hand. Der Architekt selber ist auch mein Bauleiter. Ich muss sagen, von Anfang an lagen wir auf der gleichen Wellenlänge. Ich habe durchaus Vertrauen in ihm, da ich auch selber mit Referenzobjekte angesehen habe und auch mit anderen Bauherren gesprochen habe.
    Dennoch die Fragen, ob man einen begleitenden unabhängigen "Gutachter" nehmen sollte.
    Aber ich denke, eine schlechte Kritik kann keine Baufirma auf dem Lande gebrauchen. Im eigenen Interesse des Architekten / Bauträger kann man sich doch keine schlechte Kritik erlauben?! Oder bin ich da zu gutgläubig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Gutgläubig? Weiß ich nicht.
    Aber falschgläubig!

    Du bist dann nämlich weder Bauherr (das ist der BT, Du bist lediglich hinterher Käufer) noch ist der Bauleiter Deiner (sondern der des BT).

    Somit sind alle diese Fachleute Deinem wirtschaftlichen Gegner verpflichtet. Auf der Gegenseite stehst Du allein da...

    Das sind nicht die besten Vorausetzungen, daß Du reell bedient wirst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Ja...

    !
    Im Zweifel wird sich der Archi/BL immer auf die Seite schlagen, die ihn füttert.
    Und wenn es wirklich so ein Guter ist wird er auch kein Problem haben, wenn Du Dir "eigene Augen" zulegst und mit denen Hand in Hand arbeiten.
    Und höchstens denken: "Der ist blöd, dass er noch Geld dafür rausschmeißt-aber wenn er denn will".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    Hallo nochmal, emfehlenswert ist es auf jedenfall eigene Bauüberwacher zu haben. Zumindest fürs rohbau,dachstuhl, dach. Handwerkskammer bielefeld wird ihnen eine sachverständigen in raum PB mitteilen. Stundensatz SV bis 120€.
    hmm, eher oberes Maß hier angesetzt.
    http://sv-carden.de/honorar.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,496
    @Mark, die aufschwung ist da, kannst deine preise anpassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    Der Index basiert nicht auf meine Preise.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen