Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    thüringen
    Beruf
    bmsr-techniker
    Beiträge
    20

    Wieder einmal Feuchtigkeit im unteren Bereich + Bilder

    Hallo,

    wir haben in einem Zimmer Feuchtigkeitsprobleme von unten aufsteigend. Vor ca. 10 Jahren wurden die zwei betroffenen Wände aufgebohrt und mit einer Flüssigkeit/Gel etc. versiegelt/abgedichtet. D.h. etwa zehn Zentimeter über dem Boden wurden - so glaube ich mich noch zu erinnern - in kurzen Abständen Löcher gebohrt und diese dann mittels einer Pumpe und Druck verfüllt. Das Material sollte sich dann kriechend ausdehnen und eine Sperrschicht darstellen. Ich war schon damals skeptisch, weil man meiner Meinung nach unterhalb der Fußbodenhöhe das machen müsste. Der Aufwand war aber glaube ich zu groß. Lange Rede, kurzer Sinn, es wurde wieder feucht. Der Raum wird selten genutzt und deshalb tümpelte die Angelegenheit so vor sich hin. Jetzt habe ich die Tapete und den Belag abgerissen. Die Wand sieht fleckig aus, beim anfassen ist aber keine direkte Feuchtigkeit zu spüren. Wir wollten es jetzt mit atmungsaktiven Rauhputz (statt Tapete) nach ausführlicher Trocknung per Lüfter putzen und auch den Kunststoffbelag entfernen und nur mit Auslegware ausstatten. Die Tapete hatte die Feuchtigkeit aufgesaugt und vermutlich nicht durchgelassen.

    Was halten die Fachleute davon? Eine wirklich aufwendige Sanierung ist uns vermutlich zu teuer. Die eine Außenwand liegt auch einige Zentimeter in der Erde, ist aber normalerweise gedämmt und die zweite Wand ist die Trennwand zur Garage. Ich hänge mal ein paar Bilder mit dran.

    Ich bin für jede Meinung dankbar.

    Auf den Bildern sieht es erheblich dramatischer aus, als es sich aus meiner Sicht darstellt. Die Möglichkeit, dass die Feuchtigkeit von außen eindringt, genau in der Ecke wäre vielleicht auch gegeben.







    So sieht es außen aus:





    mfg marcel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wieder einmal Feuchtigkeit im unteren Bereich + Bilder

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    thüringen
    Beruf
    bmsr-techniker
    Beiträge
    20
    Hmm, so richtig interessant scheint so ein Allerweltsthema ja nicht zu sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    39218 Schönebeck
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Oliver Struve
    Beiträge
    368
    Ich würde ich zu gern die Dämmung hinter der Kunststofffassade sehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    thüringen
    Beruf
    bmsr-techniker
    Beiträge
    20
    @Baust ... und was willst du damit sagen? Dass es hinter der Verkleidung feucht, vergammelt, verschimmelt etc. aussieht?


    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    39218 Schönebeck
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Oliver Struve
    Beiträge
    368
    Mich würde das als Eigentümer auf jeden Fall interessieren, so ganz auszuschließen ist das ja nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Wenn hinter Eurer Plastikfassade das Wasser steht und dieser Bereich nicht ablüften kann, kann es sein das sich die Feuchtigkeit mit der Zeit Ihren Weg ins Gebäude sucht. Auch die Entwässerung (sieht sehr provisorisch aus) kann bei ständiger durchfeuchtung des Erdreichs, Schäden am Gebäude verursachen, wenn , wie in Eurem Fall, die Abdichtung fehlerhaft ist....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    thüringen
    Beruf
    bmsr-techniker
    Beiträge
    20
    Hallo,

    ich habe das Grundstück so übernommen/geerbt und deshalb weiß ich nicht, wie gewissenhaft damals gearbeitet wurde. Geht denn überhaupt die Kunststoffverkleidung so ohne weiteres ab?

    Was @Vossi meinst du denn bzw. welche Stelle genau mit provisorischer Entwässerung. Ist eben nicht mein Fachgebiet...

    Ich wollte auf jedem Fall das rot Markierte abdichten.




    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    39218 Schönebeck
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Oliver Struve
    Beiträge
    368
    Marcel,

    pack mal ein Brot in eine Plastiktüte und überlege warum das schimmelt, während einses in Papier verpackt nicht schimmelt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    thüringen
    Beruf
    bmsr-techniker
    Beiträge
    20
    Hallo Baust,

    bitte mal ein bissel genauer - du kritisierst jetzt generell solche Kunststoffverkleidungen? Eine Entlüftung ist ja normalerweise mit eingebaut, ob sie funktioniert...

    Wenn das Brot vorher vernünftig abgekühlt war, schimmelt es nicht .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    39218 Schönebeck
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Oliver Struve
    Beiträge
    368
    Zitat Zitat von marcel62 Beitrag anzeigen
    bitte mal ein bissel genauer - du kritisierst jetzt generell solche Kunststoffverkleidungen? Eine Entlüftung ist ja normalerweise mit eingebaut, ob sie funktioniert...
    Heute schon, in den 80gern nicht

    Dann nimm mal ne Platte ab und du wirst sehen das dort keine Hinterlüftungsebene ist.
    Von den Dingern hab ich schon ein paar zurück gebaut.




    Zitat Zitat von marcel62 Beitrag anzeigen

    Wenn das Brot vorher vernünftig abgekühlt war, schimmelt es nicht
    Bei mir schon.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    thüringen
    Beruf
    bmsr-techniker
    Beiträge
    20
    Also die Fassade wurde 1996 kunsoffverkleidet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    39218 Schönebeck
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Oliver Struve
    Beiträge
    368
    Zitat Zitat von marcel62 Beitrag anzeigen
    Also die Fassade wurde 1996 kunsoffverkleidet...
    Und ein paar Jahre später habt ihr dann noch zwei Wände abgedichtet, dann iss doch alles gut.

    Was fragst Du hier eigentlich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    thüringen
    Beruf
    bmsr-techniker
    Beiträge
    20

    Re:

    Zitat Zitat von Baust Beitrag anzeigen
    Und ein paar Jahre später habt ihr dann noch zwei Wände abgedichtet, dann iss doch alles gut.

    Was fragst Du hier eigentlich?
    Deine teilweise patzigen und ironischen Ein, Zwei- oder Dreizeiler kannst du dir getrost sparen! Merk' dir das! Du musst hier nicht pseudo-antworten ... ein brauchbarer Vorschlag deinerseits war bis jetzt noch nicht dabei. Also lass es und verschwende deine kostbare Zeit nicht für so etwas.

    Ein paar Klicks nur und ich sehe, dass das nicht zum ersten Mal passiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    39218 Schönebeck
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Oliver Struve
    Beiträge
    368
    Zitat Zitat von marcel62 Beitrag anzeigen
    ... ein brauchbarer Vorschlag deinerseits war bis jetzt noch nicht dabei.
    Doch, doch.
    Den willst Du bloß nicht hören.

    Beratungsresistenz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen