Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    3

    Natursteinwand. Wie aufwendig?

    Hallo!
    Ich bin momentan mit der Planung des Innenausbaus beschäftigt und auf Natursteinwände gestoßen bzw. die dazugehörigen Platten, denn in einem Neubau hat eine echte Natursteinwand wohl wenig verloren.

    Hat jemand Erfahrung auf was es zu achten gilt, kriegt man die Befestigung auf eigene Faust hin? (Bzw. mein Freund? )

    Dannie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Natursteinwand. Wie aufwendig?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Übernimmt der Freund auch die Gewährleistung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Kriegt man mit Sicherheit nicht auf eigene Faust hin, daran scheitert so mancher Fachbetrieb.
    Auf jeden Fall zum Fachmann.


    operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Kriegt man die Befestigung auf eigene Faust hin?!

    Sei nicht böse, aber sowas kann nur von einem Kaufmann kommen.... Das ist was anderes wie 2-3 Blätter befestigen; sprich tackern.

    Also bitte dem Rat bzw. der Aufforderung von operis unbedingt folgen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarburg
    Beruf
    Maschinenbauer
    Beiträge
    27
    Sorry aber ich sehe das etwas anders,
    ich habe eine Innenwand mit Riemchen aus Schiefer gebaut, sehr aufwendig, sehr schön und von jedem reproduzierbar der einige Details kennt.
    Wichtig ist die Untergrundvorbereitung sowie der geeignete Mörtel. Einfach mit den Herstellern sprechen und vor Beginn austesten.
    Das ganze steht bei mir seit 10 Jahren. Die Wand ist 4mlang und lauft schràg bis auf 3.6m hoch.
    Man benötigt dafür allerdings richtig viel Zeit. Ein Maurer macht es wahrscheinlich in einem Viertel der Zeit. Unregelmässiger Naturstein verzeiht einige Schönheitsfehler.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Für Selbermacher bieten sich hier GFK-Panele an, die nur angedübelt werden. Das große handwerkliche Geschick reduziert sich hier auf das "Verschwindenlassen" der Fugen. Sämtliche Naturstein- und Klinkerwände, die man in den diversen Fernsehstudios sieht, sind damit "gebaut".
    Allerdings ist der Preis wohl mindestens im gleichen Bereich und wenn amn dranklopft, klingt es nach Plastik .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    3
    Sooo, das Wochenende war lang und ereignisreich - aber wir haben es geschafft!

    Wir haben uns für die folgende Natursteinwand entschieden und ich denke, dass wir das hinkriegen.
    http://www.balidea.de/Naturstein-Wan...e_p5168_x2.htm
    Die Hotline hat uns ebenfalls Mut gemacht bzw. bietet uns bei Fragen Unterstützung an - auch wenn hier mehr abgeraten wird, bin ich immer noch zuversichtlich. Gibt es noch irgendwelche Tipps, die ihr uns mit auf den Weg geben wollt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Gast
    Gast
    ..ja der wichtige Tip:
    1. Schicht waagerecht anbringen, und immer wieder mit WW kontrollieren.
    ist eine Zeitaufwändige Fummelei, aber gutes gelingen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    also für das geld kann man aber richtig was schönes bekommen , was den namen naturstein auch verdient ......

    und nicht so ein ..................
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Phorphyr, Quarzit und ein paar Buntschieferreste nennen die also Naturstein. Die Platten sind nicht mal verzahnt, richtige "Briggs" (so nennt man die Dinger) sehen anders aus. Erkundigt euch mal beim Fachhändler, sonst seht ihr nachher jede Fuge. Kein Quatsch, wenn man rauf schaut dann nimmt man die Fugen wahr.


    Operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    3
    Ich habe mich die letzten Tage nochmal ausgiebig mit dem Thema befasst. Die Teile nennen sich nicht "Briggs", sondern "Bricks". Dennoch halte ich die Natursteinpaneelen für besser - insbesondere bei der Verarbeitung, da sie eben nicht verzahnt sind (das ist der wesentliche Vorteil. Wenn es ordentlich gemacht ist, sieht man auch keine Fugen.

    Die Musterbestellung von balidea ist eingegangen - das ganze wirkt sehr massiv. Ich kann gerne Fotos machen, so der Bau denn mal fertig wird... bis dahin danke für die tipps!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Nenn Sie wie Du willst, bei mir heissen Sie Briggs. Der Fachmann holt die Dinger im Big Pack, wird in Tonnen bzw Kilo verkauft. Bricks sind eine Baumarkterfindung, um den ambitionierten DIY an das Thema ranzuführen. Nimm einen Kleber, der schnell zieht und eine hohe Standfestigkeit besitzt.

    operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von operis Beitrag anzeigen
    . Nimm einen Kleber,der ......eine hohe Standfestigkeit besitzt.
    ob das nicht ein eigentor wird ??, wenn die dame des hauses irgendwo sieht , wie schön richtiger naturstein sein kann, müssen die dinger ja wieder runter ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655
    Iiiiih! Sowas wollt Ihr Euch ernsthaft an die Wand machen? Mit Tips und Hilfestellung von den Webseitenbetreibern? Die können weder Deutsch, noch wissen sie wovon sie schreiben - kennt jemand der Anwesenden einen Hersteller von "handelsüblichem hochflexiblem Fliesenkleber" namens "CPI"?

    Unverzahnt? Der ambitionierte Selbermacher bekommt das bestimmt locker hin! Nimm Fliesen in Natursteinoptik - die sind einfacher zu verarbeiten, kosten weniger und bringen das gleiche Ergebnis! Oder noch besser: Sondermüll mit Foto von Naturstein draufgeklebt (Laminat)! Obwohl, dann geht wohl auch Fototapete.

    Ok, ich werd jetzt wieder ernsthaft. Wenn ihr es selbst machen wollt, dann nur mit verzahnten Paneelen, dann könnte es vielleicht zu einem passablen Ergebnis kommen.

    Gruß,
    Erdferkel

    PS: sorry für den höhnischen Kommentar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Für jene stolzen über 100€ pro Quadratmeter (zuzüglich Versand und Kleber) könnte man anderswo wirklich schönes Material bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen