Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Angestellte(r)
    Beiträge
    78

    Diffusionsoffene Aussenabdichtung?

    Hallo,

    in dem Artikel ist von diffusionsoffener Aussenabdichtung die Rede?

    Kann mir jemand sagen was das z.B. ist?

    http://www.infoholz.at/uploads/media...olzhausbau.pdf

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Diffusionsoffene Aussenabdichtung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    39218 Schönebeck
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Oliver Struve
    Beiträge
    368
    Das sind Dichtungsschlämme, sowie hydrophobe Putze.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Angestellte(r)
    Beiträge
    78
    sieht aber eher wie eine Art "Folie" aus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    ihr redet von der "abdichtung" in 2 verschiedenen ebenen.
    schlämme kommt auf den putz (kleber/gewebe usw) der sockeldämmplatte.
    die diff.offene abdichtung soll unter der sockeldämmplatte, auf dem "holzbau"
    erfolgen - mit eben jener folie.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Angestellte(r)
    Beiträge
    78
    Ja genau!

    Und was für eine Folie ist das? Kann mir da jemand eine Folie nennen? Marke, Typ, Hersteller?

    Tötet mich bitte nicht gleich, aber kann man statt der Folie auch eine Bitumenbahn nehmen (z.B. Abdichtung Aussenwand und Terrassen(Beton)platte)?
    Eigentlich nicht, da dann die Wand dann außen nicht mehr diffusionsoffen ist. Es sei denn, man macht sie Innen "dichter"? Gibt es solche Lösungen im Holzhausbau?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Zimmerer & Holzingenieur
    Beiträge
    1,206
    Diff.offene Folien speziell für diesen Einsatzbereich gibt es m.W. noch nicht. Mit ein bisschen Planung (dauerhafter Schutz vor Beschädigung) kann man solche aus dem Dach- oder Fassadenbereich ausborgen.
    Die Frage ist nur soll man sich hier aufs planerische Glatteis begeben, wenn es auch anders funktioniert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen