Ergebnis 1 bis 11 von 11

Bauernhauses mit Barockem Kernbau – Neunutzungs-/ Entwurfsvorschläge

Diskutiere Bauernhauses mit Barockem Kernbau – Neunutzungs-/ Entwurfsvorschläge im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Student
    Beiträge
    3

    Icon1 Bauernhauses mit Barockem Kernbau – Neunutzungs-/ Entwurfsvorschläge

    Hallo Ihr Lieben,

    im Zuge eines Projektes beschäftige ich mich mit der Neunutzung eines Bauernhauses.

    Eine Bestandsaufnahme mit Beschreibungen zur Baugeschichte, einer Schadenskartierung und eine Bauphasenabgrenzung (Dendrochronologisches Gutachten) gibt es bereits.

    Dazu werden Vorschläge zur Neunutzung/ Umnutzung gesucht.

    Problematisch sind die bestehenden Raumhöhen des Wohntraktes mit 2,0m und die starke Beschädigung im Wirtschaftstrakt. Aufgrund denkmalpflegerischer Grundüberlegungen sollte das Gebäude möglichst in seinem ursprünglichen Erscheinungsbild erhalten bleiben.

    Die Nutzung ist grundsätzlich offen, wobei eine Wohnnutzung zur Vermietung angedacht wird.

    Über Vorschläge einer möglichen Neunutzung bzw. Hinweise die für eine Entwurfsfindung dienlich sein könne bin ich sehr dankbar.


    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bauernhauses mit Barockem Kernbau – Neunutzungs-/ Entwurfsvorschläge

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    gibts keinen keller? gut!

    dann könnten diese 4 zimmer im EG mit
    lichter höhe 2,0m als kellerersatzräume dienen.
    als wohnraum kannst die nicht vermieten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Krankenschwester
    Beiträge
    130
    Ich bin Laie und würde daher abreißen lassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von inko Beitrag anzeigen
    ...Eine Bestandsaufnahme mit Beschreibungen zur Baugeschichte, einer Schadenskartierung und eine Bauphasenabgrenzung (Dendrochronologisches Gutachten) gibt es bereits.


    ... Aufgrund denkmalpflegerischer Grundüberlegungen sollte das Gebäude möglichst in seinem ursprünglichen Erscheinungsbild erhalten bleiben.
    offensichtlich bist du laie ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Krankenschwester
    Beiträge
    130
    danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Student
    Beiträge
    3
    Danke für die Antworten.

    Einen Keller gibt es unter dem nordseitigen Raum, also linksseitig vom Flur.

    Eine „untergeordnete“ Nutzung des Erdgeschoßes habe ich ebenfalls schon angedacht, jedoch sehe ich „Kellerersatzräume“ für die Rechtfertigung der Sanierungskosten gegenüber dem Bauherren als kritisch an.

    Gibt es hierbei noch andere Vorschläge, z.B. eine Wohnraumnutzung (ev. in Kombination mit dem bestehenden Wohntrakt) in den Wirtschaftstrakt unterzubringen?

    Ich denke ev. an, das EG zur Vermarktung von Direktprodukten und das OG zur Vermietung umzustrukturieren?



    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    was heißt rechtfertigung?

    die OG(s) sehe ich vor meinem geistigen auge
    als offene wohnflächen bis UK dachstuhl.

    da ist nicht viel mit abstellmöglichkeiten, deshalb
    kellererersatzräume, wegen meiner auch noch sanitärräume...

    vermarktung von direktprodukten?
    in österreich gibts auch vorschriften über aufenthalt von
    arbeitenden menschen in räumen. (u.a. deckenhöhe, welche übrigens
    in deinem schnitt mit 2,20m und nicht 2,0m angegeben sind.)

    da kann bei einer nutzungsänderung welche du anstrebst, schnell
    schluß mit lustig sein....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    319
    Ob eine Umnutzung in (vermieteten) Wohnraum sinnvoll ist, hängt doch in 1. Linie davon ab, ob in der Gegend überhaupt eine Nachfrage nach Mietwohnraum existiert. Und wenn ja, was wird gesucht, große Wohnungen oder kleine Wohnungen, Wohnungen für Individualisten?
    Auch sollte bedacht werden, dass die Umbau- und Sanierungskosten höchstwahrscheinlich höher lieger als bei einem Neubau. Insofern handelt es sich hier um ein Liebhaberobjekt, das sich wirtschaftlich wohl nicht rechnen wird.
    Natürlich wäre auch ein kleiner "Bioladen" denkbar. Natürlich nur, wenn es dafür auch eine entsprechende Nachfrage gibt und die umliegenden Gehöfte nicht sowieso schon Selbstversorger sind.
    Will damit sagen: viele Nutzungen kann man sich vorstellen. Ob diese realistisch ist, hängt nicht nur vom Gebäude, sondern auch von vielen anderen Faktoren ab.
    Aber davon mal ganz abgesehen: eigentlich schreit diese Immobilie danach, dass sie von betuchten Leuten mit einer gehörigen Portion Idealismus gekauft und instandgesetzt wird. Mietwohnraum kann ich mir eigentlich nur schwer vorstellen.
    Wie weit ist denn die nächste Stadt entfernt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Student
    Beiträge
    3
    Eine Deckenöffnung im OG wurde (zumindest in Teilbereichen) angedacht, es befinden sich jedoch Stuckaturen an der Deckenunterseite, welche nach Möglichkeit erhalten werden sollten.

    Eine Nachfrage nach Mietwohnraum besteht, da sich in 1 km Entfernung eine Fachhochschule befindet, dabei wohnen ~400 Studenten im unmittelbaren Umgebungsraum.

    Der nächste Ort in 1,5km (6600 Einwohner)
    Die nächste Stadt in 10 km (20 000 Einwohner)
    bzw. in 35 km Entfernung (500 000 Einwohner).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zumindest in den nicht unterkellerten EG-Räumen könnte eine Tieferlegung des Fußbodens in Betracht kommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,321
    Villeicht kriegst du hier auch Infos oder Hilfestellung?

    http://www.igbauernhaus.de/
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen