Ergebnis 1 bis 10 von 10

Vor-Nachteile Ziegelbau gegenüber Beton

Diskutiere Vor-Nachteile Ziegelbau gegenüber Beton im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Dipl Ing
    Beiträge
    31

    Vor-Nachteile Ziegelbau gegenüber Beton

    Hallo,

    kann mir jemand die Vor- bzw. Nachteile sagen wenn der Rohbau anstatt in Ziegelbauweise in Beton hochgezogen wird (Verschalungen und mit Beton ausgegossen)?

    Bin darüber etwas überrascht, dass mein Bauträger das Wohnhaus verschalt und alles in Beton gegossen wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vor-Nachteile Ziegelbau gegenüber Beton

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Rheingau
    Beruf
    Amateur
    Beiträge
    332
    Die Frage stellst Du wohl etwas spät, wenn schon verschalt wird - was steht denn hinsichtlich der Ausführung in Deinem Bauvertrag? Und bist Du sicher, dass die Verschalung nicht nur für den Keller ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Dipl Ing
    Beiträge
    31
    Nein Keller ist bereits fertig... Es ist das EG und in der Baubeschreibung steht Massivbauweise, nur die tragenden Elemente/Wände in Beton.
    So wie das aber ausschaut ist das das komplette EG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Und was willst du?
    Viel massiver als in reinem Bedonng gehts doch kaum...!

    Wie kommst Du überhaupt auf Ziegel?
    Massiv könnte mindestens genausogut KS sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    167
    hier mal 2 Nachteile die ich bei bekannten in einer Mietwohnung erlebt habe.

    Nagel in die Wand schlagen ist nicht so einfach.
    Es hallt sehr stark, gerade wenn in einem Raum nicht viel rumsteht um den Hall zu brechen, mit Boden- und/oder Wandfliesen ist es noch viel schlimmer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Rheingau
    Beruf
    Amateur
    Beiträge
    332
    Dann geht's also nur noch um die nichttragenden Innenwände. Da (Achtung: kein Experte!) kann ich mir nur vorstellen, dass betonierte Wände beim Schallschutz schlechter abschneiden als gemauerte, auch wenn es da wohl auf das Material der gemauerten ankommt. Im übrigen: Weil (wenn?) diesbezüglich in Deiner Baubeschreibung nichts steht, hätte der BU auch beim Mauern ein Material nehmen können, das hins. Schallschutz auch nicht besser ist als Beton.

    Wärmespeicherfähigkeit dürfte bei den nichttragenden Innenwänden nicht so ins Gewicht fallen, aber auch da gilt: auch beim Mauern hätte der BU ggf. ein Material mit ähnlichen Eigenschaften verbauen dürfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Dipl Ing
    Beiträge
    31
    Es müssen ja bestimmte Werte eingehalten werden.
    Mir geht es darum, ob z.B. Wärmedämmung, Feuchtigkeit, Schall, etc. mit reinen Betonwänden schlechter ist, als in Ziegelbauweise.

    Was sind die Mindestanforderungen an Schallschutz innerhalb der Wohnung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Zitat Zitat von Karlheinz Beitrag anzeigen
    ... Da (Achtung: kein Experte!) kann ich mir nur vorstellen, dass betonierte Wände beim Schallschutz schlechter abschneiden als gemauerte...
    Zitat Zitat von unerfahren Beitrag anzeigen
    ...Mir geht es darum, ob z.B. ...Schall, ... mit reinen Betonwänden schlechter ist, als in Ziegelbauweise...
    Laie ok, aber das Gerücht greift um sich.
    Luftschallschutz: massive Baustoffe je schwerer, desto besser -> größte Masse bei Beton.
    Oder (Bauträgerkriterium) man kann mit Beton dünnere Wände als mit Mauerwerk bei gleichen Anforderungen ausführen.

    (Nebenthema: Der Nachhall ist kein Kriterium für den Schallschutz und bei glatt verputzten Wänden genauso, wie bei glatten Betonoberflächen.)

    Zitat Zitat von unerfahren Beitrag anzeigen
    Es müssen ja bestimmte Werte eingehalten werden.
    Mir geht es darum, ob z.B. Wärmedämmung, Feuchtigkeit, Schall, etc. mit reinen Betonwänden schlechter ist, als in Ziegelbauweise.

    Was sind die Mindestanforderungen an Schallschutz innerhalb der Wohnung?
    Die vertraglich vereinbarten, da gibt es keine per se einzuhaltenden Vorgaben.

    Oder die zwischen den verschiedenen Wohnungen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    167
    es sollte doch eine Mindesanforderung in der DIN geben, denke eher das bessere Werte vertraglich zu vereinbaren sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von kosmos Beitrag anzeigen
    es sollte doch eine Mindesanforderung in der DIN geben, denke eher das bessere Werte vertraglich zu vereinbaren sind.
    Im EFH kannst Du machen was Du willst. Beim MFH sieht´s schon anders aus.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen