Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Gipsputz im Bad beim Neubau.......

Diskutiere Gipsputz im Bad beim Neubau....... im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kraftfahrer
    Beiträge
    3

    Gipsputz im Bad beim Neubau.......

    Tachschen, hoffe Ihr könnt mir helfen.
    Lassen gerade unser Häuschen in Berlin bauen und der Innenputz wurde gerade aufgetragen. Leider (oder nich leider) wurde unser Hauptbad im Obergeschoss (ca 11qm) ebenfalls komplett mit Gipsputz wie im ganzen restlichen Haus verputzt. Hätte man lieber gleich mit Kalkputz arbeiten sollen und wie kann man dat janze jetzt trotzdem Dicht bekommen an den anfälligsten Stellen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gipsputz im Bad beim Neubau.......

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Dat kommt drauf an, wat für´n Gips die da draufgemacht haben.
    Es könnte nämlich durchaus sein, dass im Bad ein anderer Gips auf de Wand is, wie im übrigen Haus.
    Mal beim Gipser nachfragen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kraftfahrer
    Beiträge
    3
    Danke...heißt also es gibt auch gipsputz für Feuchträume???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Jo!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Aber es ist nicht anzunehmen, daß da ein anderer Gipsputz verwendet wurde!
    Denn wenn schon verschiedene, hätte man ja gleich nen robusteren (z.B. Kalkzement-) Putz nehmen können.
    Also geh davon aus, daß es wie in den übrigen Räumen ist.
    Abgedichtet werden muß es so oder so.
    Der Gipsputz ist halt empfindlicher, falls doch mal irgendwo Wasser eindringt.

    Die Frage ist, was war bestellt?
    Welche Art von Vertragsverhältnis? Evtl. ein Bauträger?


    @ ecobauer
    Was verstehst Du unter "Gipsputz für Feuchträume"? Vielleicht nen Kalkgipsputz?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kraftfahrer
    Beiträge
    3
    Im Vertrag ist der Innenputz leider nicht genau defeniert.
    Steht nur drin das die Innenwände Tapezierfähig geputzt und gespachtelt werden. Werd mich noch mal genauer informieren wat für putz verwendet wurde. Vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Warum weißt Du nicht, welche Art von Vertrag Ihr unterschrieben habt...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    @ ecobauer
    Was verstehst Du unter "Gipsputz für Feuchträume"? Vielleicht nen Kalkgipsputz?
    Zum Beispiel den da:http://www.knauf.info/wmv/?id=1221
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Avatar von applegg
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    597
    Zitat Zitat von canavaro Beitrag anzeigen
    wie kann man dat janze jetzt trotzdem Dicht bekommen an den anfälligsten Stellen???

    schöne Frage, was hat das mit dem Putz zu tun ?

    Die meisten der Exporten und Möchte-Gern-experten wollen gern einen Kalk oder Kalkzementputz im Bad. Der wäre nicht so anfällig für Feuchtigkeit. Ich frage mich, was machen die im Bad? Oder fluten die Ihr Bad regelmäßig?

    Allerdings sind die meisten Gipsputze (so auch das allseite beliebte Rot**) für private Bäder zugelassen. Putze mit Kalkbestandteilen sind alkalisch, daher wachsen darauf die Schimmel nicht so gern. Ist natürlich nur sionnvoll, wenn keine Standard-Dipsersionsfarbe drauf kommt, sondern z.B. Siilkat.

    Meines Erachtens ist das aber nur ein Herumdoktern an den Symptomen. Wenn das Bad korrekt gelüftet wird, dann ist Gipsputz kein Problem. Wenn das Bad aber immer feucht bleibt (z.B innenliegend mit Minilüfter), dann bekommst du zuerst andere Probleme (z.B. verziehen sich dann Badschränke aus Holz) und dann Schimmel. Gipsputze puffern übrigens durch Ihre Hygroskopie die Feuchtigkeit der Raumluft, was aber nur funktioniert, wenn es irgendwann auch wieder abgegeben werden kann (siehe Lüften). Kalkzement kann das fast gar nicht.

    ERGO: Gipsputz ist kein Mangel in privaten Feuchträumen, sondern im Rahmen der aRdT.

    Grüße
    applegg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen