Ergebnis 1 bis 6 von 6

Übermessen bei elementdecken

Diskutiere Übermessen bei elementdecken im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Landshut
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    2

    Übermessen bei elementdecken

    Hallo,

    darf bei der Flächenberechnung von Element-(Filigran-)decken. die Plattenlänge incl. Eisenüberstand abgerechnet werden (Plattenbreite x Bewehrungslänge) oder gilt nur das Mass der reinen Getonplattenlänge als m²-Berechnung.

    Danke schon mal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Übermessen bei elementdecken

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    wie wird der ortbetonanschluß an jene bewehrung abgerechnet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Landshut
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    2
    Hat nichts mit Anschluß oder Betonage zu tun.
    Geht rein um das Abrechnungsmass der Filigrandeckenplatte wie sie der Hersteller berechnet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Es gibt doch bestimmt einen Vertrag mit dem FT-Hersteller?! Da wird doch was über Aufmaß und Abrechnung enthalten sein?! Ansonsten steht sowas gern mal in den AGB der Hersteller; die dann meist mit Vertragsbestandteil sind wenn einst nicht entspr. 'rausverhandelt'.

    (Nach VOB gibt es meines Wissens hierfür keine Regel; wird ja wahrscheinlich auch kein VOB-Vertrag sein.)
    Geändert von RMartin (10.09.2010 um 16:10 Uhr) Grund: Ergänzung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von hirsch Beitrag anzeigen
    Geht rein um das Abrechnungsmass der Filigrandeckenplatte wie sie der Hersteller berechnet
    Dafür gibt's keine allgemein gültigen Regeln. Die VOB selbst deckt's eh nicht ab. Analog zur VOB/C wäre die geschalte Oberfläche, also bis Außenkante Beton abzurechnen. So kenne ich's auch von "meinen" Fertigteilwerken. Wenn in den AGBs "Deines" Werkes nun aber etwa anderes steht, hilft Dir das auch nicht weiter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Zitat Zitat von hirsch Beitrag anzeigen
    Hat nichts mit Anschluß oder Betonage zu tun.
    Geht rein um das Abrechnungsmass der Filigrandeckenplatte wie sie der Hersteller berechnet
    wenns du denn sowieso besser weisst.......
    irgendwas muss ja um die auskragende bewehrung betoniert werden, oder nicht?
    da es keinen sinn macht diesen beton und den beton der filigrandecke 2 mal zu berechnen, hats schon was damit zu tun.
    i.d.r wird der bewehrungsstahl der filigrandecke gesondert berechnet, denn dann spielts keine rolle ob die stäbe 20cm oder 2 m auskragen. die fläche der betonplatte und (i.d.r.) das gewicht der bewehrung zählt, wenn nichts anderes vereinbart ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen