Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    bau04
    Gast

    Bodenplatte und Mauerwerk nicht korrekt

    Hallo, laut Statik sollte unsere Rohbaufirma eine Bodenplatte auf Streifenfundamenten erstellen, welche einen seitlichen Überstand von ca. 4cm haben sollten.
    Die Wand am Hang wurde aus WU-Beton erstellt und die restlichen Wände des Wohnraumes werden mit 36,5 Poroton/LM 21 IIa Mörtel gemauert. Nun wurde die Bodenplatte aber nicht maßhaltig hergestellt, aus diesem Grund hat das Mauerwerk an manchen Stellen einen Überstand bis zu 4 cm. Welche Toleranzen kann man akzeptieren? Der Baubetrieb will nun zur Behebung des Mangels einen Betonstreifen vor die Platte betonieren. Zur Verankerung sollen Eisen in die vorhandene Platte eingebohrt werden. Der so entstehende Überstand soll nach DIN mit einer Zementhohlkehle und anschließender Beschichtung (Dichtschlämme) versehen werden. Kann man das akzeptieren oder gibt es bessere Möglichkeiten? Welche evt. Schäden können daraus resultieren? Da es sich um Wohnraum handelt, besteht nun die Befürchtung das durch unsachgemäße Ausführung der Arbeiten evtl. Feuchteschäden zu erwarten sind.
    Für alle Antworten bereits im vorraus vielen Dank!
    http://www.fotos.web.de/bau04
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenplatte und Mauerwerk nicht korrekt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,181
    Trotz der vielen Bilder fehlt mir der Überblick, hast Du auch eine Gesamtaufnahme?
    Wie Tief sind die talseitigen Streifenfundamente? Frostfrei ist ca. 80-100cm unter Geländeoberkante!
    Warum stehen da Eisen über die Sauberkeitsschicht drüber?
    Der Überstand der Ziegel ist statisch eher unproblematisch. Die Abdichtung ist das Thema. Ob durch vorbetonieren das Problem gelöst wird, erscheint mir schönfärberei, da von unten Kapilarfeuchtigkeit eindringen kann.
    Wie sieht es eigentlich mit den Wärmebrücken (Übergang Wand Bopla) aus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "mmmh"

    wie schafft man des "SO" eine Firma aufzutreiben ??? ... "gab ´s" denn gar keine Alternative zu dieser Firma ??? ... "nicht" ein einziges Foto ist dabei wo ich sagen würde ... "ja" des kann mal passieren (!)
    -
    Pumpensumpf dessen Bewehrungsanschluss eigentlich ein Hohn -... "aber" der Dreck unter dem Quellband bzw. die Verlegung topt den Bewehrungsanschluss noch (!)
    -
    Bodenplatte Bewehrung ... der Dreck außen ist das des vorher gezeigte Streifenfundament ... bzw. wieviel Dreck ist da drauf ??? ... Fundamenterder liegt schön auf diesen Dreck auf und die Folie als Sauberkeitsersatz rundet die Bewehrungsführung ohne Saum dann noch schön ab ... wenn wundert´s da noch daß man den Beton in der Randabschalung mal mit ner halben Gerüstbohle mal mit ner vollen Gerüstbohle sieht ??? Q188 mehr wird´s ned sein (!)
    -
    passt scho wenn ich mir den vermutlich wasserundurchlässigen Boden anschau und die krummen KG-Leitungen dazu betrachte denk ich wir werden "hier" bald mit nem undichten Keller konfrontiert (!)
    -
    Anschlussbewehrung Bodenplatte Wand ... ich glaub des muss man gar nimmer komentieren ... die Frage nach dem Tragwerksplaner erspar ich mir (!)
    -
    Mauerwerk ... schöne fette Lagerfugen und ne R500 ohne Mörtel einfach auf´s Mauerwerk gelegt und ne Dichtschlämme in die Stoss- und Lagerfugen geschmiert rundet die Kompetenz dieser Firma schön ab (!)
    -
    "also" nochmal die Frage ... "wie" findet man "SO" eine Firma ???
    -
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Risse in der Bodenplatte
    Von Alex im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.02.2015, 15:43
  2. Bodenplatte nach Bodengutachten 90% Teurer
    Von ezkimo im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 17:48
  3. Bitumenbahn unter Fundament / Fundament + Bodenplatte in einem Guß.
    Von newton im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2005, 13:54
  4. T9: Anbindung gedämmte Bodenplatte an Mauerwerk
    Von frederic im Forum Mauerwerk
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.01.2005, 12:24
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.03.2003, 22:08