Werbepartner

Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    66*
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    262

    Kann bei EPS Perimeterdämmung auf Verklebung verzichtet werden

    Hallo Zusammen
    kurze Frage, da die Ausführung bei uns zu klären ist.
    Kann bei Verwendung von EPS Perimeterdämmung und der notwendigen Voraussetzung Lastfall 4 nach DIN18195 (sonst darf ja kein EPS verwendet werden) auf eine Verklebung der Perimeterdämmung auf die Abdichtung verzichtet werden, wenn sauber lagenweise verfüllt und verdichtet wird.
    Die Verklebung stellt in diesem Fall nur eine Montagehilfe dar, die Platten werden durch Erddruck an die Kellerwand gedrückt.
    Vollflächige Verklebung um Diffusion durch hinterlaufendes Wasser zu verhinden ist in den Zulassungen des DIBT nicht gefordert, da bei Lastfall 4 nicht vorkommend und sonstige Verwendung, wie erwähnt nicht erlaubt.
    Wenn man die Platten sauber anstellt und dann lagenweise in Lagen von 20-30cm verfüllt kann man sich das punktweise verkleben sparen und damit die Gefahr des Abscherens der Abdichtung falls es doch zur Setzung kommt, minimieren.

    Wie ist die Meinung der Experten.

    P.S.
    Ich hatte vor kurzem übrigens eine Studie im Netz gefunden, in der jahrelang im Wasser stehende Perimeterdämmungen auch bei ungünstigen Diffusionsgefällen max. 10% Wasser aufnehmen (war aber XPS) und damit max. 20% Dämmwirkung verlieren. Ist natürlich nicht berauschend, aber auch nicht dramatisch wie ein Totalausfall der Dämmung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kann bei EPS Perimeterdämmung auf Verklebung verzichtet werden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren