Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Habe ich etwas vergessen?

Diskutiere Habe ich etwas vergessen? im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    IT Manager
    Beiträge
    50

    Habe ich etwas vergessen?

    Moin,

    Unser Bauprojekt wird jetzt auch konkreter... Konkret soweit, dass wir die nächsten Wochen die Finanzierung einreichen wollen.

    Da es unser erstes (und hoffentlich auch einziges) Haus werden soll, würde ich mal die Experten fragen wollen, ob bei der Kostenaufstellung irgendetwas nicht stimmt oder wir Dinge vergessen haben, die noch nicht drauf stehen.

    Hier also mal die Eckdaten:

    Grundstück:

    Haus wird eine 122qm Stadtvilla als Effizienzhaus55 gebaut.


    Einige Ergänzungen. Bauort ist Brandenburg. Das Grundstück liegt in einem B-Plan Gebiet und ist vollständig erschlossen inkl. Straßen, Abwasser, Licht, Einfahrten etc. Alle Medien liegen bereits auf dem Grundstück. Daher die relativ niedrigen Anschlussgebühren.

    Grundstück wird über eine Urbanisierungsgesellschaft von privat verkauft ohne Makler.
    Zusätze für Sanitärobjekte und Elektroinstallation ist inbegriffen. Wir haben also schon "bemustert" (vor Vertragsunterschrift).

    Zaun wird nur an der Frontseite des Grundstücks benötigt. Sonst ist überall schon Zaun drumrum
    Grundstück ist topfeben und beräumt. Wir haben trotzdem mal 3500€ Mehrgründung drin, falls beim buddeln was sein sollte... Wir würden die Bodenplatte auch leicht erhöhen, da Lehmboden.

    Wir haben uns jetzt Monate den Kopf zerbrochen, aber so langsam sind wir der Meinung alle "normalen - sowieso Kosten" erschlagen zu haben.
    Oder?

    Grüße
    Chris
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Habe ich etwas vergessen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von upD8R
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    östl. Randberlin
    Beruf
    Dipl.-Ing. NT
    Beiträge
    330
    Schöne Liste, was mir noch so ein/auffällt:

    Entspricht die Elektroinstallation (Zusätze) *euren* Wünschen und Anforderungen oder ist es "nur" ein Zusatzpaket? LAN-Verkabelung eventuell?
    Satelliten-Anlage? Eventuell einen dafür notwendigen Dachstein?
    Handtuchheizkörper eventuell mit elektr. Zusatzpatrone?
    Fliesen: Reicht euch in allen Räumen die 25EUR-Qualität?
    Vermesser haben wir Angebote von ca. 2400 EUR vorliegen, aber das hängt ja sicher auch von Grundstücksgröße ab und davon, ob vielleicht schon was vorliegt (amtl. Lageplan).
    Außenanlagen: 10kEUR klingt für alles inkl. Carport sportlich, oder?
    Eventuell Notarkosten für Eintragung Grundschuld etc.
    Nicht unbedingt Haus, aber will man ja trotzdem: Küche?
    Ein Bemusterungspuffer?
    Ableitung Regenwasser (oder ist das unter Außenanlagen?)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Vorab:
    Irgendwas stimmt da nicht.

    Kauf Grundstück beißt sich mit Bauträger!

    Bitte überprüfen, wie Eure Rechtsbeziehung wirklich ist (und damit, was für eine Art von Vertragspartner).


    Ein Handtuchheizkörper an einer auf FBH ausgelegten WP ist übrigens so gut wie wirkungslos! Daher auch der Hinweis auf die Heizpatrone. Man sollte überlegen, den Anschluß an den Wasserkreis ganz wegzulassen und das Ding nur elektrisch zu speisen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    vergessen:

    Wenn alles fertig ist und Ihr das Haus übergeben bekommen habt, bitte unbedingt neue, SELBST BESCHAFFTE, hochwertige Schließzylinder (z.B. von KESOoder DOM) einbauen!!!

    Das ist aber mit wenigen hundert € abgedeckt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Schweinfurt
    Beruf
    Systemberater IT
    Beiträge
    13
    Ich denke die Materialkosten für Fliesen und Fußbodenbeläge sind nicht in der Investitionssumme Haus eingerechnet. Denn Kosten gesamt Haus == Investitionssumme Haus sollten also noch 14' zusätzlich sein....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Hansal
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    HartzIV
    Beiträge
    754
    Erdarbeiten?
    Grundleitungen?
    Fliesenkleber?
    Werkzeug für Eigenleistungen
    Finazierungskosten: Grundschuldbestellung und Doppelbelastung
    Telekomanschluss?
    Warum eine Prüfstatik?
    Duschabtrennung/Tür?
    Fenster WK2 im EG
    Farbiger Putz oder besonderer Verblender.
    Kosten für Bauübrwachung?
    Kosten für Vertragsprüfung?
    Die Standardhaustür gefällt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von upD8R
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    östl. Randberlin
    Beruf
    Dipl.-Ing. NT
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Wenn alles fertig ist und Ihr das Haus übergeben bekommen habt, bitte unbedingt neue, SELBST BESCHAFFTE, hochwertige Schließzylinder (z.B. von KESOoder DOM) einbauen!!!
    Netter Hinweis. Klingt nach schlechten Erfahrungen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Zitat Zitat von Hansal Beitrag anzeigen
    Fenster WK2 im EG
    Ist das heute üblich?

    Aussenanlagen find ich auch zu niedrig angesetzt. Das kann schon (locker) allein
    fürs Pflaster weggehen und dann steht noch keins der anderen genannten Dinge.

    Elektro würd ich auch hinterfragen.

    Wie siehts mit einer Zisterne aus? (gem. B-Plan ggf. ein "Muß" )
    Bei Lehmboden wird ggf. bei der Abdichtung nochwas "fällig".
    Das Baugrundgutachten gibt da ja aber bereits eine Empfehlung die berücksichtigt wurde.

    Soll da eigentlich ein Keller drunter? Werd nicht ganz schlau aus der Formulierung - und ist der in *dem* Hauspreis dabei...?

    coroner
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    10.000€ Materialkosten für Außenanlagen paßt meiner Meinung nach nicht.

    Ist hier allerdings auch nicht tragisch, da Umsetzung zumeist nach und nach erfolgt.

    Größte Kostenfaktoren hoher Intensität sind wohl
    Terrasse
    Carport
    Podest
    Vordach

    Insbesondere die individuellen Wünsche lassen hier großen Spielraum in Min-Max. € vermuten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    IT Manager
    Beiträge
    50
    Puhh... Danke für die Antworten

    Dann versuche ich mal das zu entwirren

    Schöne Liste, was mir noch so ein/auffällt:

    Entspricht die Elektroinstallation (Zusätze) *euren* Wünschen und Anforderungen oder ist es "nur" ein Zusatzpaket? LAN-Verkabelung eventuell?
    Satelliten-Anlage? Eventuell einen dafür notwendigen Dachstein?
    Handtuchheizkörper eventuell mit elektr. Zusatzpatrone?
    Fliesen: Reicht euch in allen Räumen die 25EUR-Qualität?
    Vermesser haben wir Angebote von ca. 2400 EUR vorliegen, aber das hängt ja sicher auch von Grundstücksgröße ab und davon, ob vielleicht schon was vorliegt (amtl. Lageplan).
    Außenanlagen: 10kEUR klingt für alles inkl. Carport sportlich, oder?
    Eventuell Notarkosten für Eintragung Grundschuld etc.
    Nicht unbedingt Haus, aber will man ja trotzdem: Küche?
    Ein Bemusterungspuffer?
    Ableitung Regenwasser (oder ist das unter Außenanlagen?)
    Elektro ist komplett auf unserem Mist gewachsen Netzwerkdosen, Sat-Verteiler, ein Haufen Steckdosen mehr usw. sind bei.
    Sat-Anlage weiß ich noch nicht genau, wie ich es mache. Dachstein ist schon inklusive. Anlage dann entweder selbst basteln oder über die Baufirma machen lassen. Da hadere ich noch mit mir.
    Handtuchheizkörper läuft über eine Heizpatrone. Also unabhängig von der Wärmepumpe.

    Fließen sollte uns reichen. Wir haben schon diverse Angebote eingeholt und da wir einen relativ klaren und geradlinigen Geschmack haben, kommt der Preis (bisher jedenfalls) hin.

    Vermesser muss bei uns nur das Haus einmessen. Amtlicher Lageplan existiert schon und das Grundstück ist vermessen und eingefriedet.

    Außenanlagen ist auch so ein strittiges Thema. Die 10k wären erstmal für Einfahrt, Zuwegung zum Haus, Terasse das eine oder andere Schmankerl.

    Sollten wir während des Bauens feststellen, dass wir irgendwo ganz gewaltig daneben liegen ist das auch eine Art Puffer.

    Notarkosten stammen nicht von uns. Die kommen vom Grundstücksverwalter.

    Küche wird auch über EK abgewickelt und ist schon fertig geplant und wird beim schwedischen Möbelhaus gekauft.

    Regenwasser kommt mit in die Außenanlagen.


    Vorab:
    Irgendwas stimmt da nicht.

    Kauf Grundstück beißt sich mit Bauträger!

    Bitte überprüfen, wie Eure Rechtsbeziehung wirklich ist (und damit, was für eine Art von Vertragspartner).
    Ich sollte das in der Tabelle mal ändern.
    Es ist KEIN Bauträger und der Bauunternehmer hat mit dem Grundstück exakt soviel zu tun, dass er uns das haus da raufstellen soll
    Insofern passt das mit der Grunderwerbsteuer. Darum auch dieses jahr noch kaufen. In Brandenburg ist die Grunderwerbsteuer ab 1.1. bei 5%

    Ich denke die Materialkosten für Fliesen und Fußbodenbeläge sind nicht in der Investitionssumme Haus eingerechnet. Denn Kosten gesamt Haus == Investitionssumme Haus sollten also noch 14' zusätzlich sein....
    ist vielleicht etwas verwirrend geschrieben, aber die Bodenbeläge kommen auf die Summe für das Haus (162k€] noch drauf. Das gesamte Haus kostet dann 169k€.
    Aber für die Finanzierung haben wir das getrennt, da die 7k€ für die Wand- und Bodenbeläge separat ausgewiesen werden, da EL.

    Erdarbeiten?
    Grundleitungen?
    Fliesenkleber?
    Werkzeug für Eigenleistungen
    Finazierungskosten: Grundschuldbestellung und Doppelbelastung
    Telekomanschluss?
    Warum eine Prüfstatik?
    Duschabtrennung/Tür?
    Fenster WK2 im EG
    Farbiger Putz oder besonderer Verblender.
    Kosten für Bauübrwachung?
    Kosten für Vertragsprüfung?
    Die Standardhaustür gefällt?
    Erdarbeiten laut Bodengutachten sind im Hauspreis enthalten.
    Grundleitungen sind aufgeführt unter den Baunebenkosten.

    Fliesenkleber, Werkzeug etc. haben wir eine Zahl im Kopf, aber das wird so oder so übers laufende Gehalt bezahlt.

    Telekomanschluss haben wir echt vergessen. Danke! Jemand eine Zahl parat für 3m Anschluss vom Übergabepunkt auf dem Grundstück zum HWR?

    Prüfstatiker muss sein, da Brandenburg.

    Farbiger Putz (2farbig) ist im Hauspreis inbegriffen. Auch ein Glasvordach ist drin.

    Vertragsprüfung und Bodengutachten sind erledigt.
    Bauüberwachung rechnen wir mal grob mit 1500€ über die Bauzeit. Wird ebenfalls vom laufenden Gehalt bezahlt.
    Ebenso wie Bauzinsen, Colakästen für die Handwerker usw.

    Also wenn ich das richtig sehe, hab ich doch tatsächlich nur den T-Kom Anschluss wirklich vergessen. Und das ausgerechnet mir, der ohne Internet gar nix mehr kann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    IT Manager
    Beiträge
    50
    Zitat Zitat von Dingo Beitrag anzeigen
    10.000€ Materialkosten für Außenanlagen paßt meiner Meinung nach nicht.

    Ist hier allerdings auch nicht tragisch, da Umsetzung zumeist nach und nach erfolgt.

    Größte Kostenfaktoren hoher Intensität sind wohl
    Terrasse
    Carport
    Podest
    Vordach

    Insbesondere die individuellen Wünsche lassen hier großen Spielraum in Min-Max. € vermuten.
    Carport wird es erst mal noch nicht geben. Vordach ist im Hauspreis enthalten.
    Zaun wird nur auf der Front benötigt.
    Ich hatte daher gehofft mit 10.000€ für Terrasse und Podest/Zuwegungen erst mal hinzukommen.
    Sind da auch eher die pragmatischen Leute.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    Regenwasser und dessen zugehörige Entwässerungsspielereien:
    Egal ob Hauskosten oder mit bei den Außenanlagen, etc.
    Es muß irgendwann bezahlt werden. Daher frühzeitige Planung und Überlegung was ist erlaubt, was wird gebraucht, was ist Luxus, was ist möglich.

    Pragmatisch hin oder her: Wer billig baut, baut 2x

    Meine Entscheidung seitdem: Manche Projekte habe ich mehrere Jahre
    verschoben, bis ich sie dann so umsetzen konnte wie sie meiner Idealvorstellung entsprechen (Terrasse, Einfahrt, Carport, Eingangspodest).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    IT Manager
    Beiträge
    50
    Zitat Zitat von Dingo Beitrag anzeigen
    Regenwasser und dessen zugehörige Entwässerungsspielereien:
    Egal ob Hauskosten oder mit bei den Außenanlagen, etc.
    Es muß irgendwann bezahlt werden. Daher frühzeitige Planung und Überlegung was ist erlaubt, was wird gebraucht, was ist Luxus, was ist möglich.

    Pragmatisch hin oder her: Wer billig baut, baut 2x

    Meine Entscheidung seitdem: Manche Projekte habe ich mehrere Jahre
    verschoben, bis ich sie dann so umsetzen konnte wie sie meiner Idealvorstellung entsprechen (Terrasse, Einfahrt, Carport, Eingangspodest).
    Hab grad noch mal im Notarvertrag und den textlichen Festsetzungen geschaut.
    Es ist ein Regenabwasser-Anschluss auf dem Grundstück und bezahlt.
    Eine Zisterne ist bei unserer Grundstücksgröße vermutlich eine Nummer zu groß. Aber eine Art Auffangbecken für ein paar Liter sollte es schon haben.

    Ich denke ich frag den Baggerfahrer, wenn er die Bodenplatte buddelt, ob er seine Schaufel nicht mal an geeigneter Stelle ein bissl in den Boden rammen will
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von upD8R
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    östl. Randberlin
    Beruf
    Dipl.-Ing. NT
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von JuChriFe Beitrag anzeigen
    Telekomanschluss haben wir echt vergessen. Danke! Jemand eine Zahl parat für 3m Anschluss vom Übergabepunkt auf dem Grundstück zum HWR?
    Ich will es nicht beschwören, aber EON.edis hatte uns offeriert, dass sie gleich ein Kabel mit reinpacken. Kann so. ca. 350 EUR gewesen sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    nix am bau
    Beiträge
    160
    jepp bis 14m ~350€ und der "Stromleger" packt es mit rein und schliesst es an.(Einfach mal bei der T-Doof den Bauherrenservice anrufen)

    Vielleicht noch Kabelanschluß wenn möglich?
    200€ mit vertrag, oder 500€ ohne. (Graben muß dafür offen sein)

    10.000€ für Terrasse und Podest/Zuwegungen sollten hier in Brandenburg gut möglich sein.
    (sollten dann halt keine exquisten Steine sein)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen