Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Südhessen
    Beruf
    Spezialist
    Beiträge
    9

    Dämmung Spitzboden (Schüttung und/oder Sparren? Wo Dampfbremse?)

    Hallo Leute,

    auf meine Frage zur Dämmung der abgestellten Wände im DG hat noch keiner geantwortet, evtl. ist die Frage zum Dachboden einfach zu beantworten…

    Ich hatte ursprünglich geplant die Zwischensparren des unbewohnten/ungenutzten Spitzbodens zu dämmen. Außer Sparren, Latten und Ziegeln ist dort nichts vorhanden. Sozusagen eine gute Durchlüftung des Spitzbodens…

    Heißt, ich brächte dann Dampfbremse, Zwischensparrendämmung und dann wieder eine Dampfbremse. Eine wirkliche Dampfsperre bekomme ich dort sowieso nicht hin.

    Einfacher und evtl. günstiger und vielleicht sogar effektiver wäre vielleicht eine Dämmschüttung auf den Dachboden zu machen um so die darunterliegenden Wohnräume zu dämmen??
    Die Decke besteht aus Querbalken die (wie vor 100 Jahren üblich) mit Lehmmischung ausgefüllt wurde.

    Frage 1:
    Ist das im ersten Zug ausreichend, oder muss man hier zwangsläufig auch zwischen den Sparren dämmen + Dampfbremse???

    Frage2:
    Wenn ich so eine Schüttung und darauf liegende OSB-Platten verwende, muss ich da unter oder über die Schüttung auch eine Dampfbremse einbauen??

    Danke und Gruß
    Dennis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dämmung Spitzboden (Schüttung und/oder Sparren? Wo Dampfbremse?)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren