Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    Aussendienst
    Beiträge
    343

    theoretische Kombination...

    Hallo,
    mal eine kurze Frage zur FInanzierung mit Labo/KFW als Kombination.

    Wir planen eine Immobilie zu erwerben, das Objekt steht noch nicht fest. Sicher wird es BJ1960-1970 sein, EFH oder 2FH. Hier möchten wir auf jeden Fall eine AUssendämmung anbringen lassen.

    Nun würden wir in Bayern Labo bekommen (30% der Gesamtsumme). Wäre dann zusätzlich noch ein KFW-Darlehen für den Wärmeschutz (Kosten ca. 20-30tsd EUR) möglich ??

    Gesamtsumme wäre zw. 120-140tsd EUR. Haus zw. 50-90tsd + je nach Zustand dann noch 40-70tsd EUR Renovierungsaufwand.

    Würde dann so aussehen:
    20%EK
    30% Labo
    30% Kfw (? bzw. die Volldämmung ?)
    20% Bank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. theoretische Kombination...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Beamtin in Elternzeit
    Beiträge
    4
    Hallo theoretiker,

    da ich auch mit Labo eines Tages finanzieren möchte (mir fehlt leider noch etwas EK) hab ich mich schon etwas damit beschäftigt und kann dir hoffentlich weiterhelfen.

    Da du eine Gebrauchtimmobilie erwerben möchtest, kannst du ein Darlehen bis zu 35% der Gesamtkosten erhalten. Die 30% gelten für Neubauten und Ersterwerb von Immobilien.
    Siehe Link: http://www.bayernlabo.de/index.php?o...id=5&Itemid=16

    Auch ist es möglich das Labo-Darlehen mit einem Kfw-Programm zu verbinden.
    Das Labo-Darlehen darf nur nicht mit dem Wohneigentumsprogramm Nr. 124/134 verbunden werden. Die anderen Programme, z.B. energieeffizient Sanieren Nr. 151/152 oder auch evtl. andere Nrn. sind mit dem Labo-Darlehen kombinierbar.

    Noch bessere und genauere Informationen hierzu kann dir der zuständige Sachbearbeiter deines Landratsamtes geben. Er muss dein Labo-Darlehen bewilligen und kennt sich daher gut aus, was alles möglich ist (ich war zur allgemeinen Beratung mal dort).

    Liebe Grüße
    Mariechen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen