Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33

PUR wasserabweisend

Diskutiere PUR wasserabweisend im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Münster
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    187

    PUR wasserabweisend

    Hallo zusammen,

    Ist eine Polyurethan-Hartschaum (PUR) Dämmung wasserabweisend?

    Vielen Dank für Infos,
    Gruß
    --
    Blumenschein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. PUR wasserabweisend

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Ja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von stefan ibold
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    bad oeynhausen / garbsen
    Beruf
    dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    öbuv SV der HWK OWL zu Bielefeld
    Beiträge
    2,505

    ähhhh???

    Moin,

    für welchen Einsatz gedacht??????

    Grüße

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von sarkas Beitrag anzeigen
    Ja
    Falsch
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hydrophobie
    DAS sind PUR-Platten nicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Münster
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    187
    Zitat Zitat von stefan ibold Beitrag anzeigen
    Moin,

    für welchen Einsatz gedacht??????

    Grüße

    stefan ibold
    Hallo,

    für Dämmung von Wasserspeichern,

    Vaillant VIHR 150

    Gruß
    --
    Blumenschein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Blumenschein Beitrag anzeigen
    ...
    für Dämmung von Wasserspeichern,
    ...
    Und warum soll es für diesen Zweck wasserabweisend sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Falsch
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hydrophobie
    DAS sind PUR-Platten nicht!
    Hydrophobie
    ----------------------------------------------------------------------------
    Der Begriff hydrophob stammt aus dem Altgriechischen (ὕδωρ hýdor „Wasser“ sowie φόβος phóbos „Furcht“)[1] und bedeutet wörtlich „wassermeidend“.
    Das Maß für den Ausprägungsgrad der Hydrophobie von Stoffen ist die Hydrophobizität.

    Mit diesem Fachausdruck aus der Chemie werden Substanzen charakterisiert, die sich nicht mit Wasser mischen und es auf Oberflächen meist „abperlen“ lassen. In der Biologie bezeichnet er wassermeidende Pflanzen oder Tiere.
    ----------------------------------------------------------------------------

    Dies ist natürlich kopiert und eingefügt !

    Bei Blumenschein und mir war zu keinem Zeitpunkt der Begriff hydrophob oder hydrophil im Gespräch. Natürlich heißt "Wasserabweisend" im direkten Sinne "Hydrophobierend".

    Nachdem wir uns aber gerade nicht um den Kontaktwinkel von Wasser (Verhältnis Adhäsion und Kohäsion) unterhalten, war meine Antwort durchaus verständlich und richtig. Ich denke manche Päpstlichkeit kann man sich sparen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von sarkas Beitrag anzeigen
    Nachdem wir uns aber gerade nicht um den Kontaktwinkel von Wasser (Verhältnis Adhäsion und Kohäsion) unterhalten, war meine Antwort durchaus verständlich und richtig. Ich denke manche Päpstlichkeit kann man sich sparen.
    Dann bist Du wahrscheinlich der einzige hier, der weiß wovon wir reden.
    Ich weiß es nicht und aus den Nachfragen der anderen ersehe ich, dass die es auch nicht wissen.

    Und es hat auch nichts mit Päpstlichkeit zu tun, wenn ich darauf hinweise, dass PUR eben nicht wasserabweisend ist, sondern durchaus Wasser aufnimmt!

    In so weit ist Deine Antwort also in jeder Hinsicht falsch gewesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Dann bist Du wahrscheinlich der einzige hier, der weiß wovon wir reden.
    Ich weiß es nicht und aus den Nachfragen der anderen ersehe ich, dass die es auch nicht wissen.

    Und es hat auch nichts mit Päpstlichkeit zu tun, wenn ich darauf hinweise, dass PUR eben nicht wasserabweisend ist, sondern durchaus Wasser aufnimmt!
    Ob PU-Hartschaum tatsächlich Wasser aufnehmen "kann" ist ausschließlich von der Rohdichte abhängig. Und das war nicht die Frage.
    Bei Erstellen der richtigen Struktur kann sogar Metall durch kapillarwirkung Wasser "aufnehmen".

    Die Frage war nach PU Dämmplatten ! Und die sind sogar meist hydrophob.

    z. B.
    Brillux Qju PUR-Dämmplatten
    HASIT PURWALL WLS 028/026 stumpf
    steinothan® 104 MV PUR-Dämmplatte
    PUR-Dämmung von Thermodämm

    und und und ...

    Ich bin Dir nicht böse, wenn Du sagst, das Du auch mal nicht uneingeschränkt recht hast. Aber das geht natürlich nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Blumenschein Beitrag anzeigen
    für Dämmung von Wasserspeichern,
    Mal eine bescheidene Frage,........ und wozu dann PUR?

    Kannst Du die Schalen passgenau herstellen? Oder wie soll das vonstatten gehen?

    Für den von Dir genannten Einsatz eignet sich doch vorzüglich kaschierte MiWo.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von sarkas Beitrag anzeigen
    ...

    Die Frage war nach PU Dämmplatten ! Und die sind sogar meist hydrophob.
    ...
    Stehst Du mit dem TE in Geheimkorrespondenz oder woher nimmst Du die Dämmplatten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Hmm, das dürfte wieder mal eine von Blumenscheins tiefgründigen Fragen mit vertracktem Hintergrund sein - man kennt sich inzwischen.

    -> Mehr Infos: Zulässigkeit, Sinnvoll, bereits gewesen, zukünftig was willste genau wissen?

    PU und Wasser das ist so ne Sache.
    Prinzipiell wird es auch zur Behälterdämmung / Rohrleitungen / Gerätegehäuse / Dachdämmung / Deckendämmung / Fußbodendämmung usw. eingesetzt und funktioniert idR. Also Bereiche, bei denen es auch mal feucht sein kann.
    Fassade oder abgesoffener Fußboden/Dach?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Münster
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    187
    "abgesoffener Keller..." mit einem o.g. Wasserspeicher mit PUR Dämmung und leider nicht zerstörungsfrei zu öffnen..

    Gruß
    --
    Blumenschein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Versuch der Übersetzung:

    War die Frage so zu verstehen?

    • Mein Keller ist abgesoffen!
    • da stand ein Wasserspeicher Vaillant VIHR 150 mit PUR-Dämmung drin, den hat es auch erwischt!
    • wie gehe ich jetzt weiter vor? Muss ich mir Sorgen machen? Was kann ich tun?


    Versuch einer Antwort:
    • Hersteller fragen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Manfred Abt Beitrag anzeigen
    Versuch der Übersetzung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen