Ergebnis 1 bis 4 von 4

Zwischensparrendämmung in Altbau Materialwahl

Diskutiere Zwischensparrendämmung in Altbau Materialwahl im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    63801 Kleinostheim
    Beruf
    EDV Leiter
    Beiträge
    2

    Zwischensparrendämmung in Altbau Materialwahl

    Hallo,

    bin dabei mein Dach zu dämmen (momentan erstmal nur geistig). Habe jetzt schon mal so 3 versch. Hersteller im Auge. Rockwool mit seinem Klemmrock 035. Knauf mit Klemmfilz W032 Ecose und Isover Klemmfilz auch mit 032 Wärmewert. Hätte von Euch gerne mal ein paar Meinungen oder auch Produkte die vielleicht noch besser sind...

    Zum Dachaufbau es sind dort momentan Ziegel auf Latten gelegt, es gibt eine Unterlüftung unter den Ziegeln und die Sparen sind so dick das ich ein 160 mm Material unterbringen könnte. Als Dämmung erkenne ich im Moment noch Glaswolle, mit einer Alufolie. Wobei ich es absichtlich so formuliere da diese nach fast 30 Jahren in einem dementsprechend schlechten Zustand ist.

    Bin jetzt auch erst auf die 032ér Produkte gestoßen welche ich momentan ganz gut finde.

    Vielleicht könntet Ihr mir ja beim Sprung in die nächste Phase (Kauf) helfen.

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zwischensparrendämmung in Altbau Materialwahl

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Viel wichtiger als diese 0,003 W/mK bei einer Dicke von 0,1 - 0,12 m ist eine bauphysikalisch saubere Planung der Dämmmaßnahme

    Dazu gehören:
    • Hinterlüftung
    • Luftdichheit
    • Dampfdruckgefälle
    • Wärmebrücken
    • Einhaltung der EnEV
    • usw.

    Einzig sinnvoller Rat - einen Fachmenschen vor Ort holen und die Maßnahmen planen lassen.
    Kostet gar nicht SO viel und auf jeden Fall weniger als ein neuer Dachstuhl, wenn die alten Balken weggegammelt sind
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    63801 Kleinostheim
    Beruf
    EDV Leiter
    Beiträge
    2
    Danke für die Info. Blöde Frage unter welchen Stichworten finde ich den die Fachmenschen vor Ort. Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Frag einen Architekten oder Ingenieur, der sich mit Renovierungen/Sanierungen
    auskennt. Ansonsten kannst Du ggf. auch mal schaun, was es bei Euch so
    an Angeboten im Bereich Energieberatung gibt (Stadtwerke, Initiativen der Stadt ...)
    um Dir erstmal einen Überblick zu verschaffen. Es gibt inzwischen deutlich mehr
    Dämmstoffe als Glas- und Mineralwolle und der U-Wert alleine ist es auch nicht.
    Für die EnEV 2009 könnten die 16 cm auch knapp sein, aber das wissen die Profis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen