Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Mediengestalter
    Beiträge
    2

    An wen kann ich mich wenden?

    Ich bin seit kurzem ziemlich stark körperlich beeinträchtigt, jedoch nicht auf einen Rollstuhl angewiesen. Ich möchte mein Badezimmer neu einrichten. Ich denke da über so etwas wie das hier: http://www.blome.org/produkte/barrierefreies-bad.html
    Naja ich weiß, dass so was wahrscheinlich sehr viel kostet. An wem sollte ich mich am besten wenden? ...Krankenkasse? Danke für eure Hilfe. Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. An wen kann ich mich wenden?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Als allererstes würde ich mich an einen Sozialverband wenden und dort Mitglied werden. Die kennen sich in der Materie bestens aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Auch mal hier lesen.

    http://nullbarriere.de/kbt-bad.htm

    da finden sich auf der linken Seite auch Tipps zur Finanzierung etc. Kranken-/Pflegekasse, und wenn man Unterstützung benötigt kann man auch Sozialstationen (Caritas, Diakonie etc.) anrufen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Mediengestalter
    Beiträge
    2
    Dankesehr! Ich werde mich dann mal bei meiner Krankenkasse melden und nachfragen. Doch ich kann mir vorstellen, dass so etwas mit viel Bürokratie verbunden ist und viele Sachen länger dauern bis alles genehmigt ist usw.. oder wie sieht es in der Praxis aus? Und werde ich auch Kosten tragen müssen?

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von baumensch007 Beitrag anzeigen
    Doch ich kann mir vorstellen, dass so etwas mit viel Bürokratie verbunden ist und viele Sachen länger dauern bis alles genehmigt ist usw..
    Wenn alles schlüssig ist, sollte die Antragstellung und Bearbeitung kein Problem sein.

    Zitat Zitat von baumensch007 Beitrag anzeigen
    Und werde ich auch Kosten tragen müssen?
    Ja, da werden auch Kosten an Dir hängebleiben. So lange das aber kein Wellness-Super-Luxus-Tempel wird, bleibt das jedoch überschaubar.

    Vorher informieren, dann beauftragen. Dann gibt´s auch keine bösen Überraschungen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    353
    Hallo,

    hab ich heute morgen zufällig in der Zeitung gelesen:
    Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass behindertengerechte
    Umbauten in Zukunft steuerlich als außergewöhnliche Belastungen
    geltend gemacht werden können.
    (BFH, Az. VZ R 7/09)

    Vielleicht hilft Dir das weiter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen