Ergebnis 1 bis 7 von 7

Tor an Tiefgarage braucht zwei Lichtschranken?

Diskutiere Tor an Tiefgarage braucht zwei Lichtschranken? im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    8

    Tor an Tiefgarage braucht zwei Lichtschranken?

    Hallo,

    ich habe kürzlich das Tor an unserer Tiefgarage von einem neuen Dienstleister warten lassen. Der sagt nun, lt. DIN reicht die vorhandene Lichtschranke außen nicht aus es müsste auch innen eine vorhanden sein. Genaue Info wo das so definiert ist hat er mir trotz zweimaligem Versprechen noch nicht geschickt. Vermutlich verweist er auf DIN EN 12453.

    Stimmt das, oder ist das nur abzocke?

    Danke, Lutz02
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tor an Tiefgarage braucht zwei Lichtschranken?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    obs abzocke ist oder nicht , sicherer sind zwei alle male , und ich kenne keine anlage , wo nicht zwei verbaut sind .........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Mir wäre jetzt nicht bekant, dass 2 Lichtschranken erforderlich wären. Würde mich interessieren wo das steht (bzw. stehen soll).

    Hindernisserkennung etc. ist klar, aber wozu 2 Lichtschranken?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    solche tore werden von zwei seiten angefahren.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Die Tore, die ich bisher einbauen lassen habe, wurden nie betriebsmäßig von den Lichtschranken aufgefahren.
    Die Lichtschranke war stets nur das Sicherheitsorgan zum Abschalten, wenn sich jemand oder etwas unter dem fahrenden Tor aufhielt. Eine Abschaltung bereits bei Annäherung von einer Seite war bisher nie erforderlich.

    Das letzte große Sektionaltor habe ich vor knapp einem Jahr einbauen lassen und dafür reichte eine Lichtschranke direkt unter dem Tor aus und wurde vom Sachverständigen geprüft und für gut befunden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    8
    Danke für eure Antworten.

    Es geht nur um die Sicherheit, nicht um die Steuerung.

    Das Tor ist ein Schwingtor und die vorhandene Lichtschranke ist außen ca. 1 m vor dem Tor angebracht, damit das Tor beim zufahren nicht selbst in die Lichtschranke kommt.
    D.h. aber, wenn ich von innen komme, müsste ich schon sehr weit fahren, um die Lichtschranke zu erreichen. Ansonsten kann ich nur hoffen, dass die Kontaktleiste unten am Tor zum Zuge kommt, ansonsten kracht es.

    Insofern denke ich, eine zweite Lichtschranke würde die Situation deutlich sicherer machen. Trotzdem wäre es wichtig für mich zu wissen, ob das ganze lt. DIN vorgeschrieben ist oder nicht. Fall es vorgeschrieben ist, könnte ich vermutlich den Bauträger in die Pflicht nehmen.

    Gruß, Lutz02
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Ich war voreiligerweise von einem Roll- oder Sektionaltor ausgegangen, die nur senkrecht fahren.
    Bei einem Schwingtor sieht die Sache ganz anders aus.
    Wenn die Lichtschranke nur außen angebracht ist, muß man, wenn man von innen kommt ja erstmal in die "Zange" reinfahren, damit man in die Lichtschranke kommt. Das ist natürlich Unsinn und höchst gefährlich.

    Ob das jetzt in der DIN Zehnstrichtürenundtore steht, wäre mir erstmal egal. Technische Anlagen sind so zu bauen, dass bei bestimmungsgemäßen Gebrauch niemand verletzt oder gefährdet wird.
    Mit etwas Nachdenken hätte da der Errichter bereits draufkommen müssen und Du selbst hast die Schwachstelle auch erkannt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen