Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    15

    Dämmung / Trittschalldämmung im Keller

    Hallo zusammen,

    unser Bodenaufbau im Keller war bisher folgendermaßen geplant:
    0,5 cm V60 Schweißbahn
    4,0 cm Pur 024
    4,0 cm XPS 035
    1,5 cm EPS-DES (Trittschall)
    6,5 cm Estrich incl. Fußbodenheizung
    1,5 cm Fliesen
    =18 cm Fußbodenaufbau

    Jezt hat sich herrausgestellt, das lt. Estrichleger die Bitumenschweißbahn an den Stoßkanten 1 cm hat, und unsere Bodenplatte etwas abweicht, so dass wir teilweise nur 17,5 cm haben.
    Der Vorschlag des Estrichlegers:
    1,0 cm V60
    5,0 cm Pur
    4,0 cm Eps (angeblich XPS nicht nötig, Eps schluckt mehr Schall)
    6,5 cm Estrich incl. Fußbodenheizung
    1,0 cm Fliesen
    =17,5 cm Bodenaufbau

    Einerseits habe ich ohne Trittschall etwas Bauchweh, dass sich der Lärm der Waschmaschine über die Wände übertragen könnte, anderersteits wird die eh nicht zu üppige Pur Dämmung um einen cm erhöht, und wir müssen nur 2 statt 3 Lagen Dämmung verlegen.

    Was ist aus eurer Sicht hiervon zu halten?
    Könnte mann evtl über den Aufbau des Estrichlegers noch so einen Trittschalldämmung ausrollen, wie sie normalerweise unter den Parkett gehört? (Die hat ja nur 2mm)

    Vielen Dank für Eure Hilfe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dämmung / Trittschalldämmung im Keller

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Kanada
    Gast
    Hallo Quixli
    wenn du mir sagen kannst wie die FBH verlegt bzw. befestigt wird kann ich Dir einen Aufbau angeben. Die XPS Platte kannst Du Dir auf jeden Fall sparen.
    Viel zu teuer und eigentlich für hohe Lasten (Autohaus) oder änliches geeignet.
    entweder ist es eine Noppenplatte- sied aus wie Eierkarton oder Rolljet--wird mit Klammern auf die Oberfläche geklammert

    gruß Kanada
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Estrichleger
    Beiträge
    98
    Trittschalldämmung im Keller macht kaum Sinn, wen soll der Trittschall stören? die Maulwürfe? Die Schallübertragung über die Wand wird durch die Randdämmstreifen verhindert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen