Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    12

    Bodenebene Dusche - Kosten, Schallbrücken

    Hallo zusammen,

    wir sind gerade in der Planung unseres Bades (Neubau, RMH durch Bauträger).

    Um das Bad optisch größter zu gestalten möchten wir die gemauerte Wand in der Dusche (Trennung von Dusche und Badewanne) weglassen und durch Glas ersetzen. Dabei bietet sich u.E. eine gefließte bodenebene Dusche an und entsprechende Glaselemente zur Abtrennung.

    Der Bauträger sagte uns dass dies viel teurer sei.

    Bevor wir jetzt tiefer in die Planung einsteigen kurze Frage an Euch, was Eure Erfahrung sagt.

    Aus meiner Sicht fallen die Kosten für die Duschwanne sowie die Mauer (samt Fließen) weg und dafür kommen die Fließen am Boden dazu und der Ablauf sowie eine größere Glasfläche.
    => Aus meiner Sicht müsste sich das fast neutral kostenmäßig abspielen oder geringfügig teurer sein (< 1.000 EUR).

    Was sagt ihr dazu?

    Des Weiteren habe ich gehört, dass es bei den ebenen Duschen Schallbrücken geben kann?

    Vielen Dank im Voraus,

    Felix
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenebene Dusche - Kosten, Schallbrücken

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Zitat Zitat von felix78 Beitrag anzeigen
    (Neubau, RMH durch Bauträger).
    => Aus meiner Sicht müsste sich das fast neutral kostenmäßig abspielen oder geringfügig teurer sein (< 1.000 EUR).
    aus deiner sicht!
    der bauträger kalkuliert wahrscheinlich aber anders und dessen preis wirste bezahlen müssen oder bleiben lassen.

    schall- wenn richtig gemacht hat eine bodengleiche dusche weniger schallübertragung in den boden als eine wanne, da sie vollflächig auf einer ps-platte liegen sollte. wenn die wanne in einem ps-körper eingebaut wird, isses gleich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Taura
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    176
    Der "Umstieg" von einer Duschwanne zu einer Bodengleichen bedeutet vor allem die Umplanung des Abflusses. Dieser liegt tiefer und muss anders ins System eingebunden werden. Hier wird der BT sich den logistischen und planerischen Aufwand honorieren lassen. Vom Materialaufwand dürften sich die von dir angesprochenen Alternativen die Waage halten.

    Burkhard
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen