Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 59
  1. #1

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    31

    Zusatzheizungen vergessen

    Hi,

    wir bauen gerade. Unsere Hausbau ist bereits sehr weit vortgeschritten, sprich Heizung, Estrich, Fliesen, Sanitär usw alles schon drin.

    Nun zum Problem.

    Wir hatten in den beiden Bädern einen zusätzlichen Heizkörper geplant. Die Sanitärfirma hat diese aber vergessen zu installieren.

    Als Alternative wird und jetzt zusätzlich zur Fußbodenheizung (die ja schon liegt) ein elektro Handtuch-Heizkörper der Firma Brötje angeboten.

    Das Problem dabei ich wollte eigentlich nie eine Heizung mit Elektro da mir das Teil die Haare vom Kopf frist. Laut Hersteller hat die Heizung z.b. eine 600 Watt Patronen und braucht so ~ 500 Watt Strom.

    Was würdet Ihr machen? Alternativen? Oder auf die eigentlich Heizkörper bestehen? Was vermutlich schwierig bis gar unmöglich sein dürfte da Estrich, Fliesen usw. ja schon liegen.

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zusatzheizungen vergessen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Nu ma langsam.

    1) Ich vermute, es ist kein (Fach)PLaner im Spiel

    2) Was soll der Wandheizkörper?
    a) Handtücher vorwärmen -> Ginge mit FBH-Einbindung
    b) zusätzliche echte Heizleistung -> ginge mit FBH-Einbindung gar nicht vernünftig!

    3) Verbraucht auch die Wärme, die ein in den FBH-Kreis eingebundener HK Energie, die Geld kostet. Die Leistung wechselt also nur den Energieträger!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    31
    Hallo Ralf,

    eigentlich bin ich der Meinung das der zusätzliche Heizkörper die Fußbodenheizung unterstützen soll, da laut Bemusterung die Heizleistung der FBH zu träge ist. Man will es ja auch schließlich mal 24 Grad im Bad haben. Desweiteren habe ich es aber in der Bemusterung auch so verstanden das die zusätzlich Heizung in der Übergangszeit läuft wenn unsere FBH ausgeschaltet ist.

    Allerdings sagte mir jetzt der Haushersteller, das diese Lösung eigentlich Bullshit ist, und das der Heizkörper garnicht laufen kann wenn die FBH abgeschalten ist.

    Deshalb auch die Idee mit Elektro-Handtuchheizkörpern.

    Ich blick das selber schon nicht mehr durch.

    Als Heizung haben wir eine Luft-Wasser-Wärmepumpe plus zusätzlich Solar.

    Gruß

    Niki
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Zitat Zitat von nikii Beitrag anzeigen
    Hallo Ralf,

    eigentlich bin ich der Meinung das der zusätzliche Heizkörper die Fußbodenheizung unterstützen soll, da laut Bemusterung die Heizleistung der FBH zu träge ist. Man will es ja auch schließlich mal 24 Grad im Bad haben. Desweiteren habe ich es aber in der Bemusterung auch so verstanden das die zusätzlich Heizung in der Übergangszeit läuft wenn unsere FBH ausgeschaltet ist.
    Naja, wenn man sich schon den Luxus der 24 °C leisten will, dann sollte man wirklich eine Badzusatzheizung einbauen. Dann hält die FBH den Raum auf 18 bis 20 °C und und für die kurzen Raumnutzungszeiten kann man sich die Wunschtemperatur leisten. Diese Heizung würde dann auch im Sommer oder in den Übergangszeiten den Raum erwärmen. Von den "Hühnerleitern" halte ich überhaupt nichts, weil sie nur sehr wenig Wärme abgeben, wenn ein Badetuch darüberhängt. Deswegen werde si ja auch Handtuchheizkörper genannt

    Gruß

    Bruno Bosy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von nikii Beitrag anzeigen
    Laut Hersteller hat die Heizung z.b. eine 600 Watt Patronen und braucht so ~ 500 Watt Strom.
    Falsch gelesen?

    Leistungaufnahme in Watt.
    Strom in Ampère
    el. Arbeit in Wh

    Wenn der Handtuchwärmer eine Leistung von 600Watt hat, dann ergibt sich der Energiebedarf aus der Laufzeit der Heizpatrone.
    Also beispielweise 2h heizen mit 600W ergibt 1.200Wh (oder 1,2kWh).

    Allerdings sagte mir jetzt der Haushersteller, das diese Lösung eigentlich Bullshit ist, und das der Heizkörper garnicht laufen kann wenn die FBH abgeschalten ist.
    In Verbindung mit einer Wärmepumpe ist so ein Handtuchwärmer unsinnig, denn dafür müsste die WP eine hohe Temperatur erzeugen (ineffizient) oder das Teil liefert keine Wärme in den Raum. Angeschlossen an den FBH Kreis mit niedrigen Temperaturen, ist diese Hühnerleiter nichts anderes als Deko.

    Soll sie wirklich Wärme produzieren, dann geht´s nicht ohne Heizstab.

    Der Handtuchwärmer könnte auch laufen wenn der FBH Kreis zu ist, aber dafür müsste man einen eigenen Kreis legen und die WP müsste nur wegen dem Handtuchwärmer laufen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Elektro-Hühnerleiter mit Thermostat und Zeitschaltuhr zur zeitgenauen Regelung .... alles andere ist in der beschriebenen Kombination Kappes.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Rheingau
    Beruf
    Amateur
    Beiträge
    332
    Wie wollt Ihr denn den Strom zur Heizung bekommen, wenn Ihr schon Fliesen gelegt habt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Karlheinz Beitrag anzeigen
    Wie wollt Ihr denn den Strom zur Heizung bekommen, wenn Ihr schon Fliesen gelegt habt?
    Vermutlich Steckdose in der Nähe. Dabei könnte man den Heizstab mit auf den WP Tarif klemmen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Taura
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    176
    Es wurden ja schon viele Vorschläge gemacht. Zur Raumheizung sind im allg. die Handtuchheizer nicht geeignet, daher sollten sie auch in der wärmetechn. Planung eine untergeordnete Rolle gespielt haben. Zur Heizung in der Übergangszeit taugen sie auch nicht, da die Fliesen unangenehm kalt sind. Zur Deko sind sie zu teuer. also was tun.

    Wenn vertraglich zugesichert auf Nachrüstung bestehen. Da dies wirtschaftlich kaum zu vertreten ist wäre eine angemessene Abstandszahlung durch den Sanimeisterbetrieb in Erwägung zu ziehen.

    burkhard
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    31
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Vermutlich Steckdose in der Nähe. Dabei könnte man den Heizstab mit auf den WP Tarif klemmen.

    Gruß
    Ralf
    Gute Idee nur ich weiß nicht genau ob jede einzelne Steckdose im Haus unten bei Zählerschrank ankommt oder ob diese in Reihe geschaltet sind.

    Die Frage ist was machen????

    1.) Kostenlose Handtuchheizkörper einbauen lassen mit Regler usw. (die Standardheizkörper haben nichts gekostet)

    2.) Versuchen das ganze übers Geld zu regeln (wieviel kann man verlangen?) und keine zusätzlich Heizung einbauen.

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von nikii Beitrag anzeigen
    2.) Versuchen das ganze übers Geld zu regeln (wieviel kann man verlangen?) und keine zusätzlich Heizung einbauen.
    Wenn der HK für die Raumtemperierung erforderlich ist, willst Du das Geld dann verbrennen, um die Temperatur zu erhöhen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    31
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Wenn der HK für die Raumtemperierung erforderlich ist, willst Du das Geld dann verbrennen, um die Temperatur zu erhöhen???
    Die Heizkörper sind nicht zur Raumtemperierung erfolderlich. Laut Berechnungen vom Haushersteller reicht die Fußbodenheizung locker aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von nikii Beitrag anzeigen
    Gute Idee nur ich weiß nicht genau ob jede einzelne Steckdose im Haus unten bei Zählerschrank ankommt oder ob diese in Reihe geschaltet sind.
    Wenn das Teil auf den WP Tarif geklemmt werden soll, dann Festanschluß vorsehen. Steckdose geht nicht, Du könntest ja sonst Deinen Rasierer oder Föhn über den WP Strom betreiben.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von nikii Beitrag anzeigen
    Laut Berechnungen vom Haushersteller reicht die Fußbodenheizung locker aus.
    Das würde ich mir genau anschauen, und prüfen mit welchen Rahmenbedingungen da gerechnet wurde. Erfahrungsgemäß reicht die Bodenfläche nicht aus um die Heizlast zu decken, zumindest nicht wenn mit WP verträglichen FBH Temperaturen gefahren werden soll.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von nikii Beitrag anzeigen
    Die Heizkörper sind nicht zur Raumtemperierung erfolderlich. Laut Berechnungen vom Haushersteller reicht die Fußbodenheizung locker aus.
    Das klang hier aber noch ganz anders

    Zitat Zitat von nikii Beitrag anzeigen
    eigentlich bin ich der Meinung das der zusätzliche Heizkörper die Fußbodenheizung unterstützen soll, da laut Bemusterung die Heizleistung der FBH zu träge ist. Man will es ja auch schließlich mal 24 Grad im Bad haben. Desweiteren habe ich es aber in der Bemusterung auch so verstanden das die zusätzlich Heizung in der Übergangszeit läuft wenn unsere FBH ausgeschaltet ist....
    Watt denn nu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen